Spielebeurteilung

Tearaway Unfolded

08.06.2016
Das Jump’n’Run-Spiel Tearaway Unfolded führt in eine bunte, liebevoll gestaltete Papierwelt. Hier müssen die Spielenden auch selbst zur virtuellen Schere und Kleber greifen - denn um weiterzukommen, gilt es eigene Basteleien zu kreieren. Damit ist nicht nur Geschick, sondern auch Kreativität gefragt.

 


"Tearaway Unfolded" ist ein buntes Jump&Run in einer dreidimensionalen Welt. Protagonist ist eine bunte Papierfigur, die wahlweise männlich oder weiblich ist und individuell gestaltet werden kann. Die Spielfigur ist ein Kurier, der eine wichtige Nachricht an das Wesen hinter dem Riss im Himmel überbringen muss und dabei vom Spieler als gottähnliches Wesen begleitet wird.

In Tearaway Unfolded besteht alles aus Papier. Passend dazu ist die Hauptfigur als Kurier tätig.
Neben dem Botengang gibt es auch allerlei witzige und interessante Nebenaufgaben. Es müssen Hindernisse und Abgründe geschickt und zeitkritisch überwunden und harmlos wirkende Schnipsel-Gegner besiegt werden.

Mit dem weißen Zeitungspapier könnte man fast denken, es läge Schnee auf den Bergen.
Zu Beginn des Spiels wird die Steuerung nach und nach erklärt. Hierzu wendet sich der deutschsprachige Erzähler innerhalb der Geschichte immer wieder an den Spieler selbst und spricht ihn direkt an. Neue Funktionen, wie selbst einfaches Springen, können erst nach gewisser Zeit genutzt werden. Eine der wichtigsten Funktionen ist es jedoch, auf Knopfdruck einen Lichtstrahl zu erzeugen. Mit diesem können dunkle Passagen ausgeleuchtet, Objekte bunt eingefärbt, Gegner geblendet oder Objekte gelenkt werden.

Mit Hilfe eines Lichtstrahls lassen sich allerhand Dinge anstellen. Man kann damit nicht nur dunkle Wege erhellen, sondern zum Beispiel auch Gegner besiegen.

Platzhalter
Dieses Spiel wurde getestet von:

Bildnachweis

[1]Sony[2]Sony[3]Sony

Pädagogische Beurteilung:

Innovative Steuerungsmöglichkeiten

Das Touchpad des PlayStation4 Controllers erlaubt zusätzlich viele besondere und innovative Steuervarianten. So muss später ein Papierflugzeug oder eine große Papierkugel durch Wischbewegungen mit den Fingern gesteuert werden. Außerdem wird so auch der Wind gesteuert, um Papiergegner beispielsweise wegfliegen zu lassen. Ab und an müssen auch die Umrisse von Objekten mit dem Finger auf dem Touchpad gezeichnet werden. Diese Objekte erscheinen dann im Spiel und tauchen immer wieder auf. Zwar ist die Bedienung ein wenig knifflig, da das Touchpad recht klein ist, und die Spieletester mussten sich erst an die ungewohnte Steuervariante gewöhnen, aber letztlich fanden sie es lustig, wie die Objekte dann im Spiel aussahen und hatten sichtlich Spaß daran, lustige Objekte zu zeichnen.

Kreativität mit Papier

Die komplette Spielwelt und die Figuren darin sind der Basteltechnik Origami nachempfunden und ästhetisch animiert. Alles sieht aus, als ob es aus Papier besteht und geklebt und gefaltet worden ist. Durch erfolgreich gemeisterte Aufgaben erhält der Spieler Konfetti, das zum Beispiel als Zahlungsmittel für neue Aufkleber oder Bauteile zum digitalen Basteln verwendet werden kann. Am virtuellen Schneidebrett können die Spieler dann eigene Basteleien zu Papier bringen, Schnipsel ausschneiden, miteinander verkleben und anmalen. So müssen u.a. eine Krone gebastelt oder ein Feuer gemalt werden, um bei den Rätseln weiterzukommen. Dies geschieht ebenfalls über das Touchpad des Controllers. Auch die eigene Spielfigur kann individuell gestaltet werden. So verpassten die Spieletester ihrer Figur lustige Augen und einen neuen Mund. Hinzu kommt noch eine Kamera-Funktion, mit der Fotos von besonders witzigen oder spannenden Situationen aufgenommen werden können.

Analog Basteln

Einen besonderen Anreiz bietet die Möglichkeit, dass Bastelanleitungen für die Tiere und Gegenstände freigeschaltet und mit echtem Papier nachgebastelt werden kann. Die Möglichkeiten, eigene Kreationen in das Spiel einzubringen, birgt eine weitere Spielmotivation für Kinder und Jugendliche, da der Eindruck geweckt wird, selbst auf die bunte Welt Einfluss zu haben. Dies ist z.B. mit Hilfe der kostenlosen Begleit-App für Mobilgeräte möglich, mit der man unter anderem auch eigene Fotos und weitere selbstgemalte Bilder in das Spiel einfügen kann.

» Die ganze pädagogische Beurteilung beim Spieleratgeber NRW lesen

Fazit:

"Tearaway Unfolded" ist ein kreatives Spiel mit innovativen Bedienmöglichkeiten. Fast alles in dem Spiel wird von einem deutschen Erzähler gesprochen. Lesekenntnisse sind jedoch ab und an hilfreich. Die Steuerung ist anfangs ein wenig knifflig, vor allem wegen den Eingabemöglichkeiten über das Touchpad. Mit ein wenig Übung hatten die Spieletester jedoch keine Probleme mit dem Controller. Das recht einfach zu meisternde Jump&Run im Origami-Look ist zudem ansprechend gestaltet, fordert Geschick, Hand-Auge-Koordination und bietet vielzählige kreative Gestaltungsmöglichkeiten - sowohl digital als auch analog.
Platzhalter
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Spielebeurteilung

Lumino City

Lumino City ist ein liebevoll aus Pappe und Papier handgemachtes Puzzle-Adventure. Als Protagonistin Lumi erkundet man die Stadt, löst Rätsel und hilft so den kleinen Bewohnern von Lumino City weiter. Das Spiel überzeugt als unterhaltsamer Rätselspaß für zwischendurch in einzigartiger Optik.

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben