3 Millionen Deutsche schauen Let’s Play-Videos

10.10.2013
Let’s Play-Videos sind im Trend. Das zeigen nicht zuletzt die Aufrufzahlen entsprechender Videos auf Plattformen wie YouTube. Eine repräsentative Umfrage des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) belegt das nun auch mit Zahlen.

Jeder neunte Gamer schaut sich Let’s Play-Videos im Internet an. Das entspricht rund drei Millionen Bundesbürgerinnen und Bundesbürgern. Zu dem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Aris im Auftrag des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM). Dabei gaben 11 Prozent der 517 befragten Gamer ab 14 Jahren an, Let’s Play-Videos anzuschauen. Sprich von Gamern gemachte Videos, in denen sie sich beim Spielen filmen und das Spielgeschehen dabei kommentieren. Männliche Gamer schauen dabei mit 13 Prozent häufiger Let’s Plays als weibliche Gamer (9 Prozent).

Die Gründe, sich solche Videos anzuschauen sind vielfältig. Wollen die einen nur einen Eindruck vom Spielerhalten, nutzen andere die Möglichkeit erfahrenen Spielerinnen und Spielern über die Schulter zu schauen und vielleicht Stellen im Spiel zu sehen, die sie selbst noch nicht erreicht haben.

Hersteller von Spielekonsolen greifen den Trend zu Let’s Play Videos auf, indem sie Videoaufnahme- und Videosharing-Funktionen in ihre neuen Geräte integrieren. Auch spielbar.de hat den Trend frühzeitig erkannt und greift ihn bereits in der medienpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auf, wie jüngst bei play13, dem Festival zum kreativen Computerspielen in Hamburg.

Hintergrund zur BITKOM Studie

Die Ergebnisse der BITKOM-Studie zur Nutzung von Let’s Play Videos sind Teil einer größeren Umfrage im Rahmen der gamescom 2013. Hierbei wurden 1.482 Personen ab 14 Jahren zu ihrem Spielverhalten befragt. Wer mindestens hin und wieder Video- und Computerspiele spielt, ganz unabhängig davon ob am PC, der Konsole oder mobile mit dem Handy oder Tablet, gilt demnach als Gamer.

(c) BITKOM


Weiterführende Links

Let’s Play @ play13

Markus, der Stratege. Ein Let’s Player erzählt, warum er spielt und sich dabei aufnimmt

Let’s Play-Videos: Gamer spielen für Gamer

1 Kommentar

krause schreibt:

Let’s Play-Videos sind keine schlechte Sache. Traurig ist nur, dass sich auch gerade auf diesem Gebiet niemand um den Jugendschutz kümmerst. So gut wie jedes USK18 game ist komplett als Let’s Play-Video im Netz abrufbar ohne Schranken - von deutschen Anbietern - und teilweise noch mit verharmlosenden Kommentaren versehen. Aber wahrscheinlich ist das heutzutage normal.... siehe auch das neunjährige Nachbarskind bei uns, welches mit Einwilligung der Eltern aktuelle USK18 games zockt. Traurig.

17.10.2013 um 16:37


Schreib einen Kommentar

* Pflichtangaben