spielbar Interviewserie

Ein Tag im Leben einer Cosplayerin

12.07.2016
Ob mit Fell, roten Haaren, Hörnern oder im Ganzkörper-Kostüm. Cosplayer verkörpern mit Hingabe verschiedenste Figuren aus Animes, Filmen und Games. Hinter dem Hobby steckt nicht nur viel Kreativität, sondern auch eine Menge Handarbeit. spielbar mit einem Einblick in die vielfältige Szene.

Dieses Mal geht es in unserer Interviewserie um das Thema Cosplay . Unsere Interviewpartnerin Kaito* ist seit 2007 in der Szene unterwegs und cosste („cossen“ = Cosplay betreiben) in dieser Zeit bereits zahlreiche verschiedene Charaktere aus Animes, Trickfilmen und Games. Die 27-Jährige vertreibt sich ihre Freizeit auch mit Games und hat eine Leidenschaft fürs Fotografieren.

* Unter Cosplayerinnen und Cosplayern ist die Nutzung eines Szenenamens (der oft auch der Nutzername des großen Cosplay-Portals Animexx ist) die Regel.

Bild: © DevilKaito



spielbar: Auch wenn sich viele Menschen ab und an zu verschiedenen Anlässen verkleiden ist das doch nicht vergleichbar mit Cosplay. Worum geht es dabei genau?

Kaito: Vielen geht es einfach um den Spaß, um neue Freunde kennen zu lernen, sich zu zeigen, seine Kostüme, sein Werk. Jedoch gibt es auch Andere, die den Wettbewerb lieben. Es gibt zum einen die DCM (Deutsche Cosplay Meisterschaft), an denen die Cosplayer teilnehmen und zum Schluss können die Gewinner eine Reise nach Japan gewinnen, wo sie dann allerdings gegen verschiedene Länder noch einmal antreten.

spielbar: Trifft man sich als Cosplayer eher im privaten Rahmen oder gibt es auch größere Veranstaltungen?

Kaito: Das ist eigentlich unterschiedlich: es gibt sowohl kleinere Treffen wie auch die größeren und eben die ganz großen. Die kleineren finden fast jedes Wochenende statt, in den Ferien öfter, besonders wenn es von den Schülern gemacht wird. Dann gibt es noch die etwas größeren, die oft sogar von Cosplayern selbst gemacht werden und mittlerweile bekannt sind. Dann gibt es die großen, auf denen oft bis zu 1000 Menschen zu finden sind. Diese Conventions dauern dann jedoch auch mehrere Tage, für gewöhnlich sind es jedoch Wochenenden.

spielbar: Du bist schon einige Jahre in der Szene unterwegs. Wird es nicht irgendwann langweilig? Was ist das Besondere am Cosplay, das dich dabei bleiben lässt?

 

Kaito: Also langweilig wird es eigentlich nicht, schließlich lerne ich immer wieder neue Menschen kennen, beziehungsweise ich treffe ja auch Freunde wieder, die ich sonst vielleicht gar nicht sehen würde, weil sie einfach zu weit weg wohnen und nur auf die Conventions kommen. Aber dadurch, dass man sich ja auch immer wieder in eine neue Rolle schlüpfen kann, wird es nicht wirklich langweilig. Es ist eher ein wenig anstrengend.

spielbar: Wie reagieren deine Familie, Freunde und andere Leute (z.B. auf der Straße) auf deine Cosplay-Leidenschaft?

Kaito: Ja, das ist eine gute Frage. Also meinen Vater interessiert das eigentlich alles gar nicht. Das erste mal, wo ich es ihm erzählt habe, meinte er nur zu mir „Für so etwas hast du Geld?“. Aber so ist mein Vater eben. Meine Schwester hört mir zu und findet die meisten Sachen von mir auch ganz schön. Was die anderen Leute betrifft, gut. Die einen sind interessiert, andere wiederum kichern und tuscheln und die schlimmsten sind eigentlich die, die vor einem Stehen oder von weitem etwas brüllen und sich lustig machen. Allerdings sollte man einfach drüber stehen, als Cosplayer brauch man schon ein dickes Fell, wenn man das so sagen möchte.

spielbar: Das klingt so als bräuchte man fürs Cosplay schon eine Menge Zeit und auch Geld. Ist das wirklich so? Wie viel (Zeit, Geld und anderes) investierst du in dein Hobby?

Kaito: Ja, Cosplay braucht viel Zeit und Geld, wobei es auch Cosplayer gibt die ihre Kostüme im Internet kaufen. Ich allerdings laufe zum Stoffmarkt, besorge mir Stoffe und setze mich an meine Nähmaschine. Jedoch ist es unterschiedlich wie viel Zeit man braucht. Es kommt ja auch drauf an wie aufwendig das gewünschte Outfit ist. Somit kann es schon Wochen oder Monate dauern, da man ja auch nicht jeden Tag an der Nähmaschine sitzen kann, das geht nicht. Was das Geld angeht, das kann auch schon variieren, von 0 – 200€.

Bilder: Ohnezahn aus Drachenzähmen leicht gemacht, die Grinsekatze aus Alice im Wunderland und der Hase Harvey aus Edna bricht aus bzw. Harveys neue Augen © DevilKaito



spielbar: Welche Charaktere hast du denn schon „gecosst“ und was planst du da für die Zukunft?

Kaito: Ich habe nicht so viele bekannte Sachen. Jedoch zum einen:

  • • Axel aus Kingdom Hearts

  • • Near aus Death Note

  • • Naruto in zwei Versionen

  • • Natsuo aus Loveless

  • • Miyavi der jedoch ein J-Rock Star ist

  • • Amaimon (Hamaimon) aus Ao no Exorcist / Blue Exorcist

  • • Kuro aus Ao no Exorcist / Blue Exorcist

  • • Die Grinsekatze in verschiedenen Versionen

  • • Garfield

  • • Ohnezahn aus Drachenzähmen Leichtgemacht

  • • Harvey in Menschlich aus Edna bricht aus

  • • und eigene Charaktere die ich erschaffen habe


Was noch geplant ist:
unter anderem einen Fursuit, aus dem Anime BlazBlue werde ich Jubei machen, weil eine Freundin von mir Taokaka machen möchte. Ansonsten habe ich erst einmal nichts weiter geplant. Wobei noch ein Gruppencosplay aussteht, wo wir Charaktere aus Nightmare before Christmas machen wollen.

spielbar: Vielleicht fühlt sich der eine oder andere Lesende jetzt inspiriert und will sich näher mit Cosplay auseinandersetzen: Wo könnte die- oder derjenige sich denn am Besten informieren oder Kontakt zu aktiven Cosplayerinnen oder Cosplayern aufnehmen?

Kaito: Am besten kann man dafür wohl auf Animexx gehen, das ist die mir größte bekannte Seite, wo Cosplayer und andere angemeldet sind. Dort findet man auch unter anderem die Termine für anstehende Treffen in den ganzen Städten. Also wer Interesse hat, sollte sich wirklich mal dort umsehen. Sicherlich gibt es auch noch Foren, aber ich bin persönlich nur auf dieser Seite, wenn es um Cosplay geht. Wenn man sich Bilder ansehen kann, dann kann man natürlich auch auf DeviantArt gehen, wo ich selbst auch zu finden bin.

spielbar: Vielen Dank für das Interview!

Bild: Garfield entspannt auf der Wiese © DevilKaito



In Kaitos DeviantArt-Galerie finden sich noch weitere Bilder und Informationen zu den Fotografierenden. Bitte das © beachten!

Weiterführende Links

Drachenzähmen leicht gemacht

Edna bricht aus

Harveys neue Augen

Weblinks

Startseite der Cosplay Community Animexx

DeviantArt-Galerie von (Devil)Kaito
Christian Knop
Dieser Artikel wurde verfasst von:

1 Kommentar

Rosa schreibt:

Hallo, bin zufällig auf deine Bilder gestoßen und finde sie echt Cool =)
Kannst dich toll verkleiden.

Eine Frage, woher hast du die Plüschkatze von Alice im Wunderland her?

Danke schonmal =)

02.12.2014 um 13:26


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben