Spielebeurteilung

Your Shape – Dein Coach und Training

12.03.2010
Ein Personal Trainer für zuhause, der Übungen per Kamera überwacht, korrigiert und zu Höchstleistungen anspornt? Und das bei voller Bewegungsfreiheit? Die Idee klingt gut, der Umsetzung fehlt es jedoch an Motivation und Abwechslung.


Bewegungsspiele sind im Trend. Auch Your Shape versucht nun, auf der Fitness-Erfolgswelle mitzureiten. Laut Anleitung bietet es noch nie dagewesene Präzision und Effizienz bei völliger Bewegungsfreiheit. Im Gegensatz zu anderen bekannten Fitnessspielen liefert Your Shape zusätzlich eine kleine Kamera mit, die an die Wii -Konsole angeschlossen wird und die Übungen direkt auf das Spiel überträgt.

Bevor es jedoch los gehen kann, nimmt Your Shape wichtige biometrische Daten wie Größe, Gewicht, Alter und Geschlecht der Spielenden auf. Anschließend folgt ein Scan. Die Spielenden können nun die Körperpartie auswählen, die sie bevorzugt trainieren möchten, zum Beispiel Beine, Arme, Rücken oder Bauch. Außerdem stehen generelle Trainingsziele wie Kalorienverbrennung, Krafttraining oder Muskelstraffung zur Verfügung. Der darauf folgende Leistungstest ermittelt den aktuellen Fitnessstand. Er ist Grundlage für das später individuell angepasste Workout.

Sind alle Vorbereitungen abgeschlossen kann das Workout beginnen. Die Spielenden sehen dazu auf der linken Bildschirmhälfte eine animierte Trainerin, die einzelne Übungen vormacht. Diese müssen möglichst genau nachgeahmt werden. Als direkten Vergleich sehen sich die Spielenden selbst auf der rechten Bildschirmhälfte. Bei Fehlern werden sie sofort darauf aufmerksam gemacht. Am Ende der Übungen erfolgt eine Auswertung.

Screenshots

Your Shape bietet über 400 Übungen, aus denen spezielle Workshops individuell erstellt werden. Neben dieser Vielzahl an Übungen sollen Challenges, kleine Aufgaben wie „Her mit der Bikinifigur“ oder „Bewegung nach der Babypause“, für Abwechslung sorgen. Zunächst ist die Anzahl hier auf vier begrenzt, im Laufe des Trainings können aber weitere freigeschaltet werden. Ein Kalenderfeature bietet außerdem die Möglichkeit die virtuellen Trainingseinheiten zu organisieren.

Weiteres Fitnessspiel

Wii Fit

1 Kommentar

Anne Sauer (Redaktion spielbar.de) schreibt:

Die Idee hinter Your Shape ist gut, die Umsetzung überzeugt dagegen nicht. Bedingt durch die Kamera werden beispielsweise offensichtlich falsche Bewegungen als richtig erkannt und im Gegensatz dazu Fehler registriert, wo keine sind. Auf letzteres folgt ein ernster Hinweis der Trainerin, wie „ACHTE AUF DEINE BEINE!“ oder „FOLGE MEINEN BEWEGUNGEN!“. Ihr Ton ist dabei streng und befehlend. Das eigentliche Problem jedoch ist, dass keine detaillierte Aussage darüber getroffen wird, was genau falsch war. Eine Verbesserung ist damit fast unmöglich beziehungsweise Zufall. Die Folge: weiterhin häufiges und strenges Rügen der virtuellen Trainerin, deren Aussagen auf wenige beschränkt zu sein scheint. Das frustriert. Ebenso wie die Tatsache, dass man immer dieselbe idealisierte Figur mit ihren perfekten Körpermaßen vor sich hat. Eine Trainerin aus Fleisch und Blut abwechselnd mit einem männlichen Trainer würde an der Stelle sicherlich einen größeren Anreiz geben.

Fehlende Motivation und Abwechslung ist ein generelles Problem bei Your Shape.
Es gibt weder auflockernde Minispiele noch andere Spaßmomente, die für Abwechslung sorgen und motivieren. Zwar verfügt das Spiel laut Angaben des Herstellers über mehr als 400 verschiedene Übungen, doch im ersten Workout wiederholen sich diese mehrfach. Es ist leider auch nicht möglich, sich selbst eine der 400 Übungen auszuwählen und so sein eigenes Wunschprogramm zusammenzustellen.
Ähnliches gilt für die Musik. Die Auswahl erfolgt automatisch. Gefällt ein Lied nicht, so bleibt einem nichts anderes übrig, als im Hauptmenü die Funktion „Zufallslied“ so lang anzuklicken, bis eines angespielt wird, das gefällt. Und das ist bei den vielen eintönigen Liedern gar nicht so einfach. Leider wurde hier die Möglichkeit ausgelassen, eigene Songs zu importieren.
Und auch die Gruppendynamik, die charakteristisch für viele Wii-Spiele ist, bleibt hier gänzlich aus. Nicht nur, dass das Spiel keinen Mehrspielermodus anbietet, es ist störend, wenn sich Personen im direkten Umfeld der Spielenden befinden, da jede Bewegung von der Kamera registriert wird.

Den Farben und Übungen zu urteilen richtet sich Your Shape vor allem an Frauen. Das heißt nicht, dass männliche Spielende ausgeschlossen sind. Sie werden sich jedoch sicherlich wundern, wenn ihnen speziell an Frauen gerichtete Challenges wie „Bewegung nach der Babypause“ angeboten werden.
Viele der Übungen erinnern an Aerobic. Spielende, die bereits Erfahrungen damit sammeln konnten, dürften hier kaum Probleme haben. Für Unerfahrene dagegen werden die vielen unterschiedlichen und schnell wechselnden Übungen mit spärlicher Erklärung unwillkürlich zu Stress führen.

12.03.2010 um 11:35


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben