spielbar-Jugendredaktion

Monster im Ranking

02.12.2019
Im Ausstellungsbereich des PLAY Creative Gaming Festivals 2019 warten viele Monster darauf, von mir unter die Lupe genommen zu werden. Von einer düsteren Gestalt, die mir auflauert, bis hin zu einem übermächtigen Boss, dem ich mich im Kampf stellen muss, lerne ich viele verschiedene Monster kennen. Da sie alle auf ihre Weise besonders sind, halte ich sie in einem persönlichen Ranking fest – von harmlos bis furchteinflößend.


Monster Stufe 1: Pile Up!


Pile Up! ist ein kooperativer 3D-Rätselplattformer für ein bis vier Spielende. Als kleine Pappboxen springt man durch die Welt und benutzt herumliegende Gegenstände, um einen Haufen zu bauen. Koordination und Kreativität sind ebenso notwendig, um sich durch die Welt zu manövrieren, wie das Ausprobieren unerwarteter Kombinationen an Items und das Sprechen mit den freundlichen Kreaturen.

Monsterlevel: 👺

Hier gibt es zwar Monster, doch sie sind freundlich und helfen, wenn man mal nicht weiter weiß.


Monster Stufe 2: Untitled Goose Game


Eine grässliche Moral war nie spaßiger wie in Untitled Goose Game. Eine monströse Gans watschelt in einem nichts ahnenden Dorf umher. Monströs? Sie spielt Streiche, stiehlt Hüte, schnattert viel und ruiniert den Tag von so ziemlich allen.

Monsterlevel: 👺 👺

Ein klassisches Monster findet man hier nicht, denn für die Gans kann alles, was größer ist als sie, eine Gefahr darstellen. Auch Menschen können Monster sein.


Monster Stufe 3: Bossgard


Bei Bossgard können Spielerinnen und Spieler in die Rolle des Monsters schlüpfen.

Fiese Endgegner bereiten Ihnen Kopfzerbrechen? Versammeln Sie Freundinnen und Freunde und werden Sie selbst zum Boss! Ein einäugiger Toast? Oder ein gigantischer böser WC-Pömpel? Vollführen Sie epische Kämpfe in Arenen wie dröhnenden Konzertbühnen oder gigantischen Espresso-Maschinen.

Monsterlevel: 👺 👺 👺

Riesige, beinahe unbesiegbare Monster? Hier ist Geduld und eine Strategie gefragt. Denn ohne Strategie können diese Kreaturen ganz schön ungemütlich werden.


Monster Stufe 4: Visage


Streifen Sie durch die Hallen eines Spuk-Hauses und untersuchen Sie jeden Raum und jede Ecke nach einem Ausgang. Angst ist Ihr größter Feind – finstere Mächte fühlen sich zu Ihnen hingezogen. Versuchen Sie ruhig zu bleiben und dem Terror zu entkommen, sonst merken Sie schnell, dass das entfernte Stöhnen aus dem Keller näher ist als Sie dachten.

Monsterlevel: 👺 👺 👺 👺

Ruhe bewahren ist das oberste Gebot! Das Monster lässt sich in Schach halten, solange Sie Ihre eigenen Gefühle kontrollieren. Das ist bei der drückenden Atmosphäre fast unmöglich und sorgt für Gänsehaut pur.


Im Spiel Grave Call wird eine Person mit dem Gefühl konfrontiert, in einem Sarg zu liegen.

Monster Stufe 5: Grave Call


Lebendig begraben, in der Hand ein Handy mit 10% Akku: Welches Monster macht so etwas?

Es wird im Zweierteam gespielt. Die begrabene Person versucht mit dem Handy Informationen über ihren Aufenthalt zu finden. Die andere Person mimt die Polizei. Sie kann Fahrzeuge an einige der 45 möglichen Orte der fiktionalen Stadt New Wisby schicken. Aber wird es der richtige sein? Grave Call ist ein zeitbasiertes, asymmetrisches und kooperatives Escape-Spiel, in dem die Kommunikation miteinander unerlässlich ist.


Die zweite Person muss versuchen, den Standort des Sargs auf einer virtuellen Karte zu finden.


Monsterlevel: 👺 👺 👺 👺 👺

Grave Call ist eine unvergleichliche Erfahrung. Es gibt kein sichtbares Monster, denn das Monster ist deine eigene Angst. Begraben in einer engen Holzkiste, vollkommene Dunkelheit und Isolation, lediglich das Handy birgt Hoffnung. Aber der langsam schwindende Akku sorgt für zusätzliche Panik. Dieses Erlebnis hat mich geschafft und ließ die Angst in mir mächtig werden.

Für mich lässt sich also das Fazit ziehen, dass das größte Monster nicht dargestellt werden kann, sondern meine eigenen Gefühle sind, die mir zum Verhängnis werden.
Platzhalter
Dieser Artikel wurde verfasst von:
Sebastian Vromen (26)

Siehe auch

spielbar-Jugendredaktion

Ein Colossus trällert nicht

Zwischen Monstern und Menschen bewegte sich die Ausstellung bei der PLAY19. Die ausgestellten Spiele zeigen die Funktionen der Monster in Games. Sie sind eine offene Projektionsfläche und können alle möglichen Gefühle auslösen.

spielbar-Jugendredaktion

Wie ist es wohl ein Zombie zu sein? - Ein Zombie-Selbsttest

Ein schlaffer Gang, trüber Blick, ein nicht zu stillender Hunger und der Jagdinstinkt als einziger Antrieb. Jugendredakteurin Isabella Kalz schlüpft auf der PLAY19 in die Rolle eines Zombies.

spielbar-Jugendredaktion

Wer ist hier eigentlich das Monster?

Wie würden Sie es finden, wenn jemand zu Ihnen nach Hause kommen würde und alles so umbaut wie es ihm gefällt? In dem Workshop „Let’s tell their Story“ beim PLAY19-Festival haben wir uns mit den „Monstern“ in Subnautica auseinandergesetzt.

Bildnachweise

[1]Isabella Kalz (Jugendredaktion)[2]Isabella Kalz (Jugendredaktion)[3]Isabella Kalz (Jugendredaktion)[4]Isabella Kalz (Jugendredaktion)[5]Josephine Hohberg[6]Foto: Maria Manneck[7]PLAY19 / https://playfestival.de/2019/08/11/lets-tell-their-story/