Live Escape Games:

Ein Team, ein Raum, eine Stunde Zeit zu entkommen

14.07.2015
Ein Raum, 60 Minuten Zeit zu entkommen. In Live Escape Games werden spannende „Escape the room“-Situationen in der realen Welt umgesetzt. Dafür muss man im Team zusammenarbeiten, Hinweise sammeln und Rätsel lösen – wie in einem Computerspiel. Wir stellen die realen Videospielszenarien vor.

“,  ThegreenjCC BY 2.0 via Wikimedia Commons)



Fünf Leute stehen in einem Raum. Neben ihnen sonderbare Gegenstände, ein Tisch, fünf Stühle und kryptische Zahlen an den Wänden. Noch 5 Minuten um alle Rätsel zu lösen. Noch fünf Minuten um den Raum zu verlassen. Was nach einem typischen Videospielszenario klingt, wird mit Live Escape Games in die Realität übertragen.

Was sind Live Escape Games?

In Live Escape Games wird eine kleine Gruppe von Personen in einen Raum eingesperrt. In diesem sind zahlreiche Hinweise versteckt, mit deren Hilfe man verschiedene Rätsel lösen muss. Ziel ist es innerhalb einer vorgegebenen Zeit den Raum wieder zu verlassen. Dafür müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammenarbeiten, Aufgaben verteilen und sich als Gruppe organisieren. Nebenhandlungen, wie zum Beispiel ein apokalyptisches Zombie-Szenario oder ein verfluchtes Geisterschiff, sorgen für zusätzliche Spannung.

Eine Karte von Europa, ein Teleskop, verschiedene Bücher... in der Mission "Alien Invasion" im EXIT Berlin soll anhand der Hinweise das Verschwinden eines Alienforschers aufgeklärt werden.


Was macht ihren Reiz aus?

Inspiriert sind die Veranstaltungen von sogenannten „Escape the room“-Videospielen. Zu den bekanntesten Vertretern gehört der Spieleklassiker Myst, der als Vorreiter der Escape Games gilt. Deutlichere Parallelen bieten moderne Spiele wie das Grafik-Adventure 999: Nine Hours, Nine Persons, Nine Doors, in dem die Protagonisten rechtzeitig aus einem sinkenden Schiff fliehen müssen. Während man hier meist alleine die Rätsel löst, steht bei Live Escape Games die Zusammenarbeit im Team im Vordergrund. Das schweißt zusammen. Nicht umsonst werden Live Escape Games auch als Teambuilding-Maßnahme immer beliebter. Mittlerweile werden Live Escape Events in vielen deutschen Großstädten angeboten. Die Bandbreite reicht dabei von gruseligen Krankenhausszenarien bis zu spannenden Kriminalfällen zum Nacherleben.

Natürlich ist in Live Escape Games alles nur ein Spiel. Niemand ist tatsächlich eingesperrt oder einer Gefahr ausgesetzt. Wer aus irgendwelchen Gründen den Raum verlassen muss, kann dies jederzeit tun. Wer sich aber auf das Spiel einlässt, findet sich in einem spannenden Abenteuer wieder, in dem man einmal auch in der realen Welt die Rolle der Videospielhelden übernehmen kann.
Sarah Pützer
Dieser Artikel wurde verfasst von:

Siehe auch

Street-Games und Location Based Games erobern die Stadt

Die Realität ist unsere Grafik

Sei es auf dem internationalen playpublic Festival, das mit seinen Street-Games den öffentlichen Raum erobert, oder durch GPS-basierte Spiele wie iChallence, die einer virtuellen Schnitzeljagt gleichen: Gamer entdecken zunehmend den urbanen Raum für sich als Spielplatz. Von neuen Spielformen und neuen Erfahrungen.

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben