Spielebeurteilung

2weistein - Das Geheimnis des roten Drachen

09.12.2008
„2weistein“ ist ein aufregendes Lernabenteuer für Kinder. Dem Spiel gelingt es, Mathematikaufgaben in eine spannende Geschichte zu verpacken. Auf der Inselwelt Trillion bekommen es die Helden mit einem bösen Magier zu tun. So macht Rechnen und Knobeln richtig Spaß.
Beschreibung von der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen (BuPP) Wien

Magier Gordon hat das Buch "Mathematica" gestohlen, um die Insel und die darauf lebenden Personen unter seine Herrschaft zu bringen. Er hat einen mathematischen Zauberbann über die Insel gelegt. Jetzt liegt es am Spieler oder an der Spielerin die Welt durch Lösen von Rechenaufgaben und anderen spannenden Rätseln zu retten!

Dabei läuft man Adventure -typisch durch verschiedene Landschaften, sammelt Münzen, Äpfel und Zaubertränke, löst Rätsel und Rechenaufgaben und bekämpft Gegner. Dies kann man wahlweise mit Bernard als Hauptheld oder mit Celestine als Hauptheldin machen. Begleitet werden die Spielenden dabei vom freundlichen und hilfsbereiten Drachen 2weistein.

10 Kommentare

Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- schreibt:

Dieses farbenfrohe (Lern-)Adventure wird vor allem Einsteiger/innen Freude bereiten! Es macht Spaß, die Welt zu erkunden, zu Sammeln und Rätsel zu lösen. Die Rechenaufgaben fügen sich dabei gut in die Geschichte ein. Aufgrund der unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen der Aufgaben (und der immer vorhandenen Wiederholungsmöglichkeit) ist das Spiel auch schon für 8-Jährige interessant.

Technisch und grafisch ist das Spiel einfach gehalten. Die Steuerung ist zwar grundsätzlich einfach, jedoch teilweise ungünstig umgesetzt, da zum Beispiel Truhen sehr präzise getroffen werden müssen. Untermalt wird das Abenteuer von einem meist ruhigen, angenehmen Sound, der nur in Spannungsmomenten aufregender wird. Aufgrund der ständigen Begleitung durch den Drachen 2weistein, wissen die Spielenden immer was zu tun ist. Das Spiel fördert vor allem das Kopfrechnen (Grundrechenarten) und das logische Denken. Kämpfe kommen - um dem Spiel Spannung und Abwechslung zu verleihen - auch vor, werden aber kindgerecht comichaft, unblutig und nicht bedrohlich dargestellt. Leider kann das Spiel immer nur am Ende eines Levels gespeichert werden, welche schon bis zu ca. 30 Minuten dauern können.

Insgesamt überzeugt das Spiel "2weistein - Das Geheimnis des roten Drachen" vor allem als Einsteiger/innen-Adventure, weshalb es von der BuPP für Kinder ab 8 Jahren empfohlen wird.

27.10.2008 um 15:57
Stefan Pfister schreibt:

Endlich mal wieder ein sinnvolles Spiel - welches den Kindern Spaß macht und auch noch was bringt. Ich finde es sehr positiv, dass solche Spiele prämiert werden.

02.11.2008 um 20:22
Webtipp der Woche: spielbar.de schreibt:

[...] Nun, diesen Fragen geht die Webseite spielbar.de nach, die in unregelmäßigen Abständen neue Spiele begutachtet und dabei oft die Hilfe und Unterstützung des Infoc@fés der Stadt Neu-Isenburg in Anspruch nimmt. Schön an spielbar.de: Die Webseite sieht sich nicht nur die bekannten Spieletitel wie Spore, etc. an, sondern bewertet auch weniger kommerzielle Games wie „2zweistein - Das Geheimnis des roten Drachen“. [...]

03.11.2008 um 19:52
Angela Frank schreibt:

Vor ca. 3 Wochen hatten wir 2weistein für unsere Kinder zum spielen und lernen gekauft. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Durch die unterschiedlich einstellbaren Schwierigkeiten hatte meine Tochter (8 Jahre) und mein Sohn (10 Jahre) jede Menge Spaß beim Lernen. Der Spielaufbau und die Aufgabenstellungen (die im Handbuch näher beschrieben sind) sind sehr professionell umgesetzt worden. Auch die Stimmen der Figuren fand ich sehr ansprechend. Fazit. 2weistein ist der Lernfavorit unserer Kinder.

08.11.2008 um 15:42
Enna Börner schreibt:

2weistein hat nicht nur schöne Welten, eine spannende Geschichte und eine tolle Grafik sondern bietet auch jede Menge Spaß mit Zahlenrätsel. Pilze sind bei 2weistein nicht zum essen sondern für Schätzaufgaben da und Schatztruhen enthalten tolle rechenaufgaben... Ich bin auch wirklich besser beim Kopfrechnen geworden - das finde ich klasse!

20.11.2008 um 18:39
lio schreibt:

Super Grafik und ein toller Sound! Bekannte Sprecher und Aufgaben, die nicht nur das 1x1 trainieren, sondern auch Konzentrations-, Geometrie- und Aufmerksamkeitsübungen, eingebettet in eine schöne Geschichte ... Endlich mal eine wirklich neue Idee, außerdem mit viel Spaß verbunden. Wie, und gerechnet hat man auch?

27.01.2009 um 01:24
Claudia schreibt:

Das ist endlich mal ein Spiel, welches man einfach mittendrin mal speichern kann und nicht erst irgendwelche Level fertigspielen muss, um den Spielstand zu erhalten.
So kann mal die Kids zwischendurch mal eine halbe Stunde spielen lassen und irgendwann geht es weiter. Das verstehen sogar Kids und seitdem ist das Computerspielen bei uns nicht mehr so ein Thema, weil die Kids immer wieder da einsteigen können, wo sie aufgehört haben. Einfach genial.
Die Animationen, die Grafik, der Sound und alles andere sind einfach super und rechnen lernen die Kinder auch.
Dafür ist es lohnenswert knapp 40 Euro auszugeben.
Glückwunsch und Respekt den Erfindern!

27.04.2009 um 19:11
katrin schreibt:

kann uns jemand weiterhelfen????? meine tochter liebt das spiel "2weistein", aber es lässt sich nicht speichern und fängt immer wieder von vorne an!!!!!! total entmutigend! schade, denn es macht ihr so viel spass!

02.08.2010 um 11:57
Tobias Miller (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Hallo Katrin,
ja, das stimmt. 2weistein kann jeweils nur am Ende eines Kapitels gespeichert werden. Das ist aus pädagogischer Sicht sehr schade, da man die Spielzeit nicht frei planen kann. Da hilft nur, vorab mindestens eine halbe Stunde einzuplanen, so lange sollte ein Kapitel in etwa dauern.

02.08.2010 um 12:10
Ali schreibt:

Das ist eine tolle Lernsoftware. Kinder lernen am besten spielerisch neue Inhalte, darum ist genau so etwas ideal. Ich trainiere regelmäßig Kopfrechnen und verwende ebenfalls eine tolle Software dafür. Sie nennt sich Mathemakustik, die Aufgaben werden akustisch gestellt. Zettel und Stift sind überflüssig. Durch das lernen "rein nach Gehör" verbessert man sogar gleichzeitig die Konzentrationsfähigkeit. Mathemakustik eignet sich für jung und alt.

23.07.2014 um 15:33


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben