Spielebeurteilung

TrackMania 2: Canyon

11.12.2012
TrackMania 2: Canyon bietet gewohnten Rennspaß mit viel Herausforderung in wüstenähnlicher Umgebung. Der integrierte Editor zum Erstellen und Teilen eigener Streckenkreationen kombiniert mit einer sehr aktiven Community sorgen für nahezu unendlich viele, User generierte Spielinhalte.



TrackMania 2: Canyon ist der Auftakt zu einer Reihe von TrackMania 2-Spielen und damit der aktuelle Titel der bekannten Rennspielreihe für den PC. Ursprünglich stammt TrackMania vom französischen Spieleentwickler Nadeo und wurde 2004 erstmals in Deutschland veröffentlicht. Die Reihe zeichnet sich durch einen Mix aus Puzzle und Rennspiel aus. Denn neben der Möglichkeit, vorgegebene Strecken einfach zu durchfahren können die Spielenden auch eigene Strecken basteln und sie mit anderen weltweit teilen. Dieses Merkmal unterschied die TrackMania-Reihe von Anbeginn von vergleichbaren Spielen und schaffte seinerzeit einen ganz neuen Zugang zum Rennspiel-Genre.

Seit dem ersten Release sind diverse Titel für unterschiedliche Plattformen erschienen. TrackMania 2: Canyon verspricht nun noch bessere Grafik, noch mehr Herausforderung und noch mehr Spaß. Das ganze inmitten von wüstenähnlichen Landschaften mit tiefen Felsschluchten.

Screenshots

Im Einzelspielermodus kann man in gewohnter Manier vorgegebene Strecken in fünf unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen durchfahren, Medaillen gewinnen und mit diesen neue Strecken freischalten. Eine Rangliste ermöglicht den direkten Vergleich der eigenen Highscores mit anderen Spielenden. Zentrales Spielelement ist jedoch der Multiplayer -Modus. Hier kann man seine Fähigkeiten maximal zu viert mit Split Screen auf dem eigenen Rechner, gemeinsam mit Freunden im LAN oder online gegen bis zu 200 gleichzeitig Spielende unter Beweis stellen. Auch hier stellen Rankinglisten die eigene Leistung stets in Relation zu denen der Anderen.

Selbstverständlich verfügt TrackMania 2: Canyon auch über den für die Reihe typischen Editor zum Erstellen eigener Strecken. Per Drag and Drop lassen sich hier ganz einfach Streckenelemente setzen. Der Editor bietet dabei zwei unterschiedliche Modi an. Während die einfache Variante sich speziell an Neulinge richtet und nur begrenzte Aktionsmöglichkeiten zur Verfügung stellt, gewährt der komplexere Modus Zugriff auf alle Bearbeitungsfunktionen – die Möglichkeit die Umgebung mit Höhenunterschieden oder Gewächsen zu gestalten mit inbegriffen.

Das Spiel kann derzeit nur online über die offizielle Webseite von TrackMania 2: Canyon gekauft und heruntergeladen werden. Man benötigt außerdem die Communityplattform maniaplanet sowie einen entsprechenden Account . Abgesehen von dem Kaufpreis kommen auf die Spielenden keine weiteren Kosten für zusätzliche Inhalte hinzu.

Anderes Rennspiel auf spielbar.de mit kreativen Elementen

ModNation Racers

Pädagogische Beurteilung:

TrackMania 2: Canyon führt die erfolgreiche Rennspielreihe fort. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade ermöglichen jedem Spielenden Strecken zu wählen, die ihn oder sie fordern, ohne jedoch zu überfordern. Das erleichtert Genre-Neulinge den Einstieg ins Spiel. Und auch geübte Rennfahrer kommen auf ihre Kosten, denn TrackMania 2: Canyon bietet zahlreiche Strecken, die es in sich haben. Manchmal entscheiden Millimeter darüber, ob das Fahrzeug einen Sprung von einer Fahrbahn zur nächsten schafft oder in den Abgrund stürzt. Hier ist vor allem richtiges Timing gefragt. Wer wirklich gut sein möchte muss die Strecke bereits kennen. Um Fehlversuche kommt man in dem Fall nicht herum. Doch das gute Gefühl, eine Strecke siegreich absolviert zu haben, lässt über jede möglicherweise frustrierende Wiederholung hinwegsehen und spornt zum Weiterspielen an. Auch der direkte Vergleich der benötigten Zeit mit der Anderer weckt durchgängig den Ehrgeiz.

Für Abwechslung sorgen regelmäßig neue Inhalte, wie neue Wagen, Lackierungen und Strecken. Diese werden zum Teil kostenlos vom Entwickler zur Verfügung gestellt oder stammen von anderen Spielenden weltweit. Die Community ist schon wenige Wochen nach dem Release von TrackMania 2: Canyon sehr aktiv und teilt online ihre mit dem Editor erstellten Kreationen. Das garantiert auch auf lange Sicht gesehen Unterhaltung und Herausforderungen. Wer nicht auf Strecken Anderer fahren möchte kann sich selbst im Editor kreativ austoben. Grenzen gibt es hier wirklich keine. Man kann auch Strecken bauen, die sich nicht bewältigen lassen. In dem Fall sorgt ein Testlauf während der Konstruktionsphase für Sicherheit.

Die Landschaft in TrackMania 2: Canyon wirkt realistisch und glaubwürdig. Auch das Fahrgefühl variiert wie in der Realität auf unterschiedlichen Untergründen. So ist der Wagen beispielsweise auf betonierten Straßen einfacher zu steuern und mehr unter Kontrolle als auf Schotter. Nichts desto trotz bietet das Spiel viele Inhalte, die den fiktiven Charakter herausstellen. Da gibt es beispielsweise Lücken im Straßenverlauf, die nur durch einen Sprung überwunden werden können. Sprünge aus mehreren Metern und Überschläge fügen dem Fahrzeug zwar auch optisch sichtbaren Schaden zu, halten es aber nicht davon ab, weiterzufahren. Gegnerische Fahrzeuge sind nur als Geister zu sehen. Abdrängen oder Zusammenprallen wie auch taktisches Behindern ist nicht möglich. Das wird Liebhaberinnen und Liebhaber von realistischen Rennsimulationen möglicherweise abschrecken. Fans der TrackMania-Reihe, Hobby-Streckenbastler wie auch pure Highscorejäger ab 8 Jahren werden jedoch viel Spaß and dem Spiel haben.
Anne Sauer
Dieses Spiel wurde beurteilt von:

1 Kommentar

Mini Let's Play-Video (entstanden auf play12) schreibt:



11.12.2012 um 16:36


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben