Spielebeurteilung

Malduell

15.12.2015
Malduell folgt einem einfachen, aber erfolgreichen Prinzip: Zwei Spielende malen gleichzeitig ein Bild nach und müssen dabei möglichst schnell und geschickt sein. Die mit dem Computerspielpreis zum Besten Deutschen Kinderspiel 2014 gekürte App hat auch unseren ZilleZockern viel Spaß gemacht.

Bei Malduell treten zwei Spielende gegeneinander an, indem sie mit dem Finger vorgegebene Bilder nachmalen. Diese sitzen an einem iPad gegenüber und müssen gleichzeitig versuchen, dabei möglichst schnell und genau zu sein. Auch die richtige Farbgebung ist wichtig. Nach jeder Runde erhält man eine Anzahl von Sternen, die nach Genauigkeit und Schnelligkeit verliehen werden.

Bei Malduell duellieren sich die Spielenden, indem sie so schnell wie möglich verschiedene Bilder nachmalen. Auch auf Genauigkeit muss dabei geachtet werden.
Man kann bei Malduell verschiedene Schwierigkeitsgrade auswählen, bei denen die Bilder immer komplexer werden. Zeichnet man zuerst noch Kreise und Dreiecke nach, müssen später Länderflaggen und Fahrzeuge nachgemalt werden. Wenn eine oder einer der beiden Spielenden mehrere Runden hintereinander gewinnt, wird ihre oder seine Malvorlage von Zeit zu Zeit ausgeblendet. Möchte man das nicht, kann diese Funktion auch ausgestellt werden. Es gibt auch die Möglichkeit, eigene Vorlagen zu zeichnen, die dann nachgemalt werden müssen.

Die Punktwertung erfolgt in Form von Sternen. Bis zu fünf Sterne können für ein Bild ergattert werden - wer die meisten hat gewinnt.



Bei Malduell können auch eigene Bilder gemalt werden. Diese werden abgespeichert und können ebenfalls als Malvorlage im Duell dienen.
(Bild: Cribster UG)


Malduell kann nur zu zweit gespielt werden, einen Onlinemodus oder ein Spiel gegen den Computer gibt es nicht.

Anmerkung der spielbar-Redaktion: Malduell wurde vom Deutschen Computerspielpreis zum Besten Deutschen Kinderspiel 2014 gekürt. Die App ist zudem komplett werbefrei und enthält keine In-App-Kaufmöglichkeiten.
ZilleZocker
Dieses Spiel wurde getestet von:

Bildnachweis

[1]Cribster UG[2]Cribster UG

Siehe auch

Mobile Games

Artikel und Spielebeurteilungen zum Tag "Mobile Games"

5 Kommentare

Ozzy (10), ZilleZocker schreibt:

Ich finde das Spiel ziemlich cool, weil es einfach Spaß macht. Es ist richtig geil, dass die Seite bewegt wird, wenn man einen der schwierigeren Spielmodi auswählt. Ich würde das Spiel vielen Leuten weiterempfehlen, weil es einfach ziemlich gut ist. Ich finde auch die Grafik ganz gut und die Musik auch.

04.06.2014 um 11:35
Bernard (11), ZilleZocker schreibt:

Mir hat das Spiel sehr viel Spaß gemacht, obwohl ich nicht sehr gut war und oft verloren habe. Das Spiel ist recht einsteigerfreundlich, je nachdem ob man gut und genau zeichnen kann oder dicke Finger hat. Mit den zuvor genannten Faktoren variiert auch der Schwierigkeitsgrad. Die Steuerung war sehr angenehm und flüssig. Es hatte eine normale iPad-Grafik, nichts Spezielles, aber auch nichts, worüber zu klagen wäre. Es war keine Hintergrundmusik vorhanden. Für das Spiel braucht man gute Koordination, um schnell und genau malen zu können. Ich könnte keine Altersgruppe festlegen, der ich das Spiel empfehlen würde. Aber wenn man gut zeichnen kann, ist man auch gut in diesem Spiel.

04.06.2014 um 11:37
Oscar (12), ZilleZocker schreibt:

Ich selber finde das Spiel nicht so toll, weil ich Jump’n’Run und Action-Adventures mehr mag. Aber auch wenn man Spiele wie Malduell nicht so mag, macht es trotzdem Spaß. Ich finde das Spiel ist leicht. Die Hintergrundmusik motiviert zum Weiterspielen. Um in dem Spiel klarzukommen, braucht man Geschicklichkeit und Motorik. Man sollte malfreudig sein und schon einmal auf dem Tablet gespielt haben. Ich finde, das Spiel ist geeignet für Kinder ab 6 Jahren, weil man schon den Inhalt des Spiels verstehen sollte. Die verschiedenen Grafiken haben mir sehr gut gefallen, ansonsten fand ich an dem Spiel nichts störend.

04.06.2014 um 11:37
Merlin (12), ZilleZocker schreibt:

Ich fand das Spiel zuerst interessant, weil ich so etwas vorher noch nie gespielt hatte, aber dann wurde es auf die Dauer langweilig. Man braucht außerdem sehr geschickte Finger. Das Spiel würde ich Leuten weiterempfehlen, die gerne malen.

04.06.2014 um 11:37
Siad (12), ZilleZocker schreibt:

Das Spiel ist sehr einsteigerfreundlich. Der Schwierigkeitsgrad ist leicht, wenn dein Gegner schwach ist. Du steuerst mit den Fingern und musst gut mit den Fingern umgehen können. Ich würde das Spiel Kindern und Erwachsen von 5 bis 99 Jahren empfehlen.

04.06.2014 um 11:38


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben