Spielebeurteilung

Candy Crush Saga

09.04.2019
„Candy Crush Saga“ ist eines der erfolgreichsten Mobile Games aller Zeiten. Sein Erfolgsrezept ist simpel: Es setzt auf Entspannung und positive Erlebnisse. Das Spiel ist Free-to-play und kann sehr teuer werden.
Das Puzzle-Spiel setzt auf knallige Farben und Effekte.

„Candy Crush Saga“ ist ein Puzzlespiel für Smartphones, Tablets und PC. Das Spielprinzip ist simpel: auf einem überschaubaren Spielfeld müssen mindestens drei Bonbons der gleichen Farbe und Form in eine Reihe gebracht werden. Dann verschwinden sie, bringen Punkte und andere Leckereien rücken nach. Durch die Kombination von vier oder fünf Bonbons oder das Bilden von bestimmten Formen werden Sonder-Bonbons freigeschaltet. Mit diesen können dann zum Beispiel ganze Reihen oder alle Bonbons einer Farbe entfernt werden.

In „Candy Crush Saga“ lösen die Spielerinnen und Spieler kurzweilige Level , die immer andere Herausforderungen bieten; sei es das Erreichen einer bestimmten Anzahl von Punkten oder das Bewegen von Gegenständen zum unteren Rand. Die Spielzeit pro Level beträgt wenige Minuten, allerdings gibt es aktuell bereits über 4000 Level und es kommen ständig weitere hinzu.

Die Kirsche und die Haselnuss müssen zum unteren Rand gebracht werden.

Zum Lösen von kniffligen Levels helfen Joker („Booster“), die bei zahlreichen Gelegenheiten freigespielt oder auch gekauft werden können. Dabei gibt es Booster, die vor der Runde ausgewählt werden müssen und solche, die während der Spielrunde spontan eingesetzt werden können.

Spielerinnen und Spieler haben fünf Leben, die sich innerhalb einer gewissen Zeit regenerieren. Wenn ein Level nicht in der vorgegebenen Zeit oder mit der vorgegebenen Anzahl an Zügen gelöst wird, ist ein Leben verloren.
Anderen können einzelne Leben geschenkt werden. Die soziale Komponente in Candy Crush beschränkt sich nur auf relativ lose Interaktionen. Es gibt keine Chat-Funktion oder die Möglichkeit, simultan zu spielen. Die Verlinkung mit dem Facebook-Konto dient dazu, sich mit der eigenen Kontaktliste vergleichen zu können.
Matthias Köberlein (bpb)
Dieses Spiel wurde getestet von:

Pädagogische Beurteilung:

Kosten
„Candy Crush Saga“ ist grundsätzlich kostenfrei spielbar. Es gibt immer wieder Möglichkeiten, sich Booster zu verdienen, sodass auch knifflige Level gelöst werden können.
Der Shop beim Spiel Candy Crush Saga ermöglicht In-App-Käufe. Die als Süßigkeiten präsentierten Joker können im Shop gegen reales Geld erworben werden und helfen dabei, schwierige Levels zu bewältigen.

Will man schneller vorankommen, kommt der Shop ins Spiel. Dort kann die Premium-Währung „Goldbarren“ erworben werden, wobei mindestens zehn Goldbarren für 2,29 Euro gekauft werden müssen. Immer, wenn ein Level nicht geschafft wurde, können diese Goldbarren mit einem Klick für zusätzliche Spielzüge oder Leben ausgegeben werden. Zudem wird nach jeder Spielrunde für das Sonderangebot „Sparschwein“ geworben. Das größte Paket im Shop, das zahlreiche Goldbarren und Booster enthält, kostet 169,99 Euro. Aufgrund dieser hohen Beträgen und den ständigen Aufrufen, Geld für Extras auszugeben, bewegt sich das Spiel in Bezug auf Kinder und Jugendliche in einer rechtlichen Grauzone. Paragraf 6.2.1 des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages verbietet direkte Kaufappelle an Kinder.

Tipp für Eltern: In-App-Käufe können auf dem auf dem Smartphone oder Tablet deaktiviert werden. Liegt nach einer Unachtsamkeit die Rechnung bereits vor, kann diese unter bestimmten Voraussetzungen vollständig oder teilweise wieder rückgängig gemacht werden. Größere Ausgaben von Kindern sind rechtlich nicht bindend. Das regelt der sogenannte Taschengeldparagraph.

Erfolgserlebnisse lassen nicht lange auf sich warten. Ständig wird man gelobt und bekommt Preise.

Erfolgserlebnisse
Das Erfolgsrezept von „Candy Crush Saga“ sind die durch das Spiel vermittelten Erfolgserlebnisse. Candy Crush regt das Belohnungszentrum des menschlichen Gehirns an. Die Möglichkeiten, Booster und Auszeichnungen im Spiel zu erhalten, sind schier endlos. Ständig ploppen Pop-Ups auf und gratulieren den Spielenden zu ihren Erfolgen. Dies alles wird umrahmt von knalligen Farben und Jahrmarktsmusik. Das Spiel entführt, obwohl es keine tiefere Story enthält, emotional ins Schlaraffenland. Die Qualität des Spiels ist zugleich der Grund, warum die Spielzeit außer Kontrolle geraten kann.

Fazit:

„Candy Crush Saga“ ist farbenfroh, kitschig und spaßig. Erfolgserlebnisse sind garantiert - negative Spielerfahrungen sind kaum möglich. Der Schwierigkeitsgrad entwickelt sich im Spielverlauf. Das Puzzle-Spiel ist unterhaltsam und abwechslungsreich. Die Extras sind dennoch unverhältnismäßig teuer. Empfehlung: Vor dem Spielen die In-App-Käufe deaktivieren und Suchtgefahr nicht unterschätzen.
Matthias Köberlein (bpb)
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Spielebeurteilung

Pokémon: Let's Go

Der neueste Ableger der beliebten Pokémon-Serie lässt nicht nur die Herzen der Fans höherschlagen. Für Neueinsteiger und Eltern bietet das Spiel streckenweise einen Begleiter-Modus, der ein stressfreies Mitspielen ermöglicht.

Spielebeurteilung

Super Mario Odyssey

Mario schleudert Cappy und wirbelt die Gegner in die Luft. Anschließend werden sie zu einem Stern-Feuerwerk und lassen eine Münze fallen. Mario kann den verschiedenen Gegnern aber auch ganz klassisch auf den Kopf springen, mit demselben Effekt.

Spielebeurteilung

Die Sims Mobile

Das bewährte Spielprinzip der Lebenssimulation bleibt auch beim mobilen Sims-Ableger ein Erfolgsrezept. Die unübersichtliche Gestaltung, längere Wartezeiten und In-App-Käufe schmälern jedoch den Spaßfaktor.

Bildnachweise

[1]Candy Crush Saga / Activision / Kollage by spielbar.de[2]Candy Crush Saga / Activision / Screenshot by spielbar.de[3]Candy Crush Saga / Activision / Screenshot by spielbar.de[4]Candy Crush Saga / Activision / Kollage by spielbar.de[5]Candy Crush Saga / Activision / Kollage by spielbar.de[6]Pokémon: Let's Go / The Pokémon Company & Nintendo / Screenshot by spielbar.de[7]Super Nintendo Odyssey / Nintendo / Screenshot by spielbar.de[8]Die Sims Mobile / Electronic Arts / Screenshot by spielbar.de