Pädagogischer Interaktiv-Preis

Die Gewinner des Pädi 2015

04.11.2015
Am 3. November zeichnete der Pädagogische Interaktiv-Preis „Pädi“ im Münchner Kulturzentrum Gasteig erneut besonders empfehlenswerte Spiel- und Lernsoftware aus. Neben Games, Apps und Websites sind in diesem Jahr auch zwei YouTube-Kanäle unter den Preisträgern. Alle Gewinner des Pädi 2015 im Überblick.

Seit 1998 verleiht die medienpädagogische Facheinrichtung SIN – Studio im Netz e.V. an herausragende Medienangebote für Kinder und Jugendliche den „Pädi“. Als pädagogisch motivierte Auszeichnung soll der Pädi so Eltern Orientierungshilfe bieten. Der Preis ist in die Kategorien „Kinder“ und „Jugendliche“ aufgeteilt und wird in verschiedenen Unterkategorien verliehen.

In „The Unstoppables“ müssen ganz unterschiedliche Freunde für ein Abenteuer zusammenhalten. Mai ist sehr klein, Jan ist groß aber langsam, Achim sitzt im Rollstuhl und Melissa ist blind. Zusammen kann sie keiner aufhalten! Das Spiel überzeugte in der Kategorie „Apps für Kinder“.
In diesem Jahr wurden unter den Kindermedien nur Apps und Websites ausgezeichnet, einen Pädi im Bereich „Games für Kinder“ gibt es diesmal nicht. Hier zeigt sich der Trend, dass Mobile Games eine jüngere Zielgruppe für sich entdecken und vermehrt Kinder im Vor- und Grundschulalter ansprechen. Die ausgezeichneten Spiele fördern vor allem die Kreativität der Kleinen. Aber auch Toleranz ist ein wichtiges Thema, so zum Beispiel in der App „The Unstoppables“, die in Zusammenarbeit der Stiftung Cerebral mit den Entwicklerstudios LerNetz und Gentle Troll Entertainment entstand. In der Abenteuergeschichte steuert man blinde oder im Rollstuhl sitzende Figuren, sodass Randgruppen in den Vordergrund gestellt werden. Die App zeigt auf spielerische Weise, dass es nicht schlimm ist, anders zu sein.

Im „Super Mario Maker“ kann man sein eigenes Mario-Level erstellen. Dafür ist Kreativität und logisches Denken gefragt. Der virtuelle Baukasten überzeugte in der Kategorie „Games für Jugendliche“.
Während es dieses Jahr keinen Pädi in der Kategorie „Games für Kinder“ gab, erhielten in der Kategorie „Games für Jugendliche“ gleich vier Computer- beziehungsweise Videospiele den Preis. Neben „Fire“, „Grim Fandango Remastered“ und „Ori and the Blind Forest“ überzeugte der Wii -U-Titel „Super Mario Maker“ die Jury. Als kreativer Baukasten für Tüftlerinnen und Tüftler kann man hier sein eigenes Jump’n’Run-Level zusammenbasteln.

Zudem dürfen sich mit „SoBehindert“ und „HyperboleTV“ auch zwei YouTube-Kanäle mit dem Prädikat „pädagogisch wertvoll“ schmücken. Beide Kanäle widmen sich der Aufgabe Vorurteile abzubauen und Toleranz zu schaffen.

Die Preisträger des Pädi 2015 im Überblick:
Multimedia-Produkte für Kinder (3-12 Jahre)

Apps für Kinder:
Imagoras (Städel Museum, Deck 13 Interactive)
• Lauras Stern Sprachlern App (Rothkirch Cartoon-Film, Die Appgenossen)
• Milli: Kleine Schnecke, große Welt (mixtvision Digital, Honig Studios)
• Opera Maker (Interactive Media Foundation, Studio Fizbin)
• Piiig Labor (Piiig Inc, Natural World Limited)
• The Unstoppables (Stiftung Cerebral, LerNetz, Gentle Troll Entertainment)

Websites für Kinder:
Klexikon (ZUM e.V.)
PedalPiraten ([id.] Text & Konzept, Inka Daum)

Multimedia-Produkte für Jugendliche (ab 12 Jahren)

Apps für Jugendliche:
Adventure Time Game Wizard (Cartoon Network, Turner Broadcasting)
Utopolis – Aufbruch der Tiere (Nemetschek StiftungReality Twist)

Games für Jugendliche
Fire (Daedalic Entertainment)
• Grim Fandango Remastered (LucasArts, Double Fine Productions)
Ori and the Blind Forest (Microsoft Studios, Moon Studios)
Super Mario Maker (Nintendo)

Websites für Jugendliche:
SoBehindert (Jan Karres)
hyperboleTV (Hyperbole Medien)

Sonderpreise:
• Angebot für Familien: Mediennutzungsvertrag (Internet-ABC e.V., klicksafe.de)
• Angebot für die pädagogische Praxis: mein-guckkasten (medien+bildung.com)

Auf der offiziellen Homepage des Pädi sind die Kurzbegründungen der Jury, eine Video-Präsentation aller Preisträger sowie ausführliche Informationen zur pädagogischen Konzeption des Preises zu finden.

Weiterführender Link

Kategorie Preise & Auszeichnung auf spielbar.de

Weblink

Offizielle Website des „Pädi“ (SIN – Studio im Netz e.V.)

Bildnachweis

[1]Stiftung Cerebral[2]Nintendo

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben