Spielebeurteilung

New Super Luigi U

12.09.2013
Sonst ist er fast immer nur die Zweitbesetzung. In New Super Luigi U übernimmt Marios grünbemützter Bruder die Hauptrolle und macht sich auf, Prinzessin Peach zu retten. Der kooperative Mehrspielermodus und zahlreiche Herausforderungen sorgen bei Anfängern wie auch bei Profis für Spielspaß.
Eigentlich hätte es ein schöner Nachmittag im Schloss von Prinzessin Peach werden sollen. Da Mario grade unterwegs zu sein scheint, sitzen nur Luigi und zwei Toads bei Kaffee und Kuchen im Thronsaal, als sich ratternd und qualmend die Luftschiffflotte von Erzfeind Bowser nähert. Mit einer gewaltigen Roboter-Hand werden Peachs Gäste gepackt und weit ins Landesinnere des Pilzkönigreiches geschleudert. Am Horizont sehen sie nur noch wie auf den Zinnen rot-schwarze Flaggen gehisst werden – Die Prinzessin ist Geisel in ihrem eigenen Schloss.

Luigi kann höher springen und bewegt sich anders als Mario. Das eröffnet ganz neue Spielbereiche.
Für Luigi ist eine Rettungsaktion selbstverständlich. Doch der Koopa-König Bowser hat Vorkehrungen getroffen und seine Schergen überall auf dem Weg Stellung beziehen lassen. In üblicher Jump’n’Run-Manier reist man durch neun unterschiedlichen Welten mit insgesamt 82 Level und bezwingt bekannte Gegner aus den Mario-Spielen wie Gumbas, Koopas oder auch Knochentrocken unter Zeitdruck. In jeder der Welten wartet zudem ein besonders harter Endgegner auf den grün gekleideten Klempner.

Bereits in der ersten Welt, dem Eichenhain, sitzen Bowsers treueste Schergen in den Schlössern. Der Kampf gegen diese Zwischen-Bosse ist besonders hart.
Neben dem Einzelspieler-„Abenteuer-Modus“, den man anfangs mit Luigi absolviert, kann man die Geschichte auch gemeinsam mit Freunden durchleben. Dann stehen der gelbe und blaue Toad sowie der aus Super Mario Bros. U bekannte Mopsi ebenfalls als Spielfiguren zur Verfügung.

Im Zusammen-Spiel kommen vier Wii U Controller oder
–Fernbedienungen und zusätzlich das Wii U GamePad zum Einsatz. Im Boost-Modus kann eine fünfte Person mit dem Gamepad in die Welt eingreifen und den anderen mit gezeichneten Plattformen helfen, schneller und sicherer ans Ziel zu gelangen. Schlussendlich gibt es noch einen Herausforderungs-Modus, in dem es darauf ankommt, Level möglichst schnell oder mit besonders vielen gesammelten Münzen abzuschließen.

Bevor die Uhr von 100 Sekunden herunter getickt ist, muss man an der Zielfahne am Levelende ankommen. Schafft man es zur Spitze, wartet ein Extra-Leben.


Anmerkung der Redaktion: New Super Luigi U ist als DLC für New Super Mario Bros. U ODER als eigenständiges Spiel (Disc-Version) erhältlich. Die Welt gleicht der des Hauptspiels, jedoch sind die 82 Level überarbeitet worden.

Bildnachweis

[1]Nintendo[2]Nintendo[3]Nintendo

Pädagogische Beurteilung:

New Super Luigi U ist ein klassisches Jump ‘n‘ Run à la Mario-Bros. Das bunte, comichafte Pilzkönigreich von Prinzessin Peach, der Aufbau der Level und die Geschicklichkeitseinlagen in den Leveln lassen die Herzen von Mario- (und Luigi-) Fans höher schlagen. Durch die abwechslungsreichen und kurzen Spielabschnitte und dem einen oder anderen Mini-Spiel kommt so schnell keine Langeweile auf. Außerdem gibt es hier und da auch ein paar Geheimverstecke und Abkürzungen zu entdecken. Besonders im Multiplayerspiel kann New Super Luigi U begeistern. Mit seinen Freunden auf Bowser-Jagd zu gehen macht Spaß und sorgt für gemeinsame Erfolgserlebnisse.

Allerdings wurden mit der grünen Version von New Super Mario Bros. U auch ein paar Neuerungen und Änderungen eingefügt. Luigi steuert sich anders als man es kennt. Er bewegt sich schlaksiger, kann höher springen und weiter rutschen. Die Steuerung wirkt dadurch nicht so exakt, wie bei vergleichbaren Titeln. Auch eingefleischte Mario-Fans werden etwas Spielzeit benötigen, um sich daran zu gewöhnen. Die veränderten Bewegungen sorgen so allerdings auch für ein neues Spielerlebnis, das für erfahrene Spielende wie für Neulinge gleichermaßen eine Herausforderung darstellt. Zusätzlich wurde die Zeitbegrenzung in jedem Abschnitt auf 100 Sekunden herab gesetzt, sodass sich das Luigi-Abenteuer etwas zügiger spielt als seine Vorgänger. Der Zeitdruck sorgt auch bei Profis für ein paar Schweißperlen auf der Stirn.

Mopsi, der zuvor als diebischer Widersacher aufgetreten ist, nimmt in New Super Luigi U eine besondere Rolle ein. Anders als die anderen drei Charaktere, kann er nicht durch Gegner verletzt werden, allerdings auch keine Gegenstände wie Feuer-Blumen oder Super-Sterne aufnehmen. Mopsi stirbt nur, wenn er in Lava oder Abgründe herunter fällt und wird auch von den harten Angriffen der Endgegner lediglich zurückgeworfen. Damit ist die Figur ideal für Einsteiger und jüngere Spielende, die mit der Steuerung noch nicht so gut klarkommen. Mit Druck auf die LR-Taste beim Ladevorgang kann man mit ihm auch den Einzelspieler-Modus bestreiten. Für Profis ist diese Spielfigur keine Herausforderung.

Fazit:

New Super Luigi U ist ein Spiel, das erfahrene Mario-Fans aber auch Neulinge gleichermaßen anspricht. Zwar erfindet das Jump ‘n’ Run sein Genre nicht neu, liefert jedoch durchweg gute Unterhaltung im Mario-Universum. Durch Luigi in der Hauptrolle, verändert sich zudem die Spielerfahrung, sodass sich ein Blick lohnt. Die gewöhnungsbedürftige Steuerung und die enthaltenen Textanteile sind für Kinder ab 6 Jahren verständlich.
Christian Knop
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Siehe auch

New Super Mario Bros. 2
Spielebeurteilung

New Super Mario Bros. 2

Seit Jahren rettet der kleine Klempner mit dem Schnurrbart bereits seine Prinzessin aus den Fängen diverser Bösewichte. Und trotzdem kriegen Gamer einfach nicht genug von Mario. Zumindest scheint es so bei den ZilleZockern. Die Kommentare der 10- bis 12-jährigen Spieletester fallen durchgängig positiv aus.

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben