Volltextsuche

Erweiterte-Suche
Die Suche ergab 52 Treffer.

Nidhogg

Seit seinem Erscheinen ist Nidhogg in der Gamer-Szene zu einem Geheimtipp geworden. Neben einem simplen und dennoch spannenden Kampfsystem überzeugt der Indie-Titel vor allem mit seinem für ein Beat ’em up untypischen Spielprinzip, das mehr verlangt als das bloße K.O.-Schlagen des Gegners.

Brick-Force

Brick-Force ist ein Ego-Shooter in einer Minecraft-Klötzchenwelt zum Selberbauen. Kreativität und schnelle Action haben hier gleichermaßen ihren Platz. Doch Vorsicht vor Kostenfallen! Das Free2Play Game lockt gleich an mehreren Stellen mit kostenpflichtigen Angeboten.

Harveys neue Augen

Harvey ist wieder da! Auf gewohnt skurrile Art erzählt Harveys neue Augen eine Geschichte mit Tiefgang und schwarzem Humor über die brave Klosterschülerin Lilli, die nicht so unschuldig ist, wie es am Anfang scheint. Und welches Geheimnis steckt eigentlich hinter den neuen roten Augen?

League of Legends

Mit einer Hand voll Helden gilt es die eigene Basis zu verteidigen und die feindliche zu zerstören. Das simpel klingende Spielprinzip von League of Legends benötigt taktische Finesse und eine gute Teamkoordination. Unsere Spieletester konnte das Online-Game überzeugen.

Awesomenauts

Man nehme actionreiche Unterhaltung, strategische Elemente, eine farbenfrohe Fantasiewelt sowie humorvolle Charaktere und heraus kommt das Spiel Awesomenauts. Unsere Spieletester sind sich einig: Awesomenauts ist awesome, sprich großartig! Vor allem, wenn man es gemeinsam mit Freunden spielt.

Guild Wars 2

Lange Zeit warteten Fans auf die Fortsetzung des erfolgreichen Online-Rollenspiels. Es hat sich gelohnt, denn Guild Wars 2 weiß zu überzeugen: Die große, frei begehbare Fantasiewelt, actionreiche Abenteuer und regelmäßige Erfolgserlebnisse sind nur einige Punkte, die für Langzeitunterhaltung sorgen.

SimCity Social

Erstmals hält die bekannte Computerspiel-Reihe SimCity Einzug in die Sozialen Netzwerke. Mit einem komplexen Simulationsspiel hat SimCity Social jedoch nicht viel gemein. Das Spiel richtet sich vielmehr an Casual Gamer und Hobby-Städtebauer, die in regelmäßigen Abständen kurz ins Spiel schauen.

Star Wars: The Old Republic

In Star Wars: The Old Republic werden die Spielenden gemeinsam mit tausenden Mitspielenden zur Heldin oder zum Helden ihrer eigenen Weltraum-Saga. Das umfangreiche MMORPG versteht sich im Geschichten erzählen und weiß somit lange Zeit zu unterhalten. Nicht nur für Star Wars-Fans.

DC Universe Online

Das Superhelden-MMORPG DC Universe Online bietet den Spielenden die Möglichkeit in die Rolle von Batman, Wonder Woman und Co zu schlüpfen, Übermächtigkeitsgefühl inklusive. Actionreiche Unterhaltung nicht nur für Comic-Liebhaber.

The Skillz

Das Serious Game um die multikulturelle Band „The Skillz“ soll die interkulturelle Kompetenz, Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz von Jugendlichen fördern. Leider wurde bei der Umsetzung einiges Potential verschenkt.

Black Mirror

Eine Mischung aus Grusel- und Krimiabenteuer. In detektivischer Arbeit klären die Spielenden in dem Adventure einen mysteriösen Tod auf. Zahlreiche Rätsel sorgen für lang anhaltenden Spielspaß, bei dem auch die Gehirnzellen gefragt sind.

Myst 3: Exile

Myst 3: Exile führt die Spielenden wie seine Vorgänger in phantastische Welten und stellt sie vor knifflige Rätsel. Dieses Mal gilt es ein verschwundenes Buch wiederzufinden. Der dritte Teil der Myst-Reihe erlaubt erstmals, die Umgebung mit einer 360°-Rundumsicht zu erkunden.

Fable

Fable besticht durch seinen innovativen Genremix aus Rollenspiel, Adventure und Lebenssimulation. Allein die Spielenden entscheiden über die Gesinnung ihrer Spielfigur. Jede Aktion wirkt sich merkbar auf den Spielcharakter und seine Umgebung aus.

Gothic 3

In dem Fantasy-Rollenspiel Gothic 3 schlüpft man in die Haut eines Kriegers, der sich auf seiner Suche nach dem Zauberer Xardas mit diversen Volksgruppen arrangieren muss. Man muss geschickt Gespräche führen, im Kampf gegen den Feind bestehen und viele Aufträge erfüllen.

The Elder Scrolls IV: Oblivion

Der vierte Teil der Rollenspielreihe The Elder Scrolls besticht durch detaillierte Grafik und die hohe KI (künstliche Intelligenz) der Computer gesteuerten Figuren. Auch das physikalisch korrekte Verhalten beweglicher Gegenstände führt hier zu einem hohen Realitätsempfinden.