Spielebeurteilung

Just Dance 2

11.01.2011
Das Party-Tanzspiel geht in die zweite Runde, mit neuen Liedern, Choreographien und neuen Spiel-Modi. Wie der Vorgänger erfordert auch Just Dance 2 vollen Körpereinsatz und Rhythmusgefühl und sorgt für gute Laune bei Spielenden und Beobachtenden.


Ein Jahr ist es her, dass Just Dance im wahrsten Sinne des Wortes Schwung in die Tanzspiele brachte. Die Besonderheit lag vor allem in der neuen Bewegungsfreiheit. Denn im Gegensatz zu vorangegangenen Spielen kommt Just Dance ganz ohne Tanzmatte aus.

Das Grundprinzip ist auch in Just Dance 2 das gleiche geblieben. Die Spielenden müssen versuchen die Tanzbewegungen, die das Spiel vorgibt, eins zu eins nachzuahmen. Je genauer die Ausführung, umso mehr Punkte gibt es.
Im Vergleich zu Just Dance gibt es bei der Fortsetzung aber auch einige Neuerungen in den verschiedenen Spiel-Modi. Im Mehrspielermodus können die Spielenden nicht mehr nur gegen- und nebeneinander tanzen, sondern neuerdings auch miteinander im Duett beziehungsweise im Teamkampf. Daneben gibt es Modi wie „Simon says“, in dem die Spielenden während des Tanzens bestimmten Anweisungen folgen müssen, oder das „Medley“, in dem zu fünf Song-Auszügen getanzt wird.
Neu in Just Dance 2 ist auch das „Sweat Meter“, einer Art Kalorienverbrauchszähler. Damit können sich Spielende tägliche und wöchentliche Fitness-Ziele setzen und diese überwachen.

Screenshots

Just Dance 2 bietet insgesamt 40 neue Songs. Die Auswahl beinhaltet den gewohnten Mix verschiedener Musikrichtungen sowohl mit aktuellen Titeln wie Klassikern. So können Spielende beispielsweise zu Charts wie „Tik Tok“ von Ke$ha tanzen oder mit „Rasputin“ von Bonny M. die 70er wieder aufleben lassen. Wem das noch nicht genug ist, der kann für Just Dance 2 neuerdings auch zusätzliche Songs im Wii -Shop Kanal erwerben und herunterladen. Bislang gibt es vier zusätzliche Titel. Weitere sollen folgen.

Das Spiel ist für bis zu vier gleichzeitig Spielende ausgelegt. Wie für den Vorgänger gilt: Für Just Dance 2 wird zwar keine Tanzmatte, dafür aber ein Wii-Remote für jeden Spielenden benötigt.

Ähnliche Spiele

Just Dance

Dance Dance Revolution: Hottest Party 3

6 Kommentare

Anne Sauer (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Wie sein Vorgänger Just Dance überzeugt auch Just Dance 2 vor allem mit dem einfachen Spielprinzip, das keiner großen Erklärungen bedarf. Selbst Spielende ohne Vorkenntnisse können problemlos in das Tanzspiel einsteigen. Abwechslungsreiche Choreographien mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen sorgen für Unterhaltung bei Anfängern wie Fortgeschrittenen. Die Lieder können einfach entsprechend der eigenen Tanzstärke ausgewählt werden.

Just Dance 2 bietet deutlich schwerere Choreographien als Just Dance. Das ist jedoch nicht weiter schlimm, spornt das doch zum mehrfachen Spielen an. Es braucht einiges an Rhythmus und Taktgefühl, bei den schwierigeren Songs auch eine gute Ausdauer und Fitness, um Punkte zu sammeln. Die Bewegungen der Spielenden, vor allem, wenn diese noch nicht hundertprozentig beherrscht werden, sorgen für die Unterhaltung der Zuschauenden. Gleichzeitig motiviert das Spiel, selbst tätig zu werden.

Die unterschiedlichen Modi, inklusive der Möglichkeit nun auch gemeinsam im Duett zu tanzen sorgen für Abwechslung und zusätzlichen Spielspaß. Dank der zusätzlichen Songs, die für je 300 Wii Punkte (entsprechen 2,99 Euro) über den Wii-Shop erworben werden können erhöht sich zusätzlich der Wiederspielwert.
Etwas fragwürdig ist allerdings der neuen Kalorienzähler, mit dem der Entwickler offensichtlich versucht, auf die erfolgreiche Fitnesswelle aufzuspringen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass streng genommen gar nicht die Bewegungen des ganzen Körpers vom Spiel aufgezeichnet werden sondern lediglich die des Armes, in dem sich der Controller befindet. Inwieweit die Angaben des Kalorienzählers also der Realität entsprechen ist fraglich.

Just Dance 2 ist und bleibt ein reines Partyspiel, das als solches viel Freude bereiten kann. Je mehr Spielende mitmachen, umso größer der Spaßfaktur – für Tanzende wie Beobachtende. Tanz- und Musikfans werden an Just Dance 2 viel Spaß finden. Das Spiel eignet sich aufgrund der einfachen Handhabung und der unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen bereits für Kinder ab 6 Jahren. Die Songauswahl spricht bislang allerdings eher Jugendliche und die Generation Ü20 an.

11.01.2011 um 18:35
Si Ying schreibt:

cool

19.05.2011 um 11:12
Si Ying schreibt:

Ich find euch cool

19.05.2011 um 11:13
dominik,13 schreibt:

Ich habe just dance3 getestet. Mann kann richtig gut zusammen spielen obwohl man das spiel nicht kennt ist es sehr leicht ihn das spiel hinein zu finden. Man hat richtig viel spaß für kurzezeit als auch längere zeit. Das spiel ist eigentlich vom schwierigkeitsgrad genau richtig. Das spiel können mädchen und jungen spielen. Mann brauch schnelle reaktion sowohl auch rhythmus gefühl haben.

04.11.2011 um 12:46
Alex, 15 schreibt:

Ich fande gut das man das tanzen und die Hand - Augen koorditation stärkt.
Ein nachteil ist das zu viele schwerige Titel dabei sind.
Just-Dance ist einfach für jeden was und für die Altersgruppe von 0- 99 gedacht.
Man sollte aber trotzdem beweglich sein.

04.11.2011 um 13:00
dennis, 13 schreibt:

Ich hatte alle 3 Just Dance Teile getestet. Es hat sehr spaß gemacht. Der 3. Teil ging aber ein bisschen zu schnell. Bei Just Dance 1 und 2 war das tempo noch langsamer. Beim spielen von Just Dance trainiert man nebenbei. Man wird bei jeden Tietel etwas sportlicher. Das Spiel kann man alle Altersklassen empfelen sowie Jungen oder Mädchen.

04.11.2011 um 13:43


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben