Spielebeurteilung

Lego City Undercover

21.02.2014
Ein cooles Lego-Spiel oder ein langweiliger GTA-Fake? Die ZilleZocker haben das Klötzchen-Spiel für die Wii U angespielt. Das Open-World-Game bietet viele Möglichkeiten, die witzigen Dialoge wie auch die schnellen Autorenn- und Actionszenen bleiben dabei aber immer kindgerecht.

In Lego City Undercover steuert man den Polizisten Chase McCain durch „Lego City“. Dieser wurde vom Bürgermeister wieder in die Stadt geholt, weil der Verbrecher Rex Fury aus dem Gefängnis ausgebrochen ist und ihn niemand außer Chase einfangen kann. Am Anfang muss er aber erst andere Verbrecher in der Stadt mit dem Auto und zu Fuß jagen und festnehmen. Später im Spiel ist Chase dann undercover unterwegs und muss selbst Autos klauen oder andere Leute verprügeln, um sich in einer Gang hoch zu arbeiten, damit er an Rex Fury heran kommt.

Chase McLain sorgt dafür, dass Verbrecher wieder ins Gefängnis wandern. In Zwischensequenzen kann man die dazugehörigen Gespräche aus einer anderen Perspektive verfolgen.
Dabei kann man einfach rumlaufen aber auch schwimmen, Autos und Boote fahren und sogar Helikopter fliegen. Das Spiel hat eine offene Welt. Das heißt, Chase befindet sich die ganze Zeit in einer Welt, kann sich in dieser aber frei bewegen und verschiedene Missionen erhalten. In Lego City Undercover besteht fast alles aus Lego-Steinen, auch die vielen Autos, Straßenlaternen und Mülleimer. Wenn Gegenstände kaputt gehen, liegen diese Steine herum und man kann sie einsammeln und später damit selbst Sachen bauen. An manchen Stellen im Spiel kommt man auch nur weiter, wenn man genug Teile gesammelt hat, um zum Beispiel ein Schiff oder den Polizeicomputer zu reparieren. Außerdem sind überall in der Welt Münzen verstreut, die man auch einsammelt, wenn man darüber läuft. Damit kann man sich dann Extras, wie neue Kostüme oder Auto-Designs freischalten.

In den Spezialmissionen müssen Spuren gesucht und Verdächtige befragt werden. Schaut man an der richtigen Stelle, werden neue Hinweise eingeblendet.
Um sich in Lego City Undercover zu orientieren, gibt es eine Karte auf dem Gamepad , die einem immer die genaue Position anzeigt. Neben dem Storymodus mit verschiedenen Spezialmissionen gibt es auch einen „Freispielmodus“, in dem man sich nach Herzenslust in Lego City austoben kann. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich dabei nicht verändern.

Jedes Fahrzeug in Lego City Undercover kann entführt werden. Ein Feuerwehrwagen hat dabei ein anderes Fahrverhalten als ein sportlicher Flitzer.
Man kann nach dem Abschluss der Story noch zurück in den Spielstand, um 100% der Aufgaben zu erreichen. Das heißt, dass man alles irgendwie Erhältliche im Spiel wie zum Beispiel die Megabauten, die viele einsammelbare Bausteine erfordern oder die vielen Accessoires, die man finden oder sich kaufen kann, sammelt.

Das Spiel ist ausschließlich für die Wii U und hat somit nur Gamepad-Steuerung. Allerdings darf man es nicht mit dem Spiel „Lego City Undercover – The Chase begins“ für den 3DS verwechseln. Das spielt einige Jahre davor.
ZilleZocker
Dieses Spiel wurde getestet von:

Bildnachweis

[1]Nintendo[2]Nintendo[3]Nintendo

Pädagogische Beurteilung:

Der Vergleich mit der GTA-Reihe liegt bei Lego City Undercover sehr nahe. Chase McLain tritt dabei ein raubeiniger, cooler und kompetenter Charakter auf, der wenige Probleme damit hat, bei anderen anzuecken. Die amüsanten Streitgespräche mit dem Polizeichef erinnern an Beverly Hills Cop und die namentliche Ähnlichkeit zu John McClain aus den „Stirb langsam“-Filmen ist sicher auch kein Zufall. Diese satireartigen Zwischensequenzen sind allerdings fast nur für erwachsenes Publikum nachvollziehbar. Jüngere Spielende haben eher Schwierigkeiten diesen Witz zu verstehen – dadurch geht leider eine Menge des Spielcharmes verloren. Es lohnt sich für Jung und Alt auf jeden Fall die Gespräche nicht zu überspringen.

Wie auch bei GTA haben die Spielenden die Möglichkeit Verbrechen zu begehen, Autos zu stehlen, Personen zu überfahren und zu verprügeln. Jedoch wurde die Gewaltdarstellung an die junge Zielgruppe angepasst. Spielfiguren sterben nicht, sondern gehen KO, Passanten springen aus dem Weg um nicht überfahren zu werden und sollte es einen doch mal erwischen, rappelt man sich schnell wieder vom Asphalt auf. Blut oder Tote, wie bei GTA sieht man nicht. Auch die spielzeugartigen Lego-Figuren erleichtern es, sich vom Spielgeschehen zu distanzieren und nicht mit der Realität zu verwechseln. Zwar ist Lego City Undercover ab 6 Jahren mit Begleitung spielbar, jedoch schaffen es erst Kinder ab circa 10 Jahren der Geschichte zu folgen und das Spiel wirklich zu verstehen – jedenfalls, wenn sie bereit sind, sich aufs Lesen einzulassen. Wie bei den meisten Open-World-Spielen gilt auch hier, dass man die Spielzeit stets im Blick haben und Pausen einplanen sollte.
Christian Knop
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Spielebeurteilung

Lego Star Wars – The Quest for R2-D2

In diesem Mix aus Actionspiel und Jump’n’Run begeben sich die Spielenden auf die Suche nach R2-D2. Ausgerüstet mit einem Laserschwert bleibt bei diesem Quest kein Stein auf dem anderen stehen. Nicht besonders anspruchsvoll, aber ein netter Zeitvertreib für zwischendurch.

8 Kommentare

Nico, 10 Jahre, ZilleZocker schreibt:

Ich fand, an dem Spiel gut, dass man auch mal kämpfen muss und das man mit Autos durch die Stadt fahren kann. An dem Spiel fand ich nicht so gut, dass es so lange Videos gibt.

25.11.2013 um 16:43
Merlin, 11 Jahre, ZilleZocker schreibt:

Das Spiel ist blöd, weil es Lego ist und weil ich nur 5 min spielen durfte. Dagegen finde ich es toll, dass man Autos „leihen“ kann. Den Sound und die Grafik find aber nicht so gut. Der Sound ist immer gleich und deswegen BORING. Ich empfehle das Spiel welchen, die Lego-Spiele mögen.

25.11.2013 um 16:43
Ozzy, 10 Jahre, ZilleZocker schreibt:

Ich fand das Spiel sehr schön, weil es ein Lego-Spiel ist und ich mag Lego-Spiele. Es gibt keine verschiedenen Schwierigkeitsstufen, deswegen würde ich es schön finden wenn das eingefügt werden würde, weil man das Spiel für sich selber einstellen könnte. Ich fand an dem Spiel nicht so schön, dass es keinen Multiplayer Modus gibt, weil ich gerne zu zweit spiele.

25.11.2013 um 16:44
Martin, 11 Jahre, ZilleZocker schreibt:

Ich finde das Spiel blöd, weil es ein langweiliger GTA Fake ist. Man kann nur rumlaufen, Autos fahren und Möbel zerhauen. Mehr kann ich nicht sagen weil ich es nicht selbst gespielt habe.

25.11.2013 um 16:44
Siad, 11 Jahre, ZilleZocker schreibt:

Finde das Spiel schon cool, weil ich mag Open-World-Spiele.

25.11.2013 um 16:45
Fiete, 10 Jahre, ZilleZocker schreibt:

Die Grafik finde ich ganz ok, weil es ist ein Lego-Spiel ist. Mir gefällt am besten, dass man alles machen darf (von der Brücke springen) und überall hinlaufen kann (z.B. in irgendwelche Gärten)

25.11.2013 um 16:45
Tjorben, 11 Jahre, ZilleZocker schreibt:

Ich finde das Spiel cool, weil ich Open-World-Spiele mag. Solche Spiele mag ich, weil man so viel machen kann. Am coolsten fand ich, dass man sich Autos „leihen“ kann. An dem Spiel hat mir nicht gefallen, dass es Grenzen in der Map hat.

25.11.2013 um 16:46
Kevin Hiltl schreibt:

Ich finde lego city undercover das beste lego Spiel.Auf Nintendo ist es anders als auf der wii u, Grafik, mehr Fahrzeuge,fliegen,Bootfahren,größere map,mehr Figuren,also auf wwiu. Es ist einfach besser als auf 3ds.aber auch auf 3ds war das Spiel echt cool,ich habe es auf wii u nicht selbst gespielt, aber Videos auf YouTube angeschaut. Wenn ihr es selbst anschauen wollt, ruft auf YouTube lego city undercover auf und guckt euch Videos von gordraki oder wolverrous an.also was man machen kann:rumlaufen fliegen. Auto fahren,Bootfahren,Sachen zerstören und sogar Parcours laufen.man kann Missionen machen oder auch frei in einer großen map herumlaufen. Es ist sehr lustig und einfach cool. Ich bin 13 Jahre alt und finde es echt cool!!!! Die map ist kindlich gestaltet, aber auch sehr detailliert und schön,es gibt Wälder Inseln Städte Bauernhöfe... Man kann auch Zug fahren oder herum schießen, oder auch Verfolgungsjagden machen.das Spiel ist echt toll,und sehr empfehlenswert. Wenn wer sagt das ist es nicht,dann lügt er!!!Wer sich es überlegt sichs zu kaufen dann jjjaaa!! Also viel Spaß vielleicht beim Spielen.?? Und vielleicht wisst ihr jetzt mehr?. Tschau.

17.08.2016 um 17:08


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben