Spielebeurteilung

Opa, wo ist das Handy?

12.10.2016
In der Spiele-App „Opa, wo ist das Handy?“ versucht ein Opa das Handy seiner Enkelin zu stibitzen. In über 33 Level müssen die Spielenden einen Weg finden, um unerkannt an das Handy zu erlangen. Die ZilleZocker haben sich an der App versucht – und waren vor allem von dem witzigen Humor begeistert.

"Opa, wo ist das Handy" ist eine Spiele-App, in der man einen Großvater spielt, der das Handy seiner Enkelin klauen möchte. Dabei darf er nicht von ihr entdeckt werden.

Opa möchte gerne das Handy seiner Enkelin haben – aber wie kommt er da dran?
In dem Spiel gibt es 33 Level, die alle in einer Wohnung spielen. In jedem Level ist das Handy woanders versteckt und in jedem Level gibt es andere Gegenstände oder Tiere, die man benutzen muss, um an das Handy zu kommen. Manche von ihnen kann man auch einsammeln und dann woanders hinlegen. Zum Beispiel muss man Toilettenpapierrollen einsammeln und einem Dino auf der Toilette geben, bevor man das Handy nehmen kann.

Tippt man auf den Lichtschalter, schaltet man das Licht aus. Jetzt schnell das Handy schnappen!
Man steuert die App mit den Fingern und tippt die Sachen an, die man einsammeln, öffnen, auslösen oder verschieben möchte. Bei manchen Rätseln muss man auch das Smartphone oder Tablet benutzen, zum Beispiel muss man es schütteln oder den Ton lauter machen. Kommt man nicht weiter, kann man sich bei einer Wahrsagerin Tipps holen.

Von Dino bis zum Blauwal – in der Wohnung finden sich allerlei skurrile Figuren wieder.


Anmerkung der spielbar-Redaktion: Opa, wo ist das Handy ist eine kostenlose App und finanziert sich durch Werbebanner. Klickt man diese an, wird der App Store oder der Browser geöffnet. Spielt man, wie die ZilleZocker hier im Test, ohne Internetverbindung, fallen die Werbeeinblendungen weg.
ZilleZocker
Dieses Spiel wurde getestet von:

Bildnachweis

[1]Opa, wo ist das Handy?[2]Opa, wo ist das Handy?[3]Opa, wo ist das Handy?

Spieletester-Urteil:

Liv, Luke, Luca, Samuel, Suana, Yannick, (9), ZilleZocker schreibt:
Der Sound von Opa, wo ist das Handy finden wir cool und die Grafik auch. Die hat gute Qualität, die Bilder sind schön und die Geräusche gefallen. Es ist nicht verpixelt. Man hat nicht alles sofort gewusst. Dass man Sachen nehmen kann, war nicht sofort klar. Man muss erst einmal wissen, dass man die Gegenstände nehmen kann, auch wenn es nicht immer so aussieht.
Man muss beim Spiel mitdenken können. Beim Spiel darf man nicht so schnell aufgeben. Manchmal müssen Dinge mehrmals probiert werden. Empfehlenswert ist es für kluge Leute, weil man alles ausprobieren muss. Zum Beispiel kann man Schränke aufmachen, indem man darauf klickt. Dort sind Pizzen versteckt, die in den Ofen müssen. So etwas muss man erst herausfinden.
Das Spiel gefällt uns gut, es gibt viele lustige Sachen, wie zum Beispiel der Dino auf der Toilette. Aber cooler wäre es noch, wenn die Aufgaben im Spiel nicht immer nur in einem Raum stattfinden, sondern auch draußen auf der Wiese.

Hugo (9), ZilleZocker schreibt:
Ich finde das Spiel cool, weil man z.B. das Gerät schütteln muss und den Ton lauter machen, um die Rätsel zu lösen. Es war schwer die Sachen herauszufinden, weil es so besonders war. Man muss Gedult haben und denken können. Ich empfehle es ab 4 Jahren.

Jooris (9), ZilleZocker schreibt:
Ich fand das Spiel cool, weil es witzig war. Zum Beispiel kann man mit einem Hammer auf eine Kugel schlagen und dann geht die kaputt. Ich empfehle das Spiel an Leute, die auch selbst gerne rumalbern.

Felix (10), ZilleZocker schreibt:
Ich finde das Spiel super, besonders dann, wenn ich das Handy finde. Ich empfehle es ab 6 Jahren, weil man dort schwierige Rätsel lösen muss.
ZilleZocker
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Wachen auszutricksen bei Tiny Thief
Spielebeurteilung

Tiny Thief

In Tiny Thief wird nach Robin Hood Manier für den guten Zweck gestohlen. Dabei müssen die Spielenden Rätsel lösen, um unbemerkt an die Beute zu gelangen. Die Spieletester der Zille-Grundschule haben sich als kleine Meisterdiebe versucht und dabei viele Überraschungen erlebt.

Spielebeurteilung

Captain Toad: Treasure Tracker

Toad bestreitet sein erstes Abenteuer. In Captain Toad: Treasure Tracker müssen Marios Freund Toad und seine Freundin Toadette verschiedene Rätsel lösen, um in typischer Nintendo-Manier Sterne einzusammeln. Unsere ZilleZocker haben ganz unterschiedliche Meinungen zu dem Spiel.

ZilleZocker

Artikel und Spielebeurteilungen zum Tag "ZilleZocker"

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben