Let’s Play @ play13

25.09.2013 - eingestellt in Aktionen & Events, Let's Play, Medienpädagogik, News, play in Hamburg (seit 2013)

Kinder bei der Erstellung eines Let's PlaysDrei Tage lang wurden bei play13 in Hamburg die kreativen Möglichkeiten von und mit Computerspielen gefeiert. Im spielbar-Workshop hatten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, eigene Let’s Play-Videos zu erstellen. Die Begeisterung war groß und die Ergebnisse definitiv sehenswert.

Die Begeisterung für Let’s Play Videos ist ungebrochen. Das bewiesen nicht zuletzt die zahlreichen Fans der Kult-Let’s Player Gronkh und Sarazar, die für das exklusive Let’s Play Together XXL zur gamescom nach Köln kamen. Diese Begeisterung griff spielbar.de schon bei play12, dem Festival zum kreativen Computerspielen, in Potsdam mit einem Workshop auf. Durch die Erstellung eigener Let’s Play-Videos sollen Kindern und Jugendlichen zum einen neue Beteiligungsmöglichkeiten im Netz aufgezeigt und gleichzeitig ein kritische Umgang mit dem Medium Computerspiele gefördert werden. Da die Idee im letzten Jahr auf so viel Zuspruch gestoßen ist, wurde sie in diesem Jahr bei play13 in Hamburg an den drei Festivaltagen von Mittwoch bis Freitag fortgeführt – mit wenigen konzeptionellen Erweiterungen.

Let's Play Bildergalerie auf FacebookKleine Einblicke in den spielbar-Workshop bei play13 in Hamburg gibt in der Bildergalerie auf Facebook.

Die Kunst des Let’s Plays

Kurz oder lang, einzelnes Let’s Play oder Serie, mit Bild oder ohne, live oder im Nachhinein eingesprochen – Let’s Play Videos gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Dennoch kann man an ein paar ganz bestimmten Punkten die Qualität eines Let’s Play Videos ausmachen, wie die Teilnehmer des spielbar-Workshops bei play13 gemeinsam zusammentrugen: u.a. Spielauswahl, Humor, die kommunikativen Fähigkeiten des Let’s Players und nicht zu vergessen die Struktur. Auf letzteres wurde dieses Jahr ganz besonders geachtet. Gemeinsam überlegten die Kinder und Jugendlichen, welches die wichtigsten Bestandteile eines Let’s Play-Videos sind. Anschließend wurden kleine Erinnerungskärtchen erstellt, für den Fall, dass der ein oder andere Punkt wieder in Vergessenheit gerät.

Zubehör für den Let's Play-Dreh
Für den Fall, dass etwas vergessen wird zu sagen, gibt’s Erinnerungskärtchen…

Uuund Action!

Nachdem Kriterien für gute Let’s Play Videos bestimmt und der Aufbau geklärt war gingen die Kinder und Jugendlichen in eine kurze Spielphase über, in der sie sich mit den Spielen vertraut machen könnten. Für die Workshops standen dieses Jahr sechs Stunden Arbeitszeit zur Verfügung. Genug also, um mehrere Durchgänge zu planen. Den Anfang machten vorausgewählte Simulationsspiele. In einer zweiten Runde wurden experimentelle Indie-Games gespielt und auch Vorschläge der Kinder und Jugendlichen berücksichtigt, vorausgesetzt sie konnten direkt vor Ort angespielt werden. Wer wollte konnte sich auch an einem Spontan-Let’s Play versuchen. In dem Fall waren das Spiel und dessen Funktionsweise vor Aufnahme des Videos völlig unbekannt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen:

Die beiden Jungs im folgenden Video beispielsweise widmen sich am Mittwoch intensiv dem THW-Simulator 2012 und stellen Stärken aber auch Schwächen heraus. Sind alle Menschen im Spiel wasserscheu? Und können Autos des THWs eigentlich schwimmen? Das sind nur einige der Fragen, denen die Jungs nachgegangen sind.

Im Donnerstags-Workshop wurde unter anderem das Point-n-Click-Adventure Machinarium unter die Lupe genommen. Trotz kniffliger Rätsel und teils langer Wartezeiten blühte der ein oder andere Workshopteilnehmer in dem Spiel richtig auf.

Die Freitagsgruppe hat sich gemeinsam an ein Spontan-Let’s-Play von Rotot Unicorn Attack Evolution versucht, einem endlos scheinenden Jump’n‘Run. Überraschend für die Jungs und das Mädchen war die rosafarbene Aufmachung des Spiels. Aber macht das allein daraus schon ein Spiel nur für Mädchen?

Alle Ergebnisse der drei Workshop-Tage können ab sofort im neuen spielbar-Youtube-Kanal bestaunt werden.

Weiterführende Links

play13 in Hamburg

Let’s Play-Videos: Gamer spielen für Gamer

Einen Kommentar zu “Let’s Play @ play13”

  1. spielbar.de Artikel und Ergebnisse | Creative Gaming schreibt:

    […] Let’s Play @ play13 Drei Tage lang wurden bei play13 in Hamburg die kreativen Möglichkeiten von und mit Computerspielen gefeiert. Im spielbar-Workshop hatten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, eigene Let’s Play-Videos zu erstellen. Die Begeisterung war groß und die Ergebnisse definitiv sehenswert. Ganzen Artikel lesen […]

Schreib einen Kommentar