PLAY15

Das Programm zum Creative Gaming Festival

07.09.2015
Nur noch zwei Monate bis zum Festival für kreatives Computerspielen! Vom 15. bis zum 19. September finden im Rahmen von PLAY15 zahlreiche Workshops, Konferenzen und Aktionen in Hamburg statt, die auch für Schulklassen interessant sind. Ab sofort können Tickets sowie Workshops reserviert werden.

Das Programm zur PLAY15 steht fest! Bereits zum achten Mal bringt das Festival für kreatives Computerspielen Kultur, Unterhaltung, Bildung und digitale Spiele in über 150 Programmpunkten zusammen. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an junge Gamer , sondern auch an Eltern, pädagogisch Tätige und alle, die Computerspiele aus einer anderen Perspektive kennenlernen wollen. Den Schwerpunkt legt PLAY15 dieses Jahr auf das Thema „Gaming und Gefühle“: Welche Rolle spielen Emotionen in digitalen Spielewelten?

Auch in diesem Jahr lädt PLAY15 zum Sehen, Machen, Reden und Feiern mit digitalen Spielen ein.


SEHEN

PLAY15 zum Anschauen: Auch in diesem Jahr gibt es bei PLAY15 wieder eine Ausstellung innovativer, kreativer und experimenteller Spielideen. Ein besonderer Fokus liegt auf Nachwuchsprojekten aus Hamburg, digitaler Medienkunst und den nominierten Spielen des Creative Gaming Award. Letzterer wird in diesem Jahr erstmals verliehen und zeichnet die kreativsten und innovativsten Spiele von Gamesentwickler und -entwicklerinnen aus ganz Europa aus. Darüber hinaus öffnen verschiedene Hamburger Computerspiel-Firmen sowie Ausbildungsinstitutionen ihre Türen und geben einen Einblick in die Arbeit der Games-Branche.
Wann: Täglich ab 10 Uhr
Wo: Alsterdamm, Mercedes me Store, SAE Institute

MACHEN

PLAY15 zum Mitmachen: Zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen auf der PLAY15 laden zum aktiv werden ein! In den angebotenen Tagesworkshops kann man zum Beispiel Spiele entwickeln mit Emotional Game Design, einen eigenen Controller bauen mit Makey Makey, Filme im Computerspiel drehen und Comics aus Computerspielen kreieren. Auch spielbar.de ist dieses Jahr wieder mit einem Let’s-Play-Workshop dabei: Einen Tag lang schlüpfen die Workshop-Teilnehmenden hier in die Rollen ihrer Lieblings-YouTube-Stars und kommentieren Spiele.

Karten können ab sofort reserviert werden - die Plätze sind begrenzt und gerade für die begehrten Tagesworkshops schnell vergeben. Insbesondere für Schulklassen sind die Angebote interessant. Wer möchte, kann aber auch ohne Voranmeldung an einem der vielen Kurzworkshops teilnehmen und in zwei Stunden beispielsweise Spiele neu vertonen oder sich an erste Programmierversuche mit Minecraft wagen.
Wann: 16. – 18. September, 9-16 Uhr
Wo: Bigpoint


Der Doku-Clip zum letzten PLAY-Festival gibt einen Vorgeschmack zu PLAY15. (YouTube-Video)

REDEN

PLAY15 zum Diskutieren: Das Festival regt auch zum Reden an. Was ist eigentlich „kreatives Computerspielen“? Haben künstliche Intelligenzen Gefühle? Und wieso werden beim Spielen überhaupt Emotionen entfacht? Diese und viele weitere Fragen werden auf täglichen Kurzinputs und ausführlichen Talks unter dem Namen PLAY-Show diskutiert. Ebenfalls geplant ist eine PLAY-Plauderecke, in der verschiedene Personen aus der Gaming-Branche Platz nehmen, um von ihrer Arbeit zu erzählen. Zum zweiten Mal wird das Festival außerdem von der PLAY-Conference begleitet. Bei der internationalen Fachkonferenz beschäftigen sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit digitalen Spielen in ihren gesellschaftspolitischen und bildungsbezogenen Kontexten.
Wann: 17. – 18. September, 9-18 Uhr (PLAY-Conference),
16. – 19. September, ab 16:30 Uhr (PLAY-Show)
Wo: Handelskammer InnovationsCampus, Terrace Hill

FEIERN

PLAY15 zum Mitfeiern: Creative Gaming findet im Rahmen des Festivals auch im Theater, im Kino oder im Club statt. Auf Bühnen, Leinwänden, Tanzflächen und Co. zeigen Poetry Slammer, Schauspieler und Schauspielerinnen sowie Filmschaffende ihre Werke zum Thema „Mit Spielen spielen!“ und laden zum Verweilen ein. Das finale Highlight des Festivals bildet die feierliche Verleihung des Creative Gaming Awards.
Wann: 19. September, ab 20 Uhr (Creative Gaming Award),
16. – 18. September, ab 21 Uhr (PLAY at night)
Wo: Museum für Kunst und Gewerbe, Terrace Hill



Die VERANSTALTUNGSORTE in der Übersicht


Übersichtskarte zu den Veranstaltungsorten bei play 15. Mit Klick auf das Bild öffnet sich die Karte in einem neuen Tab in größerer Auflösung.
(c) Vincent Büker | Initiative Creative Gaming e.V.


Über PLAY15

Das Festival PLAY beschäftigt sich mit digitalen Spielen und ihrem Platz in Bildung, Ausbildung, Kunst und Wissenschaft. PLAY15 ist eine Veranstaltung der Initiative Creative Gaming e.V., des jaf – Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e.V. in Kooperation mit spielbar.de, der Plattform der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb zum Thema Computerspiele und dem JIZ – Jugendinformationszentrum Hamburg der Behörde für Schule und Berufsbildung.

Weiterführender Link

Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2015: Games & Medienpädagogik

Weblink

Offizielle Webseite des Festivals PLAY15

Bildnachweis

[1]Initiative Creative Gaming e.V.

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben