Spielebeurteilung

Rules!

16.06.2015
In Rules! gibt es nur eine Spielregel: Folge den Regeln. In der App muss man verschiedene Plättchen nach bestimmten Regeln in der richtigen Reihenfolge antippen. Was zunächst simpel klingt, wird schnell zur herausfordernden Konzentrationsaufgabe, die die Zeit vergessen lässt.

Tippe alle Plättchen mit einem Tier an, dann alle grünen, dann in absteigender Reihenfolge. In Rules! ist der Name Programm. Man tippt nach verschiedenen Regeln 16 kleine quadratische Plättchen an bis keine mehr da sind. Die Regeln beziehen sich entweder auf die Zahlen, auf die Figuren oder auf die Farbe, mit denen jedes Plättchen ausgestattet ist.


Das Spielprinzip hinter Rules! ist recht simpel: Folge den Regeln! (YouTube-Video)

Die Regeln müssen nicht alle auf einmal beachtet werden, sondern gelten hintereinander. Man muss zum Beispiel erst alle Neunen antippen. Hat man dies geschafft, soll man nun alle Monster antippen und danach die übrigen Plättchen in aufsteigender Reihenfolge. Der Clou besteht darin, dass nach jedem erfolgreich beendetem Level eine weitere Regel, die man befolgen soll, dazu kommt – und nur beim ersten Mal genannt wird. Man muss sich also zusätzlich nach dem „Ich-packe-meinen-Koffer“-Prinzip mehr und mehr Regeln in der richtigen Reihenfolge merken.

In Level 1 müssen die Plättchen in absteigender Reihenfolge angetippt werden. In Level 2 müssen erst alle grünen Plättchen angetippt werden, für die restlichen gilt erneut die Regel aus dem ersten Level.
Die Zeit, um ein Level zu beenden, ist außerdem begrenzt. Schafft man es nicht, alle Plättchen nach der in dem Moment geltenden Regel rechtzeitig anzutippen, ist die Spielrunde beendet und man muss von vorne beginnen. Je nachdem, wie viele Plättchen man falsch angetippt hat oder wie lange man für die einzelnen Level gebraucht hat, erhält man eine abschließende Punktzahl.

In den höheren Level kommen neue Plättchen dazu, hier zum Beispiel der Vogel. Am Ende erhält man eine Übersicht und weiß, wie gut man sich geschlagen hat.
In Rules! gibt es insgesamt drei Spielmodi: einen Beginner-Modus, einen Experten-Modus, in dem das Zeitlimit deutlich angezogen wird, und eine zeitlose Variante. Zusätzlich gibt es in der App Hilfestellungen für Menschen, die unter Farbblindheit oder ähnlichem leiden. Hier zeigen Buchstaben oder Formen im Hintergrund an, zu welcher Farbgruppe ein Plättchen gehört.

Pädagogische Beurteilung:

Das Spielprinzip von Rules! ist sehr simpel und schnell zu verstehen. Ein kurzes Tutorial nimmt die Spielenden an die Hand und erklärt in wenigen Schritten die Funktionsweise der App. Danach kann es sofort losgehen. Während die erste Runde oftmals nach wenigen Leveln beendet ist, stellen sich danach schnell die ersten Erfolge ein. Denn die Regeln kommen immer in derselben Reihenfolge hinzu, sodass man die ersten bereits verinnerlicht hat – und so jedes Mal ein Stückchen weiterkommt.

In erster Linie ist Rules! ein Konzentrationsspiel. Durch den zeitlichen Druck muss man schnell agieren und gleichzeitig die richtige Reihenfolge im Gedächtnis behalten. Da die Level nicht nahtlos aufeinander folgen, sondern das nächste erst beim Antippen des Bildschirms beginnt, kann man zwischendurch immer mal Luft holen und sich die ein oder anderen Eselsbrücke ausdenken. Ein Level in Rules! dauert je nach Schwierigkeitsgrad nur 20 bis 30 Sekunden. Allerdings gibt es über hundert Regeln zum Merken – wenn man einen guten Lauf hat, kann also eine Spielrunde auch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Ansonsten punktet Rules! auch mit seinem ansprechendem Design. Die Figuren sind bunt und in einem geometrischen Stil gestaltet, während sich die Hintergrundfarben angenehm zurückhalten. So kann man sich leichter nur auf die Plättchen konzentrieren, da gerade in den höheren Leveln keine Zeit bleibt, sich jedes einzeln anzuschauen. Stattdessen beginnt man recht schnell, die Figuren mit den jeweiligen Zahlen und Farben zu verbinden – um so schneller agieren zu können.

Fazit:

Rules! überzeugt als kleines Spiel für zwischendurch mit seiner simplen, aber innovativen Idee und liebevollem Design. Allerdings kann aus einigen Minuten auch schnell ein paar Stunden Spielzeit werden. Das einfache Spielprinzip ist leicht zu verstehen, deshalb eignet sich Rules! bereits ab einem Alter von 6 Jahren.
Sarah Pützer
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Spielebeurteilung

Threes

Threes ist ein wunderbares, kleines Spiel, das mit Innovation, liebevollen Details und einfachem Spielprinzip überzeugt. Vor allem als Mobile Game ideal für zwischendurch. Doch Vorsicht: Aus den wenige Minuten dauernden Spielrunden können schnell ein paar Stunden werden.

Bildnachweise

[1]Spielbar.de[2]TheCodingMonkeys[3]TheCodingMonkeys[4]http://asherv.com/threes/

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben