Global Game Jam 2016

02.02.2016 - eingestellt in Aktionen & Events, Independent Games, News

GlobalGameJamWie lange braucht man, um ein Spiel zu entwickeln? Manchmal sind es Jahre, beim Global Game Jam nur 48 Stunden. So zumindest die Vorgabe der Veranstaltung, bei der an über 632 Standorten zahlreiche Spieleenthusiasten innerhalb von zwei Tagen ein Indie Game entwickeln.

Ready – Set – Go! Nur zwei Tage hatten vom 29. bis zum 31. Januar die über 36.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Welt Zeit, an ihrem eigenen Spiel zu basteln. Global Game Jam nennt sich das Ganze und lädt vom Anfänger bis zum professionellen Entwicklerteam alle Interessierten ein, die Prozesse des Gamedesigns auszuloten. Dafür kamen die Teilnehmenden an über 632 weltweit verteilten Standorten zusammen oder bastelten als Einzelperson an ihrem Projekt – beim Global Game Jam ist alles erlaubt.

Unter dem Motto „RITUAL“ sind so an einem Wochenende knapp 6.800 Spiele entstanden. In Deutschland haben sich insgesamt 25 Teams an dem Gaming Marathon beteiligt, acht mehr als im Vorjahr. Bei vielen Standorten handelt es sich dabei um Hochschulen, so zum Beispiel in Flensburg, Heidelberg, Bayreuth, Aachen, Bremen oder Trier.

Von eingefahrenen Morgenroutinen und Liebesritualen

Das Motto ließ gewohnt viel Freiraum zur Interpretation. Entsprechend vielfältig sind die Ergebnisse. So entwickelte zum Beispiel ein fünfköpfiges Team am DePaul University College of Computing and digital Media in Illinois, USA, ein Spiel namens „Swallow“. Darin durchlebt man die ritualisierte Morgenroutine beispielhaft aus der Ego-Perspektive einer Person: Vom morgendlichen Zähneputzen, über duschen und Kaffee trinken. Schon die kleinste Veränderung an der Routine kann dabei Konsequenzen mit sich bringen.
Swallow
In „Swallow“ durchlebt man Morgenroutinen und die Konsequenzen, die eine Änderung des Rituals mit sich bringt (Bild: Swallow)

Einen deutlich grafisch-orientierten Ansatz fährt eine Gruppe aus Madrid, Spanien. In ihrem Spiel „When the Day met the Night“ gilt es, zwei voneinander getrennte Verliebte mittels eines Rituals wieder zusammenzuführen. Dazu lösen die Spielenden kleine Rätsel, in denen logisches Denken und Erinnerungsvermögen benötigt werden.
When the Day met the Night
„When the Day met the Night“ ist ein optisch sehr ansprechendes kleines Denkspiel, das in Madrid entwickelt wurde. (Bild: When the Day met the Night)

Ein drittes Beispiel kommt aus Surabaya, Indonesien. Hier entwickelte ein einzelner Global Game Jammer das Spiel „Meditasi“. In der Hauptrolle: ein auf einem schwebenden Stein meditierender Charakter. Dieser versucht seine Balance zu halten, während kleine Hindernisse vom Himmel fallen. Die Steuerung könnte simpler nicht sein, allein das Mausrad wird verwendet.
Meditasi
In „Meditasi“ hält man einen meditierenden Charakter mitels Mausrad im Gleichgewicht. (Bild: Meditasi)

Das sind nur einige Beispiele der während des Global Game Jam 2016 entstandenen Spiele. Weitere finden sich auf der offiziellen Webseite des Global Game Jam und können dort direkt heruntergeladen und gespielt werden.

Gemeinsam kreativ, gemeinsam Spaß haben

Wer schon immer einen Einblick in den Entwicklungsprozess eines Spiels haben wollten, ist beim Global Game Jam bestens aufgehoben. Von der Idee bis zur Umsetzung sind alle Stufen der Spieleentwicklung in 48 Stunden komprimiert. Willkommen ist jeder, der Interesse hat – Programmierkenntnisse sind nicht zwingend notwendig. Da sich die Teams erst vor Ort zusammenfinden, hat jeder die Möglichkeit sein Können einzubringen. Im Mittelpunkt steht der Spaß, gemeinsam kreativ zu sein sowie der Austausch mit Gleichgesinnten. Aber auch Disziplin und Teamwork wird von den Teilnehmenden abverlangt. Der gemeinsame Erfolg am Ende sowie die neu geknüpften Freundschaften entschädigen jedoch für die schlaflosen Stunden.

Über den Global Game Jam

Der Global Game Jam wurde 2008 von der International Game Developers Association (IGDA) ins Leben gerufen. Seit 2009 findet das Event als weltweites, kreatives Gemeinschaftsprojekt, das keine kommerziellen Ziele verfolgt, im jährlichen Rhythmus statt. Nähere Hintergrundinformationen finden sich auf der offiziellen Seite zum Global Game Jam. Hier können auch alle Ergebnisse dieses Jahres angeschaut und angespielt werden. Wer im kommenden Jahr selbst einmal am Global Game Jam teilnehmen möchte, findet die Informationen dazu ebenfalls auf der offiziellen Webseite.

Weiterführender Link

Global Game Jam 2015

Weblink

Alle Ergebnisse des Global Game Jams 2016

Schreib einen Kommentar