Interview mit Felix Falk

Jugendschutz im Internet III – Was macht die USK?

12.03.2012
Felix Falk, Geschäftsführer der USK findet, dass sich Computerspiele immer schwerer in Kategorien wie Online oder Offline einteilen lassen. Im Interview spricht er über die neue Generation von Computerspielen, die ohne Online-Features nicht mehr auskommt, und die Auswirkungen für den Jugendschutz.


spielbar: Herr Falk, welche neuen, jugendschutzrechtlichen Herausforderungen und Aufgaben stellen sich einer Einrichtung der freiwilligen Selbstkontrolle für Computerspiele in Zeiten der Online-Games? Was hat sich geändert?

Felix Falk: Geändert haben sich in erster Linie die Computerspiele selbst. Fast kein Spiel, das wir in der USK prüfen, kommt inzwischen ohne Online-Komponenten aus, seien es Online-Updates, Multiplayer -Anteile oder Kommunikationsfeatures. Darauf haben wir als Selbstkontrolle reagiert, indem wir unsere Kompetenzen und unsere Zuständigkeit in diesem Bereich ausgebaut haben. Hinzu kommt, dass sich im Umfeld von Spielen im Internet viel getan hat, beispielsweise im Bereich der Sozialen Netzwerke.

spielbar: Welche Rolle spielt die USK beim Jugendschutz im Umfeld der Online-Computerspiele nun nach der Kompetenzausweitung? Welcher Service als „Jugendschutzbeauftragter“ der Anbieter wird den Online-Anbietern geboten?

Felix Falk: Während wir mit den Alterskennzeichen der USK im Bereich des Handels ein sehr gut funktionierendes System haben, betrifft der Jugendschutz im Internet auch andere Themenfelder. Deshalb können sich Unternehmen mit Online-Angeboten der USK als Mitglied anschließen. Dafür erhalten sie einen Rundumschutz vor Aufsichts- und Ordnungswidrigkeitsverfahren sowie effektive Jugendschutzberatung bei der Gestaltung ihrer Webangebote. Dadurch profitieren auch die Nutzer, da so sichergestellt ist, dass die Spiele gemäß der Regelungen des Jugendschutzes angeboten werden.

spielbar: Sind Alterskennzeichnungen wie bei dem Verkauf von Computerspielen auf Trägermedien im Einzelhandel auch online sinnvoll und wenn, ab wann sollten diese vergeben werden?

Felix Falk: Die Bekanntheit der USK-Alterskennzeichen ist sehr hoch. Das ist erst einmal eine sehr gute Nachricht, denn das macht die wichtige Signalwirkung deutlich. Das Kennzeichen sagt aus, dass jüngere Spieler beeinträchtigt werden können. Es bleibt aber beispielsweise das Recht der Eltern, ihren Kindern auch Spiele einer höheren Altersstufe zu erlauben, weil sie wissen, dass deren Medienkompetenz entsprechend hoch ist. Das Alterskennzeichen ist also eine verbindliche Vorgabe im Handel, in den eigenen vier Wänden gilt es aber nur dann, wenn Eltern auch darauf achten.

spielbar: Und wie sind die Alterskennzeichen online umsetzbar?

Felix Falk: Bei Online-Spielen sind Kennzeichen ein wichtiger Bestandteil des Jugendschutzes. Jedes Spiel, das von der USK eingestuft wurde, muss Online auf das Kennzeichen verweisen. Online-Spiele, die kein Kennzeichen haben, müssen natürlich trotzdem altersgemäß angeboten werden. Das bedeutet, dass beispielsweise Spiele, die Kinder und Jugendliche unter 16 oder 18 beeinträchtigen können, mit technischen Mitteln wie Perso-Check-Verfahren gesichert werden müssen. Hier beraten wir die Unternehmen und machen Vorschläge wie das am besten umgesetzt werden kann.

spielbar: Sind die klassischen Aufgabenfelder der USK – Trägermedien – überhaupt noch von Online-Inhalten zu trennen? Wie lassen sich die Aufgaben der USK zu denen der FSM im Fall von Computerspielen abgrenzen?

Felix Falk: Wie zuvor schon erwähnt, lassen sich Computerspiele immer schwerer in Kategorien wie Online oder Offline einteilen. Deshalb haben wir unser Tätigkeitsfeld auch auf den Online-Bereich erweitert und kümmern uns als Selbstkontrolle der Games-Industrie inzwischen um alle Aspekte des Jugendschutzes bei Computerspielen. Die FSM vertritt dagegen eher Telekommunikationsunternehmen, hat also eine andere Zielgruppe, auch wenn sich die Fragestellungen zum Teil natürlich ähneln.

spielbar: Vielen Dank für das Interview, Herr Falk!#
 

Weiterführender Link

Praxiswissen Onlinespiele
Platzhalter
Dieser Artikel wurde verfasst von:

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben