Konferenzen zu Computer- und Konsolenspielen

12.08.2008
Immer mehr Fachveranstaltungen beschäftigen sich intensiv mit Computer- und Konsolenspielen. Bereits zum zweiten Mal findet im März die Tagung „Clash of Realities" statt. Im April lädt mit „Munich Gaming" eine weitere Großveranstaltung gleich vier Tage lang zur Auseinandersetzung mit Computerspielen ein.
Die Tagung Clash of Realities II vom 5. bis 7. März in der Fachhochschule Köln beleuchtet Computer- und Videospiele aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Fachrichtungen. Die international besetzte Veranstaltung möchte vor allem den Facettenreichtum des Forschungsgegenstands aufzeigen und zur Diskussion über interaktive Unterhaltung anregen.

Umfassend mit Gaming, Edu- und Entertainment befasst sich auch Munich Gaming vom 5. bis zum 8. April. Die Veranstaltung in der bayerischen Landeshauptstadt findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. Das Besondere: Sie kombiniert eine zweitägige Publikumsausstellung mit einer Fachkonferenz an den beiden Folgetagen. Auf dem Publikumsevent können sich Interessierte über den aktuellen Entwicklungsstand und die Zukunft der digitalen Spiele informieren. Auf der Konferenz können Fachkundige aus den Themengebieten „Spiele & Plattformen", „Produktion & Content", „Business & Recht" sowie „Kultur & Bildung" wählen.

Etwas allgemeiner mit dem „Aufwachsen in virtuellen Medienwelten" befasst sich am 17. und 18. April der Medienkongress in Villingen-Schwenningen, der nach 2006 zum zweiten Mal stattfindet. Die Veranstaltung beleuchtet die Chancen und Gefahren der Neuen Medien. Und natürlich sind auch hier Computerspiele mehr als nur ein Randthema.

Weiterführende Links

Clash of Realities II

Munich Gaming

Medienkongress Villingen-Schwenningen

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben