G4C-Festival und Preisträger

Games for Change

23.07.2013
Zum zehnjährigen Jubiläum der Organisation „Games for Change“ wurden 2013 wieder vier Spiele ausgezeichnet, die globale Probleme innovativ und kreativ aufgreifen. Diese Serious Games sollen so Wissen vermitteln und gleichzeitig ein Bewusstsein für humanitäre Problemlagen schaffen.

Spiele wie Dafur is Dying oder AJABU – Das Vermächtnis der Ahnen sind nicht nur Serious Games, sie sind „Games for Change“ (zu Deutsch etwa: “Spiele für den Wandel”). Auf spielerische Weise thematisieren sie gesellschaftliche Probleme wie Krieg, Umweltzerstörung oder soziale Ungleichheit, um zu informieren und zur Diskussion anzuregen. Aber auch alltägliche, individuelle Fragen wie die Überwindung von Ängsten oder der Umgang mit Behinderung können (und sollen) hier spielerisch thematisiert werden.

In Quandary muss man politische Entscheidungen treffen, die nicht immer einfach sind. Schafft man es, dass am Ende alle zufrieden sind?
Die gemeinnützige Organisation “Games for Change” unterstützt seit nun bereits zehn Jahren solche Spieleprojekte aber auch Forschungsvorhaben auf vielfältige Art und Weise. Als jährliche Diskussionsplattform wurde das Games for Change-Festival ins Leben gerufen, das vor wenigen Wochen in New York stattfand. Der dazugehörige Award wurde in vier Kategorien an besonders herausragende Spiele vergeben:
Game of the Year: Quandary stellt Kinder und Jugendliche vor die Aufgabe eine funktionierende Gemeinschaft in einer weit entfernten, menschlichen Kolonie zu managen. Jede Entscheidung hat dabei Konsequenzen.

Most significant Impact: Data Dealer lässt die Spielenden in die Rolle eines digitalen Datenhändlers schlüpfen. Ganz nebenbei lernen sie so, welche der eigenen, privaten Daten im Netz gesammelt werden können und wer daran interessiert ist.

Best Gameplay : Reach for the Sun vermittelt Wissen über den Lebenskreislauf von Pflanzen. Der Blick auf die „intelligente Bio-Maschine“ ist vor allem für den Einsatz im Klassenraum konzipiert.

Most innovative: Blindsideist ein 3D-Adventure in kompletter Dunkelheit. Man begleitet ein plötzlich erblindetes Paar durch eine Stadt, die von mysteriösen Kreaturen angegriffen wird. Auch für die Gamer gilt hier: „Close your eyes, you don’t need them anymore“.

Seit 2013 gibt es außerdem mit Games for Change Europe eine Vertretung der Initiative auf europäischem Boden. Damit können die Spiele, die gesellschaftlich wichtige Themen mit Bildung und Spaß verbinden, auch hierzulande noch umfangreicher gefördert werden.

Weblinks

Games for Change

Games for Change Europe

Dafur is Dying

Bildnachweis


Siehe auch

Spielebeurteilung

AJABU - Das Vermächtnis der Ahnen

AJABU ist ein märchenhaftes Adventure, das seine Spielenden nach Afrika entführt. Doch der faszinierende Kontinent hat neben seiner unberührten Natur auch mit zahlreichen Problemen zu kämpfen. AJABU ist ein Serious Game für zu Hause oder die Schule, das neben Spaß auch neue Perspektiven aufzeigt.

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben