Spielebeurteilung

Perry Rhodan - The Adventure

28.04.2008
Im an die bekannte Science-Fiction-Heftreihe angelehnten Spiel agieren die Spielenden mit der Figur des "terranischen Residenten" Perry Rhodan. Dessen beste Freundin und Vertraute, Mondra Diamond, wurde entführt und die Solare Residenz, Zentrum der terranischen Macht, wurde angegriffen und schwer beschädigt.
Beschreibung von der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen (BuPP) Wien

Perry Rhodan möchte trotz Ausgangs- und Kommunikationsverbot herausfinden, was seiner Freundin zugestoßen ist, und macht sich auf die Suche nach ihr. In fünf verschiedenen Levels muss Perry Aufgaben erfüllen und Rätsel verschiedenster Art lösen, um genauere Informationen über den Verbleib von Mondra Diamond und den Angriff auf die Solare Residenz zu erhalten.

Dabei stößt er auch auf Informationen, die eine scheinbare Verschwörung preisgeben und bekräftigen. Perry macht es sich zur Mission, diese Unklarheiten aufzuklären.


2 Kommentare

Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- schreibt:

"Perry Rhodan - The Adventure " ist grafisch gelungen und bietet zahl- und abwechslungsreiche Rätselaufgaben. In den fünf großen und jeweils sehr gut gestalteten Levels, in denen immer wieder neue Aufgaben gestellt werden, kommt keine Langeweile auf. Jedoch zieht sich das Spiel teilweise etwas in die Länge, da die Aufgaben zum Teil streng linear in einer bestimmten Reihenfolge absolviert werden müssen, um neue Informationen erhalten zu können.

Die Schwierigkeit der zu lösenden Aufgaben ist oft erheblich, aber bewältigbar. Zwar sind die Rätsel durchwegs logisch, setzen aber eine intensive Auseinandersetzung mit allen Gegenständen voraus. Die Steuerung, die nur Mittels Maus und Klicken erfolgt, ist einfach und sehr intuitiv. Positiv fällt insbesondere die "Vorschau" auf den nächsten Raum sowie die "Abkürzung" der vielen und sich wiederholende Laufwege mittels Rechts-Klick auf die nächste Türe auf.

Dem Setting entsprechend sind die Sitten teilweise etwas rau, durch den Rahmen und das Alter der Zielgruppe stellt dies jedoch aus pädagogischer Sicht kein Problem dar und direkte Gewalt wird zu keinem Zeitpunkt ausgeübt. Auf Grund des hohen Förderungspotentiales, vor allem in den Bereichen Logik, Raumvorstellung und Konzentration, sowie des hohen Spielspaßes und der sehr gut gelungenen Steuerung, wird "Perry Rhodan - The Adventure " für Science-Fiction -Abenteuer-Fans ab 14 Jahren empfohlen.

28.04.2008 um 17:27
total verpLANt e.V. schreibt:

Man bewegt sich bei ''Perry Rhodan'' durch 6 abwechslungsreiche Level mit sehr schönen, atmosphärischen Hintergründen und detailreichem Level Design. Man hat nicht das Gefühl, vor festen Bitmaps zu spielen, sondern fühlt sich in einer Welt, in der immer Bewegung herrscht. Ob Raumgleiter im Hintergrund durch das Bild jagen, oder NPCs den Weg kreuzen – es gibt immer etwas zu sehen. Gelungen sind auch die Zwischensequenzen. Optisch ansprechend sind die Designs im Spielmenü und bei Benutzung von sog. Positroniken (Schalttafeln, Überwachungssystemen, Rechnern) sowie beim Anschauen von Videobotschaften. Kombiniert mit den unterhaltsam gestalteten Charakteren ergibt sich ein interessantes Gemisch: ''Futuristisches Design meets klassische Charaktere & Figuren''. Schnell fühlen sich eingefleischte Perry Rhodan Fans wohl – und für die Neulinge gibt's ordentlich was zu sehen. Über die Tatsache, dass die graphische Umsetzung von Heben & Nehmen gewisser Gegenstände etwas unglücklich ist, sehen diese Vorteile locker hinweg.

Gameplay:
Hier machen sich die für dieses Spiel markanten Neuerungen bemerkbar. Es gibt am unteren Bildschirmrand eine Aktionsleiste, in der alle gefundenen Gegenstände und Personen bzw. Sachverhalte, über die es sich lohnt, nachzuforschen, aufgeführt sind. Dies ermöglicht eine gute Gestaltung von Gesprächen mit anderen Personen. Es gibt kein lästiges „Durch die möglichen Fragen“-Geklicke. Des Weiteren ist Perry's Armband erwähnenswert: Dieses Multifunktionsarmband speichert zum einen Memos, die einem Tipps zum Lösen von Problemen und Rätseln geben. Weiß man mal nicht weiter, lohnt sich auf jeden Fall ein Blick darauf. Eine weitere interessante Funktion ist das Drücken der "S" Taste. Dadurch werden alle Gegenstände der Umgebung kurz markiert, die für das Vorankommen von Bedeutung sind. Manche wichtige Gegenstände sind so gut im Level versteckt, dass man sie manchmal nur durch Zufall entdeckt.

Sound:
Von gutklingender Menümusik über spannungsaufbauende In Game Musik ist eigentlich alles vorhanden. Sie ist zwar nicht herausragend, könnte an einigen Stellen auch durchaus deutlicher in den Vordergrund treten, erfüllt jedoch ihren Zweck.

Rätsel:
Vom einfachen Kombinieren von Gegenständen über doch schon arges "um die Ecke denken" sind Rätsel verschiedenster Schwierigkeitsgrade vorhanden. Die bereits erwähnte "S" Taste hilft bei kniffligen Situationen, man sollte diese aber nur benutzen, wenn es gar nicht weitergeht, um die sonst teils lustigen aber auch spannenden Rätsel zu würdigen. Man fühlt sich teilweise in der Rolle eines Geheimagenten, Saboteurs oder auch als McGyver beim lösen so mancher kniffligen Situationen!

Atmosphäre:
Eingebettet in die Geschichte, umgeben von eindrucksvollen Hintergrundgeräuschen und auch mal völlig allein auf fremden Planeten oder Meteoriten, sorgt das Spiel für eine spannende Atmosphäre.
Ein Beispiel: Die Unteren Ebenen der Minen von Elmo Dater gleichen atmosphärisch einem futuristischen Moria. Dabei helfen fremdklingende Echos, ferne Schreie und Röchelnde Gestalten in den Schatten. Man bewegt sich immer tiefer hinab in ein Bergwerk und weiß, dass unten sog. Organjäger und experimentell erzeugte Seuchen darauf warten, am Status der Unsterblichkeit des Protagonisten zu nagen.

Fazit:
Circa 10 Stunden Spielzeit haben überzeugt: Auch ohne je eines der Comics von Perry Rhodan in der Hand gehalten zu haben, ist es ein schönes, abwechslungsreiches und spannendes Spiel und eine mal etwas andere Form von Adventure.

Mehr lesen...

06.05.2008 um 11:20


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben