Spielebeurteilung

Lego Indiana Jones – Die legendären Abenteuer

05.01.2009
Bei „Lego Indiana Jones" kommt der Humor keineswegs zu kurz. Die Abenteuer des aus dem Kino bekannten Archäologen sind komplett in einer Lego-Welt inszeniert, was lustige Effekte garantiert. Besonders viel Spaß macht das Spiel im Kooperationsmodus, der zu zweit gespielt wird.
Beschreibung von der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen (BuPP) Wien

Gemeinsam mit Indiana Jones und vielen anderen Charakteren aus den Filmen erlebt der Spieler/die Spielerin in diesem Action-Jump&Run die Abenteuer der ersten drei "Indiana Jones"-Filme. Der Kooperationsmodus ermöglicht, dass Eltern und Kinder sowie Geschwister oder Freunde gemeinsam alle Herausforderungen meistern und Rätsel lösen können. Dabei spielt jede/-r einen selbst gewählten Charakter, der bestimmte Fähigkeiten besitzt, die man im Laufe des Spiels braucht, um weiter zu kommen.

Zu zweit oder allein hüpft und läuft man dann durch die abwechslungsreichen und den Filmen nachempfundenen Welten und durchlebt Indys Abenteuer. Dabei muss man Hindernisse überwinden, Gegner besiegen und Rätsel lösen. Vor allem Geschicklichkeit und logisches Denken sind gefragt. Aber auch der Humor kommt bei diesem Spiel nicht zu kurz!

2 Kommentare

Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- schreibt:

"Lego Indiana Jones" ist jedenfalls ein herausragendes Spiel mit einem ausgezeichnet umgesetzten Kooperationsmodus! Das Spiel bietet im gesamten Verlauf hindurch die Möglichkeit, zu zweit durch abwechslungsreiche und liebevoll gestaltete Welten zu laufen. Es wurde großer Wert auf Detailreichtum und eine abenteuerliche Atmosphäre gelegt. Viel Witz und lustige Zwischensequenzen verleihen dem Spiel einen besonderen Spaßfaktor.

Man muss sich geschickt durch die verschiedenen Welten bewegen, Hindernisse überwältigen, Rätsel lösen und Gegner bewältigen. Wird ein Gegner besiegt, so zerfällt dieser in Legosteine. Generell ist Gewalt im Spiel sehr harmlos und niemals bedrohlich dargestellt - ähnlich wie bei Super-Mario. „Game over“ kann man im Spiel eigentlich nie sein - wenn der Charakter stirbt verliert man Gold. Langeweile kommt ebenfalls nie auf.

Das Spiel bietet neben einer langen Durchspielzeit auch einen hohen Wiederspielwert dadurch, dass einzelne Levels im freien Modus noch einmal gespielt werden können, wo es neue Rätsel zu knacken gilt. Einziges Minus ist, dass das Spiel nur nach jeweils einem komplett absolvierten Level gespeichert werden kann, was manchmal schon bis zu einer halben Stunde dauern kann.

Insgesamt ist "Lego Indiana Jones" ideal zum gemeinsamen Spielen und wird vor allem bei "Indiana Jones-Fans" die Lachmuskeln strapazieren. Aufgrund der genannten positiven Aspekte wird dieses Spiel im Kooperationsmodus für Kinder ab 8 Jahren und zum alleine Spielen ab 10 Jahren empfohlen. (Geprüft wurde die Umsetzung für die X-Box360. Das Spiel und Spielerlebnis können sich auf anderen Plattformen unterscheiden.)

09.12.2008 um 15:20
spielbar-Themenschwerpunkt Medienkonvergenz: Das Spiel zum schreibt:

[...] werden die Nebenfiguren aus der Simpsons Serie sogar zu den Hauptakteuren in einem Spiel. „Lego Indiana Jones“ ist wieder ein anderer Fall. Es vereint nicht nur die Handlungselemente und Akteure verschiedener [...]

28.04.2009 um 10:32


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben