Spielebeurteilung

Mushroom Men - Der Sporenkrieg

05.11.2009
Wer sich schon einmal gefragt hat, was ein Pilz den ganzen Tag macht, wird hier Antworten finden, wenn auch ungewöhnliche. Bewegungslos rumhängen kommt für die Mushroom Men jedenfalls nicht in Frage. Unsere Spieletester sind der Sache auf den Grund gegangen.

Ein Meteoriteneinschlag verändert die Fauna und Flora auf der Erde. Pilze erwachen plötzlich zum Leben und entwickeln außergewöhnliche Fähigkeiten. Die Mushroom Men sind geboren. Es dauert nicht lange und erste Konflikte zwischen den Pilzen tauchen auf. Es kommt zum Krieg um die Vorherrschaft und die Kontrolle über die vorhandenen Meteoritensplitter, aus denen die Mushroom Men ihre Lebensenergie ziehen.
Das Spiel funktioniert aus der Perspektive eines Pilzes, dem Röhrenpilz Pax.

Der Spielende schlüpft in die Rolle von Röhrenpilz Pax, der einzige Überlebende seines Stammes. Als kleiner Held in man nun einer riesigen Welt unterwegs, in der Grashalme und Maulwürfe ungeahnte Dimensionen annehmen. Selbst einfache Dinge wie Zäune werden zu schier unüberwindbaren Hindernissen.
Pax kämpft gegen andere Pilzarten, Lebewesen oder Hindernisse.

In dieser Welt gilt es nun, verschiedene Aufgaben zu lösen und sich gegen Ratten, Maulwürfe, Fliegen oder ähnliches zu behaupten. Bewaffnet ist er dabei mit selbst zusammengebauten Gegenständen. Ziel des Spiels ist, Pax zu dem Meteor zu geleiten. In typischer Jump'n'Run-Manier kann Pax rennen, rollen und springen, um Strecken und Hindernisse zu überwinden. Er kann außerdem mit sogenannter Sporenkraft Gegenstände bewegen oder werfen.
Mit selbst gebauten Waffen verteidigt Pax sich auf dem Weg zum Meteor, dessen Einschlag auf der Erde die Flora und Fauna verändert hatte.

Platzhalter
Dieses Spiel wurde getestet von:

Pädagogische Beurteilung:

Die Steuerung ist anschaulich und einfach. Das Handbuch muss man nicht lesen. Wenn man das Tutorial halb durchgespielt hat, ist man für den Rest bestens gewappnet.

Sehr gut gelungen ist die Waffenzusammenstellung. Pax findet während dem Spielverlauf immer wieder irgendwelche Gegenstände, hierbei handelt es sich um einen Kaugummi, einen Fingerhut oder ähnliches. Aus solchen Gegenständen können dann lustigsten Waffen gebaut werden.

Für die Altersgruppe 13+ finde ich dieses Spiel jedoch zu langweilig und öde. Es ist viel zu einfach, der Schwierigkeitsgrad ist nicht einstellbar. Das Spiel ist zwar sehr lustig gestaltet aber nach kurzer Spielzeit verschwindet diese Begeisterung. Aus diesem Grund würde ich „Mushroom Men“ persönlich nicht kaufen.
Platzhalter
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Spielebeurteilung

Super Paper Mario

„Super Paper Mario“ ist ein Spiel für Nintendo-Liebhaber. Man benötigt eine gehörige Portion an Phantasie und Lust am Knobeln, so die Meinung der Jugendlichen aus dem Infoc@fe Neu-Isenburg, die das Spiel für spielbar.de getestet haben.

Spielebeurteilung

Super Mario Run

Mit Super Mario Run gibt es das erste Abenteuer des berühmten Klempners für Mobilgeräte. Der Plot dahinter ist altbekannt: Der Schurke Bowser entführt Prinzessin Peach, Mario eilt ihr zu Hilfe. Dafür kämpft er sich durch verschiedene Level, besiegt Gegner und sammelt fleißig Münzen ein.

Spielebeurteilung

Captain Toad: Treasure Tracker

Toad bestreitet sein erstes Abenteuer. In Captain Toad: Treasure Tracker müssen Marios Freund Toad und seine Freundin Toadette verschiedene Rätsel lösen, um in typischer Nintendo-Manier Sterne einzusammeln. Unsere ZilleZocker haben ganz unterschiedliche Meinungen zu dem Spiel.

Bildnachweise

[1]Spielbar.de[2]Mushroom Men - Der Sporenkrieg / Southpeak Games / nintendo-online.de[3]Mushroom Men - Der Sporenkrieg / Southpeak Games / nintendo-online.de[4]Mushroom Men - Der Sporenkrieg / Southpeak Games / nintendo-online.de[5]Super Paper Mario / Nintendo / nintendolife.com[6]Pressematerial, Nintendo[7]Nintendo

1 Kommentar

Lars, 15, vom Infoc@fé Neu-Isenburg schreibt:

Die Steuerung ist anschaulich und einfach. Das Handbuch muss man nicht lesen. Wenn man das Tutorial halb durchgespielt hat, ist man für den Rest bestens gewappnet.

Sehr gut gelungen ist die Waffenzusammenstellung. Pax findet während dem Spielverlauf immer wieder irgendwelche Gegenstände, hierbei handelt es sich um einen Kaugummi, einen Fingerhut oder ähnliches. Aus solchen Gegenständen können dann lustigsten Waffen gebaut werden.

Für die Altersgruppe 13+ finde ich dieses Spiel jedoch zu langweilig und öde. Es ist viel zu einfach, der Schwierigkeitsgrad ist nicht einstellbar. Das Spiel ist zwar sehr lustig gestaltet aber nach kurzer Spielzeit verschwindet diese Begeisterung. Aus diesem Grund würde ich „Mushroom Men“ persönlich nicht kaufen.

05.11.2009 um 11:57


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben