Comenius-Auszeichnungen 2008

12.08.2008
Am 20. Juni 2008 wurden in Berlin zum dreizehnten Mal die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen für didaktische Multimediaprodukte vergeben. Auf der Liste der Preisträger finden sich auch einige Computerspiele, darunter das Serious Game „Genius - Im Zentrum Macht".
Die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen gehen an Produkte, die sich pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch als besonders wertvoll erweisen. Nach Angaben der Veranstalter gab es 2008 etwa 190 Einreichungen aus 12 europäischen Ländern. 151 CD-ROMs, DVDs, Internetportale und technische Systeme wie Smartboards erhielten das Comenius-EduMedia-Siegel. In der zweiten Stufe des Auswahlverfahrens wurden 25 dieser Produkte zusätzlich mit einer EduMedia-Medaille prämiert. Hinzu kamen ein Förderpreis und drei lobende Erwähnungen.

Bei den Preisträgern handelt es sich überwiegend um Informationsangebote oder Lernsoftware. Interaktive Spiele mit Unterhaltungswert sind auf der langen Liste der Preisträger dagegen selten. Eine der wenigen Ausnahmen ist „Genius - Im Zentrum Macht" (» Spielbesprechung). Das von der Bundeszentrale für politische Bildung entwickelte Serious Game erhielt sowohl das EduMedia-Siegel als auch die EduMedia-Medaille. Das EduMedia-Siegel bekamen außerdem einige Lernspiele für Kinder wie „Mathematikus 1 und 2", „CESAR Lesen 2 - Förderung der Lesekompetenz (4. bis 6. Klasse)" oder „Garten, Zwerge & Co. Mein eigener Garten am Computer". Ebenfalls prämiert wurde „Fragenbar: Richtig schreiben (1. / 2. Klasse) - Die Suche nach den Glückspilzen" (» Spielbesprechung).

Mit PEGI Online wurde darüber hinaus ein Internetangebot zu Computerspielen ausgezeichnet. Die Seite informiert über Online-Spiele und den „Safety-Code", den Spieleanbieter freiwillig unterzeichnen können und der Minderjährigen ein Mindestmaß an Schutz in Online-Spielumgebungen gewährleistet soll.

Vergeben werden die Comenius-EduMedia-Auszeichnungen jährlich von Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI). Die Entscheidungen im Bewertungsverfahren trifft eine Jury mit Expertinnen und Experten aus neun Ländern.

Weiterführende Links

Themenschwerpunkt „Serious Games"

Weblinks


Gesellschaft für Pädagogik und Information

PEGI Online

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben