Spielebeurteilung

Plants vs. Zombies 2 (Pflanzen gegen Zombies 2)

23.09.2013
Das erfolgreiche Strategiespiel geht in die zweite Runde - mit neuen Leveln, neuen Gegnern und neuen Pflanzen. Am Spielprinzip selbst hat sich wenig geändert, im Gegensatz zum Vorgänger ist Pflanzen gegen Zombies 2 allerdings Free2Play . Und das wird leider in vielerlei Hinsicht deutlich.

Crazy Dave, der verrückte Nachbar aus Pflanzen gegen Zombies, führt auch im zweiten Teil des erfolgreichen Strategiespiels durch die Geschichte. Dieses Mal möchte er in die Vergangenheit reisen, um einen zuvor gegessenen, perfekten Taco erneut genießen zu können. Dabei verschlägt es ihn fern ab vom heimischen Vorgarten ins alte Ägypten, die Piratensee und den wilden Westen.

Wiedersehen mit alten bekannten. Auch in Pflanzen gegen Zombies 2 führt Crazy Dave durch's Spiel.
Dort erwarten ihn in Mullbinden eingehüllte Zombies, Zombie-Entdecker, Pharao-Zombies und viele mehr. Sie alle haben es auf sein Gehirn abgesehen. Mit einer Auswahl an kampflustigen Pflanzen stellt man sich ihnen in verschiedenen Leveln entgegen. Der Ablauf ist dabei aus dem Vorgänger Pflanzen gegen Zombies bekannt: Vor jedem Level wählt man Pflanzen mit unterschiedlichen Fähigkeiten aus. Die Erbsenkanone beispielsweise schießt Erbsen auf Angreifer, der Eisbergsalat dagegen friert einen Zombie ein, wenn er auf ihn tritt. Anschließend platziert man die Pflanzen auf dem Spielfeld, während von rechts die Zombies angreifen.

Neu in Pflanzen gegen Zombies 2 ist die Möglichkeit, durch Spezialangriffe und „Power-Ups“, also kurzzeitige Spielvorteile, direkt in den Kampf einzugreifen. Spezialdünger beispielsweise sorgt dafür, dass eine Pflanze kurzzeitig sehr viel produktiver ist als sonst. Der Power-Wurf dagegen ermöglicht mithilfe einer einfachen Wischbewegung auf dem Tablet Zombies vom Spielfeld zu fegen.

Spezialdünger tut den Pflanzen besonders gut.


In Pflanzen gegen Zombies 2 können Spielende auch direkt ins Spielgeschehen eingreifen.
In jedem Level erhält man Münzen, Sterne und manchmal auch Schlüssel. Münzen können in Power-Ups investiert werden. Sterne und Schlüssel wiederum schalten neue Level und Pflanzen frei. Insgesamt bietet Pflanzen gegen Zombies 2 über 65 Level und 32 unterschiedliche Pflanzenarten.

Im Gegensatz zu seinem Vorgänger ist Pflanzen gegen Zombies 2 Free2Play. Das heißt das Spiel ist grundsätzlich kostenlos und finanziert sich über den Verkauf virtueller Güter innerhalb des Spiels.

Bildnachweis

[1]PopCap/EA[2]PopCap/EA[3]PopCap/EA

Pädagogische Beurteilung:

Die Stärke von Pflanzen gegen Zombies 2 liegt, wie auch schon beim Vorgänger Pflanzen gegen Zombies, im einfachen Spielprinzip. Man braucht keine großen Vorkenntnisse, um in das Spiel zu finden. Wichtige Funktionen werden gleich zu Beginn ausführlich erklärt. Erste Erfolgserlebnisse stellen sich schnell ein. Die einzelnen Spielrunden sind kurz, können dennoch jederzeit pausiert werden. Damit ist das Strategiespiel ideal für zwischendurch geeignet.

Pflanzen gegen Zombies 2 beginnt einfach, der Schwierigkeitsgrad steigt jedoch mit jedem Level an. Strategisches Vorgehen in der Auswahl und Platzierung einzelner Pflanzen abhängig von den Gegnern und ihren Stärken und Schwächen ist gefragt. In schwierigen Leveln kommt man auch um den Einsatz der Power-Ups kaum herum. Die dafür nötige In-Game-Währung (Münzen) kann durch zuvor erfolgreich abgeschlossene Level gewonnen oder mit realem Geld gekauft werden.

Das Free2Play Geschäftsmodell, das Spielende dazu verleiten möchte Geld innerhalb des Spiels auszugeben, ist stets präsent. Der Einsatz von Geld ist zwar nicht zwingend notwendig, erleichtert aber den Spielfortschritt enorm. Einige Pflanzenarten sind sogar nur über den Kauf zu erwerben. Immer wieder ploppen dafür Werbebanner auf, die auf Rabattaktionen innerhalb des Spiels hinweisen.

Ganz unabhängig vom Kaufinteresse der Spielenden bietet Pflanzen gegen Zombies umfangreiche Spielinhalte, die lange Zeit unterhalten. Level können mehrfach gespielt werden. Einige davon sogar mit der Aussicht auf zusätzliche Sterne, die wiederum neue Gebiete freischalten. Die regelmäßig verteilten Belohnungen in Form von neuen Pflanzen, neuen Herausforderungen und neuen Gebieten mit neuen Gegnern motivieren auch auf lange Sicht gesehen.

Fazit:

Pflanzen gegen Zombies 2 knüpft an die Erfolgsgeschichte seines Vorgängers an. Abwechslungsreiche und fordernde Level sowie Motivation in Form regelmäßige Belohnungen sorgen für Langzeitunterhaltung. Aufgrund des einfachen Spielprinzips, und der ausführlichen Einführung eignet sich das Mobile Game für Kinder ab 8 Jahren. Schade, dass das Spiel bislang nur für eine Plattform verfügbar ist.
Anne Sauer
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

Spielebeurteilung

Pflanzen gegen Zombies

Das Strategiespiel startete als Browsergame und Spiel für mobile Plattformen. Innerhalb kürzester Zeit stieg der Bekanntheitsgrad enorm an. Das einfache Spielprinzip ist spannend und abwechslungsreich umgesetzt. Unterhaltung für alle Altersklassen.

2 Kommentare

marion schreibt:

Wie kann man die anderen Endlevel spielen bisher konnte ich nur level 25 in der Ägypten welt spielen

25.02.2014 um 16:31
Anne Sauer (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Liebe Marion, um in die nächste Welt zu gelagen muss eine bestimmte Anzahl Sterne erspielt werden. In einem einzelnen Durchlauf kann man diese nicht erspielen. Deshalb muss man bereits gespielte Level erneut absolvieren. Alternativ kann Echtgeld in die Freischaltung einer neuen Welt investiert werden.
Ich hoffe das beantwortet die Frage.

LG Anne

26.02.2014 um 11:36


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben