Call for Papers:
Dossier "Digitale Spiele"

09.07.2019
Die Bundeszentrale für politische Bildung plant ein Online-Dossier zum Thema „Digitale Spiele“. Wir laden Sie ein, Konzepte für im Erfolgsfall honorierte Textbeiträge in wissenschaftlicher Qualität einzureichen.

Inhaltlich sollen die Themenfelder „Grundlagen“, „Spielkultur“, „Wirkung“, „Pädagogik“ und „Politik“ abgedeckt werden. Innerhalb dieses Rahmens bitten wir Sie, Ihre Fragestellung für den Text anhand Ihrer individuellen Expertise zu entwickeln. Die folgende Darstellung soll Ihnen als Inspiration dienen.
Wir betrachten das Thema "digitale Spiele" aus zahlreichen Perspektiven.

Bitte reichen Sie ein Exposé im Umfang von etwa 5000 Zeichen als PDF-Datei per Mail bis zum 31.08.2019 an die E-Mail-Adresse spielbar@bpb.de ein. Die Exposés sind unvergütet, bei Erfolg werden Sie von uns im Rahmen eines Honorarvertrags beauftragt.

Die fertigen Texte sollen dem Wissenstransfer an die interessierte Öffentlichkeit dienen, nicht der Forschung. Nutzen Sie also allgemeinverständliche Sprache und vermeiden Sie Abkürzungen und Fremdwörter, sofern Sie diese nicht erläutern. Halten Sie Texte bitte so kurz wie möglich, aber so lang wie nötig. Ergänzen sie gerne Screenshots oder grafische Darstellungen. Achten Sie auf eine angemessene sprachliche Repräsentation geschlechtlicher Identitäten. Bereiten Sie gesichertes Wissen auf und diskutieren Sie gegebenenfalls anschließend kontroverse Positionen. Die bpb orientiert sich in ihrer Arbeit an den anerkannten fachlichen Prinzipien politischer Bildung. Eine wichtige Referenz ist dabei der "Beutelsbacher Konsens“ (siehe bpb.de/die-bpb/51310).

Wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Siehe auch

Kosten digitaler Spiele

Viele Spiele geben vor, kostenlos zu sein. Meistens bezahlen Spieler/innen letztlich dennoch. Spielbar.de zeigt, welche Bezahlmodelle es gibt und wie Spieler/innen sich vor allzu hohen Kosten schützen können.

Sichere Spiele-Webseiten für Kinder

Kinder fasziniert digitales Spielen früh. Spielbar.de stellt Spielangebote von Kinderwebseiten, Institutionen und Fernsehsendern vor und gibt Hinweise zur Einordnung.