Cosplay auf höchstem Niveau

16.12.2015
Magische Wasserbändiger, überdimensional große Superhelden und bekannte Computerspielfiguren. Mit Hingabe verkörpern Cosplayer verschiedenste Figuren aus Animes, Comics, Filmen und Computerspielen. Wir haben für euch einige beeindruckende Cosplay Beispiele zusammengestellt.

Sie kleiden sich in bunte Kostüme, strahlende Rüstungen, tragen ausgefallene Frisuren und ziehen damit die Blicke Außenstehender auf sich: Cosplayer sind vor allem auf (Buch- & Spiele-)Messen und E-Sport -Events zu finden. Was ursprünglich als Fankultur japanischer Animationsfilme (kurz: Anime) hervorging hat mittlerweile auch Einzug in die andere Bereiche. Mit Hingabe verkörpern Cosplayer verschiedenste Figuren aus Anime, Filmen und Computerspielen. Seit Jahren wächst die Cosplay-Community stetig an.

Die Kostüme sind oftmals selbstgemacht, aufwändig hergestellt und liebevoll bemalt mit Pappmaché, Styropor, Leder oder so genanntem Worbla, einem speziellen Thermoplast, das sich bei bestimmten Temperaturen wie gewünscht formen lässt. Doch Cosplay geht über das reine Verkleiden hinaus. Wer seinen Charakter wirklich glaubwürdig präsentieren möchte, muss sich in ihn hineinversetzen, sich bewegen wie das Vorbild, möglicherweise auch so reden und so den Charakter zum Leben erwecken. Neben einer Portion Kreativität ist auch schauspielerisches Talent dabei gefordert. Dass beides bei den folgenden Beispielen vorhanden ist, steht außer Frage:

Korra Cosplay – Wasserbändigen trifft auf rhythmische Sportgymnastik

Der Character Korra stammt aus „Die Legende von Korra“, einer Fortsetzung der Serie „Avatar – Herr der Elemente“. Die besondere Fähigkeit des Charakters besteht im Bändigen von Wasser. Cosplayerin baeloid hat sich für die Umsetzung dieser magischen Fähigkeit eine kreative Alternative zum Wasser überlegt: Sie nutz eine Art Gymnastikband in sanftem hellblau, das in Bewegung der Vorlage zum Verwechseln ähnlich sieht.
Better waterbending than you know what.
Mit eleganten Bewegungen wirkt das Gymnastikband fast wie schwebendes Wasser. Quelle: Cosplay von baeloid,Video FDSedanoArts

Iron Mans Hulkbuster – Gigantisches Cosplay mit Elektronik

Beeindruckend und gleichzeitig einschüchternd kommt folgendes Cosplay von Thomas DePetrillo daher. Über 1600 Stunden Arbeit steckten im dem Koloss aus unterschiedlichsten Bastelmaterialien und Elektronik. Der gesamte Entstehungsprozess wurde auf der Facebook-Page dokumentiert und in folgendem Video zusammenfasst:


Im Video zeigt Thomas DePetrillo den kompletten Entstehungsprozess von Iron Mans Hulkbuster als gigantisches Cosplay.

Lara Croft & Sylvanas Windrunner – Cosplay im eisigen Island

Beindruckend sind auch die Ergebnisse der folgenden Cosplayer, die sich im Mai dieses Jahres nach Island aufmachten, um sich dort vor malerischer Kulisse abzulichten. Mit im Gepäck: ihre Cosplays, an denen sie über 450 Stunden arbeiteten.

Meagan Marie, Cosplayerin in der Nacht und Community Managerin bei Crystal Dynamics am Tag, in der Rolle der Lara Croft.


Cosplay Iceland
Rachel, „Reilena“ Day, Cosplayerin und FX Artist bei Blizzard als Sylvanas Windrunner, einem Charakter aus World of Warcraft.

Weitere Bilder, die während des Photoshoots auf Island entstanden sind, gibt es auf der Flickr-Seite der Photographin Anna Fischer.

Die Zahl beeindruckender Cosplays ist mittlerweile riesig. Wer gehört zu euren Lieblings-Cosplayern? Schreibt‘s in die Kommentare!

Siehe auch

Elfen, Mechanik, LEDs - Cosplay Galerie GC 2014

Furchteinflößende Zauberwesen, herzlich nette Elitekämpfer, voll funktionsfähige Mechanik, LEDs und eine große Portion Spaß – das war das Cosplay Feeling auf der Gamescom 2014. Unsere spielbar.de Jugendreporter sind den Figuren und ihren Schöpfern auf den Grund gegangen.

spielbar Interviewserie

Ein Tag im Leben einer Cosplayerin

Ob mit Fell, roten Haaren, Hörnern oder im Ganzkörper-Kostüm. Cosplayer verkörpern mit Hingabe verschiedenste Figuren aus Animes, Filmen und Games. Hinter dem Hobby steckt nicht nur viel Kreativität, sondern auch eine Menge Handarbeit. spielbar mit einem Einblick in die vielfältige Szene.

Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben