Spielebeurteilung

The Unstoppables

06.04.2016
Vier Freunde, die niemand stoppen kann: In The Unstoppables machen sich Melissa, Mai, Jan und Achim auf den Weg, um den Hund Tofu zu retten. Dabei müssen sie zusammenarbeiten, denn jeder hat seine ganz eigenen Fähigkeiten. Unsere ZilleZocker haben einen Blick auf das Mobile Game geworfen.

The Unstoppables handelt von vier Freunden mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Melissa ist blind, kann mit ihrem Stock aber hohe Sachen erreichen. Achim sitzt im Rollstuhl und kann andere Personen transportieren. Mai ist klein und flink, während Jan groß und stark, aber auch langsam ist. Der Hund der blinden Melissa wurde entführt und die Freunde versuchen ihn wiederzubekommen. Dabei erleben sie ein Abenteuer der besonderen Art.

Jan, Mai, Achim und Melissa (von links nach rechts) machen sich auf, Melissas Hund Tofu wiederzufinden.
Man läuft durch eine Stadt, um den Hund zu suchen und löst dabei einige Rätsel. Für die Rätsel wechselt man zwischen den vier Leuten und benutzt die verschiedenen Fähigkeiten von ihnen. So kann man zum Beispiel Hindernisse überwinden oder einen Gegenstand finden, den man braucht.

Um Tofu wiederzufinden, müssen die vier Freunde einige Rätsel lösen.
Man steuert das Spiel auf dem Tablet oder Smartphone mit den Händen. Wenn man über das Gerät streicht, bewegt sich die Figur. Um eine Aktion auszuführen, muss man den Knopf in der Ecke berühren. Es ist ein Zeichentrickspiel und man spielt es alleine.

Eine Karte zeigt an, welche Orte schon besucht wurden. Hier kann man auch ein altes Level auswählen, um es erneut zu spielen.

ZilleZocker
Dieses Spiel wurde getestet von:

Bildnachweis

[1]Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind[2]Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind[3]Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind

Siehe auch

ZilleZocker

Artikel und Spielebeurteilungen zum Tag "ZilleZocker"

Mobile Games

Artikel und Spielebeurteilungen zum Tag "Mobile Games"

5 Kommentare

Cilia (10), ZilleZocker schreibt:

Ich habe alles gleich verstanden, weil man eigentlich alles erklärt bekommt. Am Anfang fand ich es schwer, weil ich die Steuerung nicht gleich verstanden habe. Mir hat es Spaß gemacht, weil ich Rätsel und Jump`n`Run-Spiele mag. Das Spiel würde Personen zwischen 5 und 60 Jahren Spaß machen, weil man nicht unbedingt lesen muss und man noch flinke Finger haben muss. Beim Spielen muss man beachten, dass man die Figuren an den richtigen Ort zieht. Mir gefiel, dass man mehrere Personen benutzen kann, weil man in den meisten Spielen nur eine Person spielen kann.

06.04.2016 um 13:07
Joshua (10), ZilleZocker schreibt:

Ich habe alles verstanden, was in den ersten Levels geschehen ist. Das Spiel ist für mich leicht, weil es leicht zu verstehen ist. Ich fand das Spiel ganz gut. Das Spiel würde allen Spaß machen, weil man es unterwegs spielen kann. Man muss immer tasten, wo man was machen kann, weil die meisten Sachen versteckt sind. Mir gefiel, dass man zwischen den Figuren wechseln konnte. Ich empfehle es allen, weil man es unterwegs spielen kann.

06.04.2016 um 13:08
Lilly (9), ZilleZocker schreibt:

Ich habe alles gleich verstanden, denn es wird genau erklärt. Es ist auch leicht zu spielen, da alles erklärt wird. Ich fand gut, dass es so abwechslungsreich gestaltet ist. Empfehlen würde ich das Spiel Kindern von 6-15 Jahren.

06.04.2016 um 13:08
Julis (9), ZilleZocker schreibt:

Das Spiel hat man schnell verstanden. Das Spiel ist sehr leicht, weil es nur einen Knopf auf dem Display gab. The Unstoppables war etwas langweilig, gerade GENAU weil es nur einen Knopf gab. Beim Spielen muss man nur beachten, dass die anderen Leute einem nicht im Weg stehen, weil man auch Gegenstände hochheben muss. Mir gefiel das Spiel nicht so, weil es so lasch war bzw. es fast keine Musik und wenig Geräusche gab. Ich empfehle das Spiel denen, die Spaß an Adventurespielen haben.

06.04.2016 um 13:08
Malte (9), ZilleZocker schreibt:

Ich habe am Anfang fast alles verstanden, weil es ziemlich einfach zu verstehen war. Mir hat das Spiel nicht so Spaß gemacht. Man muss nichts beim Spielen beachten, weil alles erklärt wird. Ich würde es nur kleinen Kindern empfehlen, weil es Zeichentrickgrafik war.

06.04.2016 um 13:09


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben