USK-Jahresbilanz 2009

Mehr Games als je zuvor!

07.02.2010
Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle prüfte im Jahr 2009 über 3000 Spiele. Mehr als je zuvor. Und das obwohl der Trend stark in Richtung Online-Distribution geht, ein Bereich, der nicht in ihre Zuständigkeit fällt.



Logo der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist in Deutschland für die gesetzliche Altersfreigabe von Computer- und Konsolenspielen zuständig. Alle Spiele, die auf so genannten Trägermedium wie einer DVD veröffentlicht werden, unterzieht sie einem Prüfverfahren. Die Statistiken der USK liefern dementsprechend repräsentative Aussagen zu aktuellen Trends der Spielewelt.

Waren es 2008 noch 2.960 Spiele, so wurden im vergangenen Jahr 3.100 Computer- und Videospiele geprüft. Nach Angaben der USK haben dazu vor allem Casual Games und Musikspiele beigetragen. Diese beiden Spieletrends zeichneten sich schon in den Vorjahren ab und scheinen damit auch weiterhin ungebrochen.

Der Großteil, nämlich mehr als 80 Prozent aller beantragten Spiele, erhielt eine Freigabe ohne Altersbeschränkungen, ab sechs oder ab zwölf Jahren. Spiele ohne Jugendfreigabe machen nach wie vor nur einen geringen Prozentteil aus.
In Hinblick auf die unterschiedlichen Genres gab es der USK zufolge einen Rückgang im Bereich Ego-Shooter . Im Vergleich zum Vorjahr habe sich die Zahl derer von 148 auf 66 mehr als halbiert.

Die Jahresbilanz der USK verdeutlicht, dass die ökonomische als auch wirtschaftliche Bedeutung von Computerspielen stetig weiter wächst. Was nicht aus den Ergebnissen hervorgeht ist die zunehmende Verlagerung vieler Spiele in den Online-Bereich. Dieser liegt nicht im Zuständigkeitsbereich der USK, da laut Jugendschutzgesetz ein Datenträger zur Prüfung vorliegen muss. Gut möglich also, das in Zukunft weniger Spiele bei der USK eingereicht werden und 2009 die Höchstmarke an Computerspielen auf Trägermedien erreicht wurde.

Weiterführende Links

Praxiswissen Alterskennzeichen

USK Jahresbilanz 2008

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben