Jugendschutz

spielbar-Jugendredaktion

Von 19. Jahrhundert bis Sci-Fi: So vielfältig ist das Line-Up von Daedalic

Mit Titeln wie „Deponia“, „The Whispered World“ und „Edna bricht aus“ konnte das Spieleunternehmen Daedalic Entertainment bereits viele Erfolge feiern. Auch sein neues Line-Up verspricht fesselnde Geschichten mit gewohnt fantastischer Grafik. Ein Überblick von Jugendredakteurin Caro.

IARC
Alterskennzeichen für Online-Spiele und Apps

Was ist IARC?

IARC – so nennt sich das neue Einstufungssystem, das Online-Spielen und Apps weltweit eine Alterskennzeichnung verleihen soll. Doch was genau ist IARC und wie funktioniert die Vergabe der Alterskennzeichen nach dem IARC-System? spielbar.de hat die wichtigsten Informationen auf einem Blick.

Nintendo 3DS im Test

3D-Gaming, StreetPass, Augmented Reality

Seit Ende März ist der Nintendo 3DS in Deutschland erhältlich. Allein in den ersten beiden Verkaufstagen ging die Handheld-Konsole hierzulande über 50.000 Mal über die Ladentheke. Sie begeistert Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Doch was ist so besonders an dem 3DS?

Jugendlichen eine Stimme geben

peer³ fördert Peer-to-Peer-Projekte

'Peer³ – fördern_vernetzen_qualifizieren' unterstützt Modellprojekte von und mit Jugendlichen finanziell, die sich aktiv mit Medien auseinandersetzen. Themenschwerpunkt für den Förderzeitraum 2012/2013 ist Jugendmedienschutz. Bewerbungen sind ab sofort möglich!

USK-Jahresbilanz 2012

500 Spiele weniger getestet

Der Trend zu mehr Online- und weniger Casual Games zeigt sich auch bei der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle. Die fehlende Plicht zur Kennzeichnung bei reinen Online-Angeboten lässt die Zahl der Prüfungen 2012 weiter sinken. Für Eltern gilt es daher umso mehr, sich ein eigenes Bild zu machen.

Jugendschutz im Internet - da war doch was?!

Eine Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages, gefolgt von zwei neuen Selbstkontrollen und Jugendschutzprogrammen: Beim Jugendschutz deuteten sich Veränderungen an. Doch passiert ist letztlich wenig. Spielemarkt wie Gamer stört das kaum.

Interview mit Verena Weigand - Teil 1

Jugendschutz im Internet I

Verena Weigand ist Leiterin der Stabsstelle der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM). In zwei Interviews spricht sie über die große Herausforderung des Jugendmedienschutzes im Internet generell und speziell bei Onlinespielen (Teil1) und über alternative Jugendschutzprogramme und deren zukünftige Entwicklung (Teil2).

USK-Jahresbilanz 2011

(Neue) Herausforderung: Online-Spiele

Bei der USK hat sich in den letzten zwei Jahren viel verändert. Im umfangreichen Jahresbericht werden die Umgestaltungen zusammengefasst und die Schwerpunkte der Arbeit der Jahre 2010 und 2011 dokumentiert. Insbesondere Online-Spiele fordern Veränderungen.

Michael Kunczik (2012):

Wirkungen gewalthaltiger Computerspiele auf Jugendliche

Die Diskussion um mediale Gewalt ist so alt wie die Medien selbst. In jüngster Zeit fokussierte die Debatte insbesondere Computerspiele, die als interaktives Medium das Interesse der Forschung weckten. Michael Kunczik fasst in seinem Artikel wichtige Ergebnisse zusammen und zeichnet dabei ein differenziertes Bild.

Interview mit Tom Demirel

Jugendschutz im Internet VIII – Was denken Gamer?

Unter seinem Nickname „harderlump” ist Tom Demirel bei den Oldiefighters aktiv, einem Clan für Gamer über 30. “Jugendschutzprogramme werden Heranwachsende nicht schützen, sie können nur die Verbreitung von entwicklungsgefährdenden Inhalten einschränken”, sagt der 35-jährige im spielbar-Interview.

Interview mit Otto Vollmers

Jugendschutz im Internet VII – Was macht die FSM?

Otto Vollmers ist Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia e.V. (FSM). Im Interview mit spielbar.de spricht er über die juristischen Hintergründe des Jugendschutzes bei Onlinespielen und die Durchsetzbarkeit gesetzlicher Regelungen in einer globalen Medienwelt.

Interview mit Martin Lorber

Jugendschutz im Internet IV - Europaweit denken

Martin Lorber kritisiert das deutsche System als zu kompliziert und befürwortet ein "europäisch einheitliches System. Im Interview erläutert der 44-jährige die Rolle eines großen Spieleunternehmens im System des deutschen Jugendmedienschutzes.

Interview mit Stefan Schellenberg

Jugendschutz im Internet V – Was ist JusProg?

Stefan Schellenberg ist Mitgründer von JusProg e.V. Im Interview mit spielbar.de spricht der 46-Jährige über das neue JusProg-Jugendschutzprogramm, erläutert dessen Kriterien für die Alterseinstufung von Webhinhalten, äußert sich zur Anwendungsfreundlichkeit und zu den Grenzen der Schutzwirkung von JusProg.

Interview mit Daniel Hajok

Jugendschutz im Internet VI – Pro und Contra Jugendschutzsoftware

Zu Daniel Hajoks letzten Forschungsarbeiten zählt eine Studie zu Jugendschutzsoftware im Elternhaus, die am Hans-Bredow-Institut in Hamburg durchgeführt wurde. Im Interview mit spielbar.de spricht er über die Stärken und Schwächen von Jugendschutzprogrammen und gibt Anregungen für Eltern.

Interview mit Verena Weigand - Teil 2

Jugendschutz im Internet II

Verena Weigand ist Leiterin der Stabsstelle der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM). Sprach sie in Teil 1 des Interviews über den Jugendmedienschutz im Internet speziell bei Onlinespielen, widmet sich in Teil 2 den alternativen Jugendschutzprogrammen und deren zukünftige Entwicklung.