Spielebeurteilung

Super Mario 3D Land

16.02.2012
Super Mario 3D Land bietet spannende und abwechslungsreiche Jump’n’Run-Action für Jung und Alt in einer kunterbunten, dreidimensionalen Comic-Welt. Das Spiel glänzt mit einem einfachen Zugang sowie kleinen und großen Herausforderungen und Überraschungen. Auch für zwischendurch geeignet.




Seit über 30 Jahren schlagen sich Spielende in der Rolle des berühmten Klempners durch diverse Jump’n’Run-Abenteuer auf der Suche nach der wiederholt gekidnappten Prinzessin Peach. Mit Super Mario 3D Land können sie dies erstmals auch mit räumlicher Tiefenwirkung tun.

Wie für Mario-Spiele üblich, laufen, springen und fliegen die Spielenden von Plattform zu Plattform. Mit dem Ziel, innerhalb einer vorgegebenen Zeit die Zielflagge am Ende des Levels zu hissen. Ihrer Gegner stellen sie vor bekannte und neue Herausforderungen. Gumbas beispielsweise, braune pilzähnliche Wesen und die wohl bekanntesten Mario-Gegner, greifen nun zum Teil mit Waschbären-Schwänzen an oder stapeln sich zu Türmen auf. Und auch der neue 3D-Effekt sorgt für ungewöhnliche optische Täuschungen, die sich durch Drehung der Kameraperspektive auflösen lassen.

Natürlich sind in jedem Level auch wieder zahlreiche Power-Ups verteilt, die Mario zusätzliche Leben oder besondere Fähigkeiten verleihen. Damit können sich die Spielenden gegen die vielen Gefahren zu schützen oder den Zugang zu versteckten Räumen freilegen. Sammelt Mario beispielsweise ein braunes Blatt ein, schlüpft er in ein Waschbärenkostüm und kann damit größere Strecken durch die Luft segeln. Gleichzeitig kann er mit dem Waschbären-Schwanz kräftig austeilen.

Screenshots

Super Mario 3D Land bietet den Spielenden über acht farbenfrohe und thematisch unterschiedliche Welten mit jeweils vier bis fünf Leveln und je einem Endgegner. Wer bereits vorangegangene Mario-Spiele kennt, weiß, dass sich in jedem Level versteckte Räume und Abkürzungen befinden. Diese gilt es zu finden. Denn dort sind auch die wertvollen Sterntaler versteckt. Mit ihnen lassen sich im späteren Spielverlauf neue Level freischalten.

Super Mario 3D Land ist nur im Einzelspielermodus verfügbar. Über die StreetPass-Funktion des Nintendo 3DS können jedoch von anderen Spielenden besondere Items empfangen werden. Dazu muss sich der Nintendo 3DS jedoch im Stand-by-Modus befinden. Denn nur so kann das Gerät mit anderen 3DS-Geräten in der direkten Umgebung kommunizieren.

Ähnliche Spiele

New Super Mario Bros.

Donkey Kong Country Returns

Weiterführender Link

Mario lebe hoch

Pädagogische Beurteilung:

Bekannte Geschichte – bekannter Spielspaß

Man kann kaum noch zählen wie oft Prinzessin Peach bereits von Bösewicht Bowser verschleppt wurde und auf die Hilfe des sprunghaften Klempners Mario angewiesen ist. Doch trotz der gleichbleibenden Hintergrundstory, verliert das Spielprinzip hinter den Jump’n’Runs um Mario selbst nach über 30 Jahren nicht an Reiz.

Ganz nach dem Sprichwort „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ wird die Geschichte ganz ohne Text erzählt. Auch die Steuerung ist intuitiv und bedarf keiner Erklärungen. Die ersten Level sind zudem sehr einfach gehalten, so dass selbst Ungeübte problemlos ins Spiel finden. Mit jedem Level steigt der Schwierigkeitsgrad. Nach einiger Zeit entscheiden Präzision und Timing bei den Sprüngen über Erfolg und Misserfolg. Gleiches gilt für die Fähigkeit, im Flug Entfernungen und Tiefen einschätzen zu können. Hier macht sich übrigens der 3D-Effekt des Nintendo 3DS durchaus bemerkbar.

Die Level sind abwechslungsreich und stellen die Spielenden immer wieder vor neue Herausforderungen. Kommt man an einer Stelle wiederholt nicht weiter, greift das integrierte Hilfesystem. Es erscheint ein besonderes Power-Up in Form eines gold-weißen Blattes. Sammeln die Spielenden dieses ein, schlüpft Mario in einen Unbesiegbarkeitsanzug. Der schützt vor feindlichen Angriffen. Abgründe oder Lava sind damit jedoch noch immer gefährlich. Hilft auch dieser besondere Schutz nicht, erscheint ein Flügel mit einem B darauf, der Mario direkt zum Zielpfad befördert.
Die Spielenden entscheiden selbst, ob sie die Hilfen, die ihnen das Spiel zur Verfügung stellt, annehmen oder nicht. Gerade Ungeübte können hiermit Frustrationsmomente umgehen. Das Erfolgserlebnis, eine schwierige Herausforderung aus eigener Kraft heraus gemeistert zu haben, bleibt in dem Fall jedoch aus.
Für geübte Spielende besteht die Herausforderung in Super Mario 3D Land weniger im erfolgreichen Durchspielen der einzelnen Level als vielmehr im Finden aller Sterntaler. Diese verstecken sich in geheimen Räumen, in luftigen Höhen oder auf schwer erreichbaren Plattformen. Hier spielt nicht nur ein waches Auge eine Rolle, sondern auch die begrenzte Zeit, die den Spielenden für das Durchlaufen eines Levels zur Verfügung steht.

Fazit:

Super Mario 3D Land tut das, was Mario-Spiele schon immer tun. Es bietet spannende Jump’n’Run-Action in einer kunterbunten und abwechslungsreichen Welt, gespickt mit kleinen und großen Herausforderungen und Überraschungen. Die einzelnen Level lassen sich innerhalb kurzer Zeit durchspielen. Somit eignet sich das Jump’n’Run auch ideal für zwischendurch. Aufgrund der comicartigen Darstellungen, des einfachen Zugangs, dem größtmöglichen Verzicht auf Text und der Hilfestellungen im Spiel eignet sich Super Mario 3D Land bereits für Kinder ab 6 Jahren.
Anne Sauer
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben