Spielebeurteilung

Apselut Spunk – Die große Astrid-Lindgren-CD-ROM

16.02.2010
Vor zwei Wochen wurde nicht nur in Schweden der 100. Geburtstag von Astrid Lindgren gefeiert. Die berühmte Autorin wusste auch hierzulande mit zahlreichen Kinderbüchern zu begeistern. Mit „Apselut Spunk" können Kinder nun alle ihre bekannten Figuren auf einer CD-ROM erleben.

In der Spielsammlung für kleine Kinder dreht sich alles um die Abenteuer von Michel, Lotta, Madita, Karlsson vom Dach, Nils-Karlsson-Däumling und allen voran natürlich Pippi Langstrumpf. Insgesamt gibt es 22 kleine Spiele zu entdecken. Bevor es aber losgeht, erfahren die Kinder in einer kurzen Zeitreise zunächst alles über das Leben und Schaffen von Astrid Lindgren.

Im Spiel angekommen, kann eine der sechs bekannten Figuren gewählt werden. Diese nehmen die Kinder dann mit in ihre phantasievollen Welten. So besuchen die Kinder beispielsweise die Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf, wo es durch Klicken verschiedene Spiele zu entdecken gibt.

Bei den Spielen, die sich an Geschichten aus den Kinderbüchern orientieren, handelt es sich um kleine Denk- und Geschicklichkeitsübungen, die sehr unterhaltend sind und auf keinen Fall zu ernst genommen werden sollten.


5 Kommentare

Tobias Miller (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Die Spielsammlung „Apselut Spunk“ bietet Kindern ein spannendes Freizeiterlebnis, das vor allem durch den Charme der Lindgren-Figuren faszinieren dürfte. Die Aufmachung der Spiele kommt der kindlichen Neugier entgegen, schließlich gibt es durch Ausprobieren allerhand zu entdecken.

Viele der Denk- und Geschicklichkeitsspiele erfordern keine Vorkenntnisse, womit sich das Programm auch schon im Vorschulbereich für die ersten Schritte am Computer eignet. Da einige Spiele auch Fertigkeiten wie beispielsweise Lesen und Zählen voraussetzen, ist das Programm aber vor allem für Grundschulkinder zu empfehlen.

Kleinere Schwächen offenbart die Umsetzung der Software. Die Sprüche der Spielfiguren wiederholen sich teilweise sehr schnell, was für wenig Abwechslung sorgt und den Wiederspielwert von „Apselut Spunk“ senkt.

27.11.2007 um 20:13
Arbeitsgemeinschaft Computer und Spiel Linz schreibt:

Spielfiguren, Spielinhalt, Grafik und Bedienung zielen auf Kinder im Grundschulalter. Dem Geist der Bücher entsprechend sind einige Spiele in einen etwas abenteuerlichen Rahmen gesetzt, der immer wieder einmal entsteht, wenn Kinder selbstständig etwas unternehmen oder in die Welt ihrer Geschichten und Märchen eintauchen.

27.11.2007 um 20:14
spielbar.de - Beurteilungen von Computerspielen » Bl schreibt:

[...] den Kindergarten und Vorschule erhielt „Apselut Spunk! Die große Astrid Lindgren-CD-ROM” (» Spielbesprechung auf spielbar.de) von Oetinger. Mit diesem Programm spielen Kinder gemeinsam mit bekannten Figuren wie „Pippi [...]

27.11.2007 um 20:16
spielbar.de - Beurteilungen von Computerspielen » Bl schreibt:

[...] In der Kategorie Kinder 4 bis 6 Jahre „Fragenbär Vorschule: Spielend Mathe lernen mit den kleinen Geistern” (Spielend Lernen Verlag) und „Apselut Spunk! Die große Astrid-Lindgren-CD-ROM” (Oetinger interaktiv, » Spielbesprechung auf spielbar.de). [...]

27.11.2007 um 20:18
spielbar.de - Beurteilungen von Computerspielen » Bl schreibt:

[...] dürfen sich in der Kategorie Kinder künftig „Apselut Spunk” (Oetinger Interaktiv, » Besprechung auf spielbar), „Bellos Bauernhof” (Zahlenland Prof. Preiß), „Hamstern” (EMME), „Lauras [...]

27.11.2007 um 20:19


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben