Ullrich Dittler & Heinz Mandl

Computerspiele unter pädagogisch-psychologischer Perspektive

13.05.2008
Die Autoren nähern sich dem Gegenstand Computerspiele aus pädagogisch-psychologischer Sicht. Ihr Anliegen ist es, sich von den pauschalen und oft undifferenzierten Diskussionen um Sinn, Zweck und Auswirkungen von Computerspielen abzusetzen. Sie nehmen eine Analyse der Spiele unter motivationalen, kognitiven, sensumotorischen und sozialen Aspekten vor.

 Erschienen: 1994
 Volltext [PDF]
 Inhaltsverzeichnis

1. Stellenwert von Computerspielen im kindlichen Spielalltag

2. Dimensionen zur Beurteilung von Computerspielen

2.1. Motivationale Dimension
2.2. Kognitiv-inhaltliche Dimension
2.3. Sensumotorische Dimension
2.4. Soziale Dimension

3. Darstellung und Beurteilung einzelner inhaltlicher Spiel-Klassen

3.1. Geschicklichkeitsspiele
3.2. Abenteuerspiele
3.3. Simulationen
3.4. Denk- und Logikspiele

4. Pädagogische Folgerungen
5. Literaturverzeichnis
Quellenangabe

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben