Spielebeurteilung

The Legend of Zelda: Twilight Princess

19.10.2009
The Legend of Zelda zählt unbestrittenen zu den Spiele-Klassikern schlechthin. Auch „Twilight Princess“ für die Wii , eine der vielen Neuauflagen, kann sich durchaus sehen lassen. Vor allem die Spielatmosphäre überzeugt. So zumindest das Urteil unserer Testergruppe aus Neu-Isenburg.
In dem Spiel „Twilight Princess“ für die Wii geht es um die klassische Zelda-Geschichte: Rette die Prinzessin und das Königreich! Töte Monster und löse Rätsel, um dein Ziel zu erreichen! Die Figuren sind dabei im Anime-Stil gehalten. Den Namen für die Hauptfigur kann man frei wählen. Mit ihr erkundet man die mystische Phantasiewelt, in der das Spiel angesiedelt ist. Die Landschaft besteht aus Wäldern, Dörfern, Städten und Dungeons, eine richtige Märchen- und Sagenwelt eben.

Der Spielende macht sich mit seiner Hauptfigur auf den Weg in ein Abenteuer in der Phantasiewelt!
Auf dem Weg zur Rettung der Prinzessin und des Königreichs warten zahlreiche Aufgaben. Um sie zu lösen, muss man bestimmte Utensilien, wie beispielsweise Waffen, suchen und sammeln. Benutzt man diese richtig, kommt man weiter. Eine typische Aufgabe ist beispielsweise, Ungeziefer zu vernichten. Wer zwischendurch eine Denkblockade hat, hat aber ein Problem. Um zu gewinnen muss man nämlich nicht nur Monster beseitigen, sondern auch Rätsel lösen – man muss also gut kämpfen und denken.
Verschiedenste Aufgaben und Rätsel warten darauf, gelöst zu werden.

Im Handbuch wird die Steuerung gut erklärt und es gibt eine kleine Vorgeschichte. Insgesamt gibt es mehr als fünfzehn ähnliche Zelda-Spiele für die unterschiedlichsten Konsolen .
Dabei ist auch das Denkvermögen der Spielenden gefragt.

Platzhalter
Dieses Spiel wurde getestet von:

Pädagogische Beurteilung:

Das Spiel gefällt uns super! Es bietet die typische Zelda Athmosphäre, die mit der gewohnten Musik unterlegt ist. Diese ist passend für das Spiel und bietet einen hohen Wiedererkennungswert.

Die Rätsel, die man lösen muss, sind teilweise schwierig, aber lösbar – die Monster hingegen sind leicht zu besiegen, wenn man die Steuerung kapiert hat. Wer sich mit der Wii auskennt, wird diese auch schnell verstehen. Wer nicht, sollte einen Blick ins Handbuch werfen.

Um mit dem Spiel klarzukommen, muss man schnell denken können und oft auf unerwartete Ereignisse reagieren. Es ist immer die gleiche Story, die zwar irgendwie langsam abgegriffen wirkt, aber auch zum Kultfaktor des Spiels gehört.

Die Umsetzung für die Wii finden wir toll, da man sich hier viel mehr in die Figuren und die Welt hineinversetzt als auf anderen Konsolen oder dem PC. Vor allem die vibrierenden und lachenden Controller machen einen besonderen Reiz des Spielens auf der Wii aus.

Wir empfehlen das Spiel auf jeden Fall weiter!
Platzhalter
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Spielebeurteilung

The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D

Ocarina of Time ist das vielleicht berühmteste Zelda-Adventure. Für den Nintendo 3DS wurde die Zeitreise von Link nochmals neu aufgelegt. Eine große Erzählung gemischt mit Action-Elementen, die mehrere Gamer-Generationen begeistern kann.

Spielebeurteilung

Fire Emblem: Awakening

Mit Fire Emblem: Awakening erscheint auf dem Nintendo 3DS der dreizehnte Teil des strategischen Rollenspiels aus dem Hause Nintendo und bietet nicht nur ein spannendes Kampfsystem sondern auch hochwertig animierte Zwischensequenzen. Ein Grund mehr, den 3D-Effekt des Geräts doch hochzudrehen.

Bildnachweise

[1]Spielbar.de[2]The Legend of Zelda: Twilight Princess / Nintendo / igdb.com[3]The Legend of Zelda: Twilight Princess / Nintendo / igdb.com[4]The Legend of Zelda: Twilight Princess / Nintendo / igdb.com[5]Nintendo

2 Kommentare

Die Gruppe mit Nadine (15) und Julian (13) schreibt:

Das Spiel gefällt uns super! Es bietet die typische Zelda Athmosphäre, die mit der gewohnten Musik unterlegt ist. Diese ist passend für das Spiel und bietet einen hohen Wiedererkennungswert.

Die Rätsel, die man lösen muss, sind teilweise schwierig, aber lösbar – die Monster hingegen sind leicht zu besiegen, wenn man die Steuerung kapiert hat. Wer sich mit der Wii auskennt, wird diese auch schnell verstehen. Wer nicht, sollte einen Blick ins Handbuch werfen.

Um mit dem Spiel klarzukommen, muss man schnell denken können und oft auf unerwartete Ereignisse reagieren. Es ist immer die gleiche Story, die zwar irgendwie langsam abgegriffen wirkt, aber auch zum Kultfaktor des Spiels gehört.

Die Umsetzung für die Wii finden wir toll, da man sich hier viel mehr in die Figuren und die Welt hineinversetzt als auf anderen Konsolen oder dem PC. Vor allem die vibrierenden und lachenden Controller machen einen besonderen Reiz des Spielens auf der Wii aus.

Wir empfehlen das Spiel auf jeden Fall weiter!

14.07.2009 um 17:33
Die Gruppe mit Bob (14) schreibt:

Das Spiel ist ganz gut. Viele Grüße vom Deutschunterricht aus Bremerhaven.

25.08.2009 um 12:46


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben