Spielebeurteilung

Anno - Erschaffe eine neue Welt

24.09.2009
Anno - Erschaffe eine neue Welt ist eine gelungenes Strategiespiele für Nintendo Wii und DS. Im Vergleich zum PC-Spiel Anno 1404 ist es aber weniger anspruchsvoll und damit genau das Richtige für Unterwegs oder für jüngere Spielende.

Beschreibung von der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen (BuPP) Wien

"Anno - Erschaffe eine neue Welt" ist eine Kombination aus Aufbau, Wirtschaft, Entdeckung, Diplomatie und Kampf. Im Jahr 1404 n.Chr. leidet das Land von König George unter einer schrecklichen Dürre und Hungersnot. Angesichts des Elends seiner Untertanen sendet der König seine beiden Söhne, William und Edward, aus, um neue und fruchtbare Länder für seine Einwohner zu suchen. Edward entscheidet sich, neue Ressourcen gewaltsam zu erobern, während William den friedlichen Weg wählt, um neues Land südlich des Königreichs zu entdecken.

Mit dem Einverständnis seines Vaters segelt William los und findet eine mysteriöse orientalische Kultur. Dank seines Einfühlungsvermögens kooperiert er mit den Einwohnern. Sie lehren ihm neue Technologien und Geheimnisse, die er später mit in das Königreich seines Vaters nimmt. Unter diesen ist auch die unbezahlbare Technologie der Noria, einer mächtigen Wasserpumpe, um trockene Ländereien zu kultivieren und Nahrung für die Einwohner anzubauen.Alles läuft gut, dann jedoch wird der Sultan entführt und seine aggressive Schwester übernimmt die Führung des Orients und plant König George's Reich anzugreifen!

Screenshots


Diese Rahmenhandlung verbindet und motiviert die klassischen Aufgaben einer historischen Simulation: es gilt Gebäude zu errichten, eine funktionierende Infrastruktur aufzubauen und den Nachschub an Ressourcen zu sichern. Dazwischen sind Verträge zu verhandeln, zu forschen und zu entdecken.

Weiterführende Links


Anno 1404

Anno 1701

3 Kommentare

Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- schreibt:

"Anno - Erschaffe eine neue Welt" ist ein Strategiespiel für Neulinge und Profis gleichermaßen. Es bietet eine solide Story mit einem spannenden Spielverlauf und ein gut durchdachtes Gameplay. Die Steuerung ist ebenfalls sehr gelungen und es ist spürbar, dass dieser Ableger der "Anno"-Reihe speziell für den NDS entwickelt wurde. Hervorzuheben ist die sehr gute Sprachausgabe während der Zwischensequenzen. Sehr gelungen und unterstützend ist auch das Tutorial.

Die Komplexität des Spieles ist technikbedingt an der mobilen Konsole weniger ausgeprägt, als bei vergleichbaren PC-Spielen. Dennoch bietet "Anno" auch für erfahrene Spielende interessante Herausforderungen für Unterwegs. Kämpfe und Kriege sind zwar Elemente des Spieles, es wird jedoch klar der friedliche Weg der Konfliktlösung in den Vordergrund gestellt. Bedauerlich ist, dass ausschließlich männliche Figuren als Bevölkerung im Spiel dargestellt werden, einige der wichtigen Charaktere des Spieles sind jedoch Frauen.

Das Spiel fordert und fördert logisches, vorausschauendes Denken, den Überblick zu bewahren ist wichtig. Darüber hinaus werden Werte wie Freundschaft, kulturelle Offenheit und Frieden vermittelt. Es wird daher von der BuPP ab 10 Jahren empfohlen. (Geprüft wurde die Umsetzung für die NDS. Das Spiel und Spielerlebnis können sich auf anderen Plattformen unterscheiden.)

27.08.2009 um 15:48
Phillip, 15 schreibt:

über „Anno – Erschaffe eine neue Welt“ für Wii:

Anfangs fand ich die Aufmachung des Spiels sehr gewöhnungsbedürftig, doch wenn man spielt, gewöhnt man sich schnell daran. Leider ist die Spielmusik eintönig gestaltet und langweilt nach kurzer Zeit sehr.

Die Bedienung des Spiels ist sehr gut gemacht, man benötigt nur 2 Knöpfe und den Rest kann mit der richtigen Haltung der Fernbedienung steuern. Mir persönlich haben aber die PC-Spiele der Anno-Reihe besser gefallen, denn dort wird deutlich mehr Wert auf authentische Grafik gelegt. Für einen jüngeren Anfänger ist dieses Spiel jedoch gut geeignet. Außerdem fällt auf, dass die Handlung der Kampagnen sehr gradlinig und einfach gestrickt ist. Dies hängt sicherlich auch damit zusammen, dass das Spiel meines Erachtens auf eine Zielgruppe zwischen 9 und 13 abzielt. Ich würde mir das Spiel nicht kaufen, da es mir auf Dauer einfach zu langweilig erscheint.

18.12.2009 um 10:50
Infoc@fé Neu-Isenburg schreibt:

„Anno – Erschaffe eine neue Welt“ für Wii ist eindeutig dem Genre Aufbauspiel zuzuordnen. In dem Spiel geht es darum, einen, am besten jedoch mehrere Inselstaaten aufzubauen. Man startet nur mit einem einzigen Schiff, sucht sich die beste Insel aus und fängt an, diese zu besiedeln.
Während zu Anfang das Spiel noch sehr einfach erscheint, merkt man schnell, dass die Produktionsabläufe wesentlich komplizierter werden, je weiter man voranschreitet. Zum Beispiel benötigen Pioniere (die erste Stufe der Bewohner) nur einfache Nahrung, entwickeln sie sich jedoch zu Siedlern, steigen ihre Ansprüche und man muss für sie z.B. eine Kirche bauen. Mit jedem weiterem Aufstieg benötigen die Bewohner neue komplizierter zu beschaffende Rohstoffe, die man teilweise nur durch Handel oder Besiedelung weiterer Inseln erwirtschaften kann. Des Weiteren muss man seinen Staatshaushalt im Auge behalten um nicht plötzlich bankrott zu gehen. Denn für alle verarbeiten Betriebe benötigt man Geld, um diese zu unterhalten. Seine Kosten kann man decken, indem man von seinen Siedlern Steuern verlangt, diese müssen allerdings sorgfältig angepasst werden.
Sein Können kann man während langen, mehrteiligen Kampagnen sowie in einem Endlos-Modus unter Beweis stellen.
Das Spiel ist mit der Wii-Fernbedienung sehr einfach und komfortabel zu bedienen. Im Gegensatz zu den sehr realistisch gestalteten PC-Spielen der Anno-Reihe ist die Grafik sehr einfach im Comicstil gehalten. Lustig hierbei ist allerdings der ganze Aufbau des Menüs. Bei der Abrissfunktion fällt ein riesiges Gewicht vom Himmel und begradigt im wahrsten Sinne den Erdboden. Im Großen und Ganzen ist die Bedienung sowie Optik des Spieles stimmig.

18.12.2009 um 10:52


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben