Spielebeurteilung

Jump Jupiter

19.04.2011
Jump Jupiter gilt als erstes Multiplayer -Jump'n'Run unter den Browsergames, bei denen bislang Strategie- und Manager-Spiele dominierten. Nach Abschluss der Beta -Phase steht das kurzweilige Weltraumabenteuer nun kostenlos zur Verfügung.

  • Genre:
    Multiplayer-Jump’n’Run
  • Herausgeber:
    spotsonfire
  • Plattform:
    Browsergame
  • Erscheinungsdatum:
    August 2009
  • USK:
    nicht geprüft
  • spielbar:
Jump Jupiter versetzt die Spielenden in eine comicartige Online-Phantasiewelt, die sie mit vielen Anderen gleichzeitig entdecken können. Die Spielenden schlüpfen in die Rolle eines Toff beziehungsweise eines Klonk. Das sind die beiden zur Auswahl stehenden Spielfiguren, deren Unterschied derzeit nur in der Optik liegt. Mit der eigenen Figur werden verschiedene Planeten besucht. Auf denen gilt es, Boni einzusammeln beziehungsweise möglichst viele Checkpoints zu aktivieren, mit denen die persönlichen Eigenschaften aufgewertet werden. Dazu zählen Stärke, Geschwindigkeit und Verteidigung.
Es gibt zwei unterschiedliche Figuren, die die Spielenden annehmen können.
Es gibt zwei unterschiedliche Figuren, die die Spielenden annehmen können.

Scheinbar unüberbrückbare Schluchten, Monster oder gar andere Spielenden versperren dabei den Weg. Alle Spielereignisse finden in Echtzeit statt, das heißt die verschiedenen Spielenden agieren zur gleichen Zeit. Ein definiertes Spielende gibt es nicht. Laut der ungewöhnlichen Klassifizierung der Entwickler von Jump Jupiter handelt es sich bei dem Spiel um ein MMOJNRAAG (Massive Multiplayer Jump’n'Run Action Adventure Game).
Die Spielenden können sich von Level zu Level steigern.
Die Spielenden können sich von Level zu Level steigern.

Neben dem klassischen Jump’n’Run-Spielmodi, bei dem es darum geht, Level mit ansteigender Schwierigkeit zu meistern, gibt es bei Jump Jupiter noch einen Battle- und einen Chillout-Modus. Erfahrungspunkte werden durch das Besiegen von Monstern oder durch das Sammeln von Trophäen erlangt. Letztere verdient man sich etwa, wenn man ein Level in der vorgegebenen Zeit durchläuft. Andere Trophäen erhält man im weiteren Spielverlauf oder durch Besiegen von Mitspielenden. Die Aufgaben können zwar wahlweise im Team oder alleine gelöst werden, im Team fallen sie jedoch deutlich leichter.
Durch das etablierte Forum kann ein Austausch gewährleistet werden.
Durch das etablierte Forum kann ein Austausch gewährleistet werden.

Ein Forum lädt die Spielenden ein, direkt an der Spielentwicklung teilzunehmen. Hier können Änderungsvorschläge gemacht werden. Auch Ideen zu neuen Planeten sind willkommen. Zur Weiterentwicklung von Jump Jupiter ist ein Editor im Gespräch, mit dem Spielende ihre eigenen Level gestalten können.


Weblink

Startseite von Jump Jupiter
Anne Sauer
Dieses Spiel wurde getestet von:

Pädagogische Beurteilung:

Der Einstieg in Jump Jupiter fällt leicht: man installiert weder ein Client noch ein Plugin , sondern legt direkt los. Für einen Test-Level ist nicht einmal eine Anmeldung nötig. Möchte man den Spielstand speichern und weitere Level außerhalb des Test-Levels kennen lernen, ist jedoch eine Registrierung erforderlich. Dazu reicht die Angabe eines Spielnamen samt Passwort sowie einer Email-Adresse zur Bestätigung des erstellten Accounts. Es werden keinerlei private Daten, wie Name oder Adresse, abgefragt.

Jump Jupiter ist, wie viele Browsergames, kostenfrei. Es besteht allerdings die Möglichkeit, einen kostenpflichtigen Pro-Account zu erwerben. Dieser verlängert sich NICHT automatisch, weshalb die Spielenden keine längerfristigen Verpflichtungen eingehen müssen. Nach Ablauf der gekauften Zeit, werden die Spielenden einfach wieder als „Normal-Spieler“ eingestuft, behalten aber alle Fortschritte, die sie während des Pro-Accounts errungen haben. Daneben können, wie bei vielen kostenlosen Online-Spielen, auch Gegenstände oder die digitale Währung gekauft werden. Zwingend notwendig ist beides für das Spiel nicht. Es bietet nur einen gewissen Komfort.
An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die Bezahlung den Spielenden sehr einfach gemacht wird. Selbst per Anruf oder SMS kann Kostenpflichtiges in Jump Jupiter erworben werden. Auch wenn die Beträge jeweils gering erscheinen, sollten Eltern hier ein besonderes Auge auf Ihre Kinder haben.

Jump Jupiter ist komplett in einer comicartigen 2D-Grafik gehalten. Das gesamte Spiel wirkt durch seine Farbgebung optisch freundlich und kindlich. Brutale Darstellungen bleiben aus. Es spritzt kein Blut. Zwar sind Kampfmöglichkeiten Bestandteil des Spiels, für das Vorankommen ist Kämpfen jedoch nicht zwingend notwendig. Verliert man seine Lebenspunkte, fällt man kopfüber auf den Boden, verharrt dort für einige Sekunden und steht dann wieder auf.

Positiv zu bewerten ist der durchgängige Verzicht auf Werbung sowohl im Spiel selber als auch auf der dazugehörigen Internetseite, auf der Informationen zum Spiel und das Forum zu finden sind. Ein Regelwerk gibt den Spielenden Verhaltensweisen vor. Darunter fällt unter anderem das Unterlassen von Beleidigungen sowie von Inhalten mit werbendem, belästigendem oder pornographischem Charakter. Die Kontrolle des Chats im Spiel beziehungsweise des Forums ist derzeit lobenswert. Zu fast jeder Zeit ist mindestens ein Moderator anwesend, der Fragen beantwortet und auf die Einhaltung der Nutzungsregeln achtet. Fehlverhalten wird nicht geduldet. Die Sanktionen reichen von der Verwarnung, über das Bannen über einen gewissen Zeitraum hinweg bis hin zum Löschen des Accounts.

Wieviel Zeit in das Spiel gesteckt wird, kann jeder für sich selbst entscheiden. Kurze Spielzeiten in der Pause sind bei den vielen kleinen, voneinander unabhängigen Spiel-Leveln genauso möglich wie längere Aufenthalte.

Fazit:

Jump Jupiter ist ein positives Beispiel für die Umsetzung eines innovativen Browsergames aus deutscher Schmiede. Ein Problem, das generell auf Browsergames zutrifft, ist die fehlende gesetzliche Alterskennzeichnung durch die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), mit der Spiele auf Trägermedien wie einer CD-ROM versehen werden. Für Eltern fällt dadurch eine erste wichtige Orientierung hinsichtlich der Alterseinstufung weg. Deshalb sollten sie sich in jedem Fall ein eigenes Bild von dem Spiel machen, bevor ihre Kinder spielen. Derzeit zeichnet sich Jump Jupiter durch aktive Moderatoren und den Verzicht auf Werbung aus. Es eignet sich daher ab einem Alter von 12 Jahren.

Allerdings verändern sich Onlinespiele regelmäßig. Auch bei Jump Jupiter folgen weitere Updates mit neuen Spielmöglichkeiten. Demzufolge kann das zukünftige Spielerlebnis und damit verbunden auch die Alterseignung des Spiels von dem hier Beschriebenen abweichen.
Anne Sauer
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Spielebeurteilung

Super Mario Galaxy

„Super Mario Galaxy" ist die Fortführung eines jahrzehntealten Jump-&-Run-Klassikers von Nintendo. Auf der Wii-Konsole setzt das Spiel dabei mit vielen innovativen Highlights neue Maßstäbe.

Spielebeurteilung

Donkey Kong Country (1994)

Donkey Kong ist neben Mario eine der ältesten Computerspielfiguren überhaupt. Die Spielenden übernehmen die Rolle des Affen und begeben sich durch diverse Dschungel-Level auf der Suche nach gestohlenen Bananen.

Spielebeurteilung

Yoshi's New Island

In Yoshi’s New Island hüpfen die Spielenden als Marios Freund und Reittier Yoshi durch eine bunte Wachsmalwelt. Unsere jungen Spieletester der Zille-Grundschule haben sich das neue Jump’n’Run-Spiel für den Nintendo 3DS näher angeschaut und dabei nur wenige Kritikpunkte gefunden.

Bildnachweise

[1]Spielbar.de[2]Nintendo[3]Donkey Kong Country / Nintendo / nintendo.de[4]Nintendo

16 Kommentare

Anne Sauer (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Der Einstieg in Jump Jupiter fällt leicht: man installiert weder ein Client noch ein Plugin, sondern legt direkt los. Für einen Test-Level ist nicht einmal eine Anmeldung nötig. Möchte man den Spielstand speichern und weitere Level außerhalb des Test-Levels kennen lernen, ist jedoch eine Registrierung erforderlich. Dazu reicht die Angabe eines Spielnamen samt Passwort sowie einer Email-Adresse zur Bestätigung des erstellten Accounts. Es werden keinerlei private Daten, wie Name oder Adresse, abgefragt.

Jump Jupiter ist, wie viele Browsergames, kostenfrei. Es besteht allerdings die Möglichkeit, einen kostenpflichtigen Pro-Account zu erwerben. Dieser verlängert sich NICHT automatisch, weshalb die Spielenden keine längerfristigen Verpflichtungen eingehen müssen. Nach Ablauf der gekauften Zeit, werden die Spielenden einfach wieder als „Normal-Spieler“ eingestuft, behalten aber alle Fortschritte, die sie während des Pro-Accounts errungen haben. Daneben können, wie bei vielen kostenlosen Online-Spielen, auch Gegenstände oder die digitale Währung gekauft werden. Zwingend notwendig ist beides für das Spiel nicht. Es bietet nur einen gewissen Komfort.
An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass die Bezahlung den Spielenden sehr einfach gemacht wird. Selbst per Anruf oder SMS kann Kostenpflichtiges in Jump Jupiter erworben werden. Auch wenn die Beträge jeweils gering erscheinen, sollten Eltern hier ein besonderes Auge auf Ihre Kinder haben.

Jump Jupiter ist komplett in einer comicartigen 2D-Grafik gehalten. Das gesamte Spiel wirkt durch seine Farbgebung optisch freundlich und kindlich. Brutale Darstellungen bleiben aus. Es spritzt kein Blut. Zwar sind Kampfmöglichkeiten Bestandteil des Spiels, für das Vorankommen ist Kämpfen jedoch nicht zwingend notwendig. Verliert man seine Lebenspunkte, fällt man kopfüber auf den Boden, verharrt dort für einige Sekunden und steht dann wieder auf.

Positiv zu bewerten ist der durchgängige Verzicht auf Werbung sowohl im Spiel selber als auch auf der dazugehörigen Internetseite, auf der Informationen zum Spiel und das Forum zu finden sind. Ein Regelwerk gibt den Spielenden Verhaltensweisen vor. Darunter fällt unter anderem das Unterlassen von Beleidigungen sowie von Inhalten mit werbendem, belästigendem oder pornographischem Charakter. Die Kontrolle des Chats im Spiel beziehungsweise des Forums ist derzeit lobenswert. Zu fast jeder Zeit ist mindestens ein Moderator anwesend, der Fragen beantwortet und auf die Einhaltung der Nutzungsregeln achtet. Fehlverhalten wird nicht geduldet. Die Sanktionen reichen von der Verwarnung, über das Bannen über einen gewissen Zeitraum hinweg bis hin zum Löschen des Accounts.

Wieviel Zeit in das Spiel gesteckt wird, kann jeder für sich selbst entscheiden. Kurze Spielzeiten in der Pause sind bei den vielen kleinen, voneinander unabhängigen Spiel-Leveln genauso möglich wie längere Aufenthalte.

Jump Jupiter ist ein positives Beispiel für die Umsetzung eines innovativen Browsergames aus deutscher Schmiede. Ein Problem, das generell auf Browsergames zutrifft, ist die fehlende gesetzliche Alterskennzeichnung durch die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK), mit der Spiele auf Trägermedien wie einer CD-ROM versehen werden. Für Eltern fällt dadurch eine erste wichtige Orientierung hinsichtlich der Alterseinstufung weg. Deshalb sollten sie sich in jedem Fall ein eigenes Bild von dem Spiel machen, bevor ihre Kinder spielen. Derzeit zeichnet sich Jump Jupiter durch aktive Moderatoren und den Verzicht auf Werbung aus. Es eignet sich daher ab einem Alter von 12 Jahren.

Allerdings verändern sich Onlinespiele regelmäßig. Auch bei Jump Jupiter folgen weitere Updates mit neuen Spielmöglichkeiten. Demzufolge kann das zukünftige Spielerlebnis und damit verbunden auch die Alterseignung des Spiels von dem hier Beschriebenen abweichen.

07.12.2009 um 19:58
Warok schreibt:

Das laggt total. toll...

09.12.2009 um 14:06
Nik schreibt:

Hmm, bei mir läuft rund bisher. Tja...

11.12.2009 um 10:34
Jumper schreibt:

Hallo
Auch bei mir läuft es rund und ich spiele es schon ne Weile. Jetzt gabs übrigens gerade ein Update mit einigen Neuerungen.
Grüsse

27.01.2010 um 10:38
Behrend schreibt:

Hab mir das Spiel jetzt auch einmal angeschaut. Der erste Eindruck ist gut. Die Grafik ist ansprechend und es lief bei mir auh flüssig. Für Einsteiger sind die vielen Möglichkeiten u.U. etwas verwirrend, aber sie werden einem nach und nach im Spiel erklärt. Scheint mir auch für unseren Sohn geeignet.

30.01.2010 um 20:08
Anne Sauer (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Update: Jump Jupiter baut das Angebot, das es seinen Spielenden anbietet, weiter aus. Seit kurzem ermöglicht ein Editor das kreieren eigener Level in dem Browsergame. Diese können im Spacepark veröffentlicht werden und sind so auch den anderen Spielenden zugänglich.

12.03.2010 um 11:39
trw schreibt:

Jump Jupiter hat übrigens auch den Goldenen Spatz 2010 als bestes Onlinespiel 2010 gewonnen:
http://www.goldenerspatz.de/filmfestival/2010/index/aktuell_01.htm

06.05.2010 um 13:21
Cosmo schreibt:

is total cool

10.03.2012 um 20:59
Jump Jupiter – Online Jump ‘n’ Run | die schreibt:

[...] source: spielbar.de [...]

29.10.2012 um 21:47
Daniel214 schreibt:

Wieso geht Jj nicht mehr o.o

Kommt dann ein neuer server oder ist jj gelöscht das wär hammer kake
finde ich :(

10.06.2013 um 16:45
Christian Knop (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Huhu!
Laut offiziellem Forum hat JJ heute mit Serverproblemen zu kämpfen.

--> Foren-Link

10.06.2013 um 17:07
Alex schreibt:

LAGGT TOTAAAAL gibts wo nen client zum Downloaden ?

10.06.2014 um 16:06
olga schreibt:

voll scheisse das es nicht mehr gibt ich kann heulen und der name ist von meiner. das ist aber richtig sch****. Noch alles gute liebe grüsse jegor ):-(

03.12.2014 um 18:07
Berry schreibt:

Ich finds auch echt blöd, dass Jump Jupiter nicht mehr da ist!:( Ich hoffe irgendjemand erstellt Jump Jupiter wieder...

10.12.2014 um 11:29
Victoria_T schreibt:

Ich hoffe auch , dass es bald wieder gibt. Das war echt ein tolles Spiel weiß auch nicht warum sie es eingestellt haben.

Lg Victoria_T (JumpJupiter Name)

09.02.2015 um 22:45
joel schreibt:

ich liebe dieses spiel wieso habt ihr dieses spiel eingestellt ihr kleinen ******* stellt das wieder ein

09.03.2016 um 17:22


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben