Spielebeurteilung

Der kleine Zauberladen

12.05.2015
Wie kann ein Wirtschaftssimulator fantasiereich aufbereitet werden? "Der kleine Zauberladen" bietet einen spielerischen Einstieg in die Unternehmensgründung, indem es, verpackt in einem spannenden Hörspiel, die Spielenden allerhand Entscheidungen zum eigenen Zauberladen treffen lässt.

„Der kleine Zauberladen“ ist ein interaktives Bildungshörspiel, welches im Auftrag des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln von vielen verschiedenen Partnern initiiert wurde. Die Geschichte spielt in einer Fantasiestadt namens Elfenhausen, in der die beiden Charaktere Mechthild und Creisrond einen kleinen Zauberladen eröffnen möchten, deren Rolle man übernimmt.

In dem interaktiven Bildungshörspiel "Der kleine Zauberladen" gründen die Spielenden ihr eigenes Unternehmen.
Schritt für Schritt erschließt der Spieler mit den beiden Charakteren zusammen die notwendigen Etappen, die für eine Unternehmensgründung notwendig sind. Dabei hat er meist freie Hand in der Ausgestaltung und Zielsetzung des kleinen Zauberladens. Der Spieler muss immer wieder Entscheidungen treffen und die weitere Entwicklung der Geschichte dadurch lenken, wodurch er von Anfang an erlebt, wie ein kleines Unternehmen gegründet wird und dass es auch manchmal Entscheidungen zu fällen gibt, die nicht unbedingt Spaß machen oder unvermeidbar sind.

Im Verlauf des Spiels müssen die Spielenden einige Entscheidungen treffen.

Platzhalter
Dieses Spiel wurde getestet von:

Bildnachweis

[1]IW JUNIOR[2]IW JUNIOR

Pädagogische Beurteilung:

Das Hörspiel ist aufwendig und kreativ produziert. Das gesamte Spiel ist auf Deutsch erlebbar und fesselt nicht nur Kinder durch seine liebevolle Gestaltung mit ansprechenden Stimmen und fabelhaften Hintergrundgeräuschen. Zusätzlich gibt es eine kleine grafische Gestaltung in Form von Bildern, die sich verändert, je nachdem wo sich die Charaktere derzeit befinden. Durch seine Interaktivität und Möglichkeit der Teilhabe fesselt das Spiel noch ein wenig mehr, als ein klassisches Hörspiel. Für Kinder ist es eine gelungene Möglichkeit, einen spielerischen Einstieg in eine Unternehmensgründung zu haben oder einfach nur ein zauberhaftes Hörspiel zu erleben. Da ständig Entscheidungen getroffen werden müssen ist das Spiel allerdings nicht geeignet um abzuschalten und herunter zu kommen, wie es bei vielen klassischen Hörspielen der Fall ist. Vielmehr weckt das Spiel die Kreativität und fordert viel Aufmerksamkeit vom Zuhörer, weshalb wir das Spiel hier erst ab sechs Jahren empfehlen, dann aber auch nur in Begleitung eines Erwachsenen, der für eventuelle Rückfragen zur Verfügung stehen kann, einzelne Abschnitte bei Bedarf zusammenfasst und die Entscheidungsmöglichkeiten vorlesen kann.

Fazit:

„Der kleine Zauberladen“ ist ein gelungenes interaktives Hörspiel, was seines Gleichen sucht. Kinder, die gerne Hörspiele hören, werden hiervon sicher begeistert sein, auch wenn sie viel Aufmerksamkeit dafür mitbringen müssen.
Platzhalter
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Serious Games

Artikel und Spielebeurteilungen zum Tag "Serious Games"

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben