Spielebeurteilung

Mein Pferdehof 2

11.09.2007



Beginnend mit einem kleinen Gutshof und einem Starkapital muss man (ohne Zeitdruck) Aufgaben lösen um sich einen größeren Reitstall, mehr Pferde und Ausrüstung leisten zu können. Der wirtschaftliche Druck im Spiel ist nicht zu unterschätzen und man wird nur erfolgreich sein, wenn man die Aufgaben löst und das verdiente Geld sinnvoll investiert.

Natürlich gibt es neben diesem „wirtschaftlichen Aspekt" auch noch die Pferdepflege und das Reiten als Spielmöglichkeiten. Denn nur bei guter Pflege der Pferde bleiben diese gesund und können ausgeritten werden, bei Turnieren mitmachen und zum wirtschaftlichen Erfolg des Gutshofs beitragen. Interessant ist, im Vergleich zum Vorgängerspiel, dass man selbst gezüchtete und trainierte Pferde virtuell im Internet verkaufen oder kaufen kann.

Beschreibung von der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen (BuPP) Wien

3 Kommentare

Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- schreibt:

„Mein Pferdehof 2“ ist ein Pferdespiel mit starker Betonung des wirtschaftlichen Aspekts, wo man nur begrenzt Geldmittel zur Verfügung hat. Man lernt mit Geld umzugehen und es richtig einzusetzen sowie sich um seine Pferde zu kümmern, denn tut man das nicht oder behandelt man sie schlecht, kommen Tierschützer und nehmen die Pferde mit. Vernetztes, organisatorisches Denken wird geschult.

Das Spiel ist aufgrund der verschiedenen Bereiche recht umfangreich und komplex, was sich positiv auf den Wiederspielwert auswirkt. Es gibt abwechslungsreiche Aufgaben und verschiedene Handlungsmöglichkeiten.

Gut ist die Möglichkeit, bei wirtschaftlichem Erfolg Personal einstellen zu können, das einem Arbeit abnimmt. Die Grafik ist einfach, der Sound beruhigend. Die Kameraführung während des Reitens ist nicht optimal und es fehlt auch die Möglichkeit die Schwierigkeit einzustellen.

Insgesamt kann „Mein Pferdehof 2“ im Vergleich mit anderen Pferdespielen aber überzeugen, vor allem hinsichtlich Umfang, Komplexität und Aufgabenvielfalt.

06.09.2007 um 18:48
katrin schreibt:

ich finde das spiel gut weil mann kann dann über pferde viele sachen lernen

08.11.2008 um 16:15
Die Zahl der Spielerinnen steigt schreibt:

[...] Selbstbild nicht vereinbaren lassen. Es fehlen nach wie vor Spiele für Frauen, die über „Mein Pferdehof” oder die „Die Sims“ [...]

06.05.2009 um 15:23


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben