Clash of Clans

10.04.2013 - eingestellt in Mobile Games, Onlinespiele, Spielebeurteilungen

CoC VerpackungClash of Clans ist ein kostenloses Strategiespiel für iOS-Geräte und gleichzeitig die derzeit umsatzstärkste App im App Store. Die strategischen Möglichkeiten sind begrenzt. Trotzdem motiviert das Spiel nicht zuletzt durch die große Anzahl potentieller und abwechslungsreicher Gegner.

Genre: Strategiespiel Herausgeber: Supercell
Plattform:
iOS (getestet Version 3.45)
Erscheinungsdatum:
August 2012
USK: nicht geprüft spielbar: ab 10 Jahren

Clash of Clans ist ein Online-Strategiespiel für mobile Geräte, in dem es gilt sein eigenes Dorf aufzubauen, Truppen zu trainieren und sich im Kampf mit tausenden anderen Spielerinnen und Spielern weltweit zu messen.

Der Aufbau des eigenen Dorfes beginnt mit dem Rathaus. Anschließend folgen weitere Bauwerke, die in drei Kategorien eingeteilt sind: Ressourcen, Armee und Verteidigung. Unter Ressourcen finden sich Gebäude, die Rohstoffe wie Gold und Elixier produzieren und lagern. Die Ressourcen sind die Währung im Spiel, mit der man neue Bauwerke kauft und die Ausbildung von Streitkräften finanziert. Unter Armee stehen Kasernen für die Ausbildung von Streitkräften zur Verfügung, sowie Armeelager in denen die Streitkräfte sich sammeln. Jeder Kämpfer hat seine Vor- und Nachteile. Die Bogenschützen beispielsweise können über Mauern hinweg angreifen, haben dafür jedoch nur wenige Trefferpunkte und werden daher schneller besiegt. Riesen dagegen können mehr Treffer einstecken, sind dafür aber teurer in der Ausbildung und nehmen im Armeelager den Platz von 5 Bogenschützen ein. Außerdem gibt es Gebäude, in denen unterstützende Zauber für den Kampf entwickelt und Truppen stärker und widerstandsfähiger gemacht werden. Als Verteidigung gelten Mauern, Schützentürmen oder Kanonen.
Jedes Gebäude lässt sich ausbauen. Dadurch verbessern sie sich in ihrer jeweiligen Funktion und sind dann außerdem schwerer einzunehmen.

Screenshots

Clash of Clans Screenshot 1Clash of Clans Screenshot 2Clash of Clans Screenshot 3
Sobald genügend Streitkräfte in den Armeelagern vorhanden sind sucht man sich ein gegnerisches Ziel. Das kann wahlweise ein vom Spiel vorgegebenes Dorf in einer Art Kampagne sein. Oder man lässt zufällig ein Dorf der tausenden, anderen Spielerinnen und Spieler auswählen. Beim Sieg winken wertvolle Rohstoffe und Trophäen. Bei einer Niederlage werden Trophäen abgezogen. Parallel wird das eigene Dorf von anderen angegriffen. Auch hier kann man bei erfolgreicher Verteidigung Trophäen gewinnen. Bei einer Niederlage jedoch verliert man wertvolle Ressourcen.

Clash of Clans ist kostenlos und in mehreren Sprachen verfügbar, darunter auch Deutsch. Um das Strategiespiel spielen zu können ist eine dauerhafte Internetverbindung von Nöten.

Siehe auch

Die Siedler Online

Swords & Soldiers

36 Kommentare zu “Clash of Clans”

  1. Päd. Beurteilung: Anne Sauer (Redaktion spielbar.de) schreibt:

    Clash of Clans ist ein einfaches Strategiespiel im ansprechenden Comiclook, obgleich sich der Strategieaspekt hier in Grenzen hält: Zwar ist der Platz in den Armeelagern begrenzt und muss mit Bedacht vergeben werden. Im Kampf selbst sind die Kontrollmöglichkeiten über die einzelnen Einheiten sehr eingeschränkt. Vieles läuft automatisch ab. Hier wäre etwas mehr Handlungsfreiheit wünschenswert, wie die nachträgliche Positionierung der Streitkräfte, die sich bereits im Kampf befinden.

    Die Aufgaben in Clash of Clans sind überschaubar. Strategie-Neulinge werden sich hier schnell zurechtfinden. Geübte Strategiespieler fühlen sich dagegen möglicherweise unterfordert. Man loggt sich ein, veranlasst die Verbesserung eines Gebäudes und bildet Truppen aus. Dann heißt es abwarten. Anschließend zieht man mit den Truppen in den Kampf ziehen oder startet neue Aktionen. Damit scheint Clash of Clans zunächst ein Spiel zu sein, das man zwischendurch spielen kann. Der Schein trügt jedoch. Denn wer nicht im Spiel ist läuft Gefahr, angegriffen zu werden und verliert möglicherweise wertvolle Ressourcen. Personen, die sich direkt im Spiel befinden können dagegen nicht angegriffen werden. Daraus resultiert eine hohe zeitliche Bindung an das Spiel, das eigentlich nur Aufgaben für zwischendurch bereitstellt. Wer sich beim Versuch, nicht aus dem Spiel zu gehen, langweilt investiert Juwelen um – ähnlich wie in Social Games – lästige Wartezeiten zu überbrücken. Juwelen kosten Geld. Die Beträge reichen vom wenigen Euros im Taschengeldbereich (4,49€) bis hin zu großen Beträgen von 89,99€. Als In-App-Kauf wird der entsprechende Betrag einfach über die Kreditkarte des entsprechenden Accounts auf dem Gerät abgerechnet. Die Hürden hierfür sind vergleichsweise gering. Clash of Clans ist derzeit nicht umsonst auf Platz 1 der umsatzstärksten Apps im App Store (Stand: 05.04.2013).

    Doch was macht das Spiel so interessant? Was motiviert zum Weiterspielen? Zum einen lockt die Neugierde über neue Gebäude und Streitkräfte, die mit steigendem Level ihr Äußeres verändern. Zum anderen motivieren Errungenschaften für besondere Aktionen, die mit Juwelen belohnt werden. Auch der direkte Vergleich unter den Spielerinnen und Spielern als auch unter den einzelnen Clans in Highscore-Listen wirkt motivierend. Ein wichtiger Punkt ist auch die Abwechslung im Spiel. In Clash of Clans tummeln sich tausende Spielende und damit unzählige potentielle Gegner mit jeweils unterschiedlichen Dörfern. Jeder Kampf ist anders.

    Gewalt als Mittel zur Konfliktlösung ist ein nicht übersehbarer Bestandteil von Clash of Clans. Aufgrund der comichaften, farbenfrohen Darstellung und des fantasievollen Settings mit Zauberkraft und Drachen werden jedoch ausreichend Distanzierungsmöglichkeiten zur Realität gegeben. Die Möglichkeit innerhalb des Spiels schnell viel Geld auszugeben ist kritisch zu betrachten. Daher eignet sich Clash of Clans erst ab einem Alter von 10 Jahren.

  2. Thomas Kunze (lenguan) schreibt:

    Ich möchte noch etwas ergänzen zu den Bemerkungen der Rezensentin.
    Clash of Clans ist tatsächlich oft auf das Prinzip Warten oder Kaufen ausgerichtet. Leicht ist Geld investiert in das Spiel und es fällt relativ schwer zu warten, ohne zu investieren, während die Mitstreiter im Clan und anderswo an einem selbst vorbei zu ziehen scheinen.
    Was allerdings nicht unerwähnt bleiben sollte, ist die Gelegenheit, die der Clan bietet, dem man sich anschließt. Die Auswahl an Clans ist groß und deren Ausrichtung sehr unterschiedlich, je nach Anspruch an das Spiel. In viele Clans kommt man gar nicht hinein, das funktioniert nur per Einladung.
    Allerdings zeigt sich, dass mit der Wahl eines passenden Clans ein wichtiger sozialer Aspekt zum eigentlichen Spiel hinzu kommt, der dann während der Wartezeiten zur Hauptbeschäftigung wird – der claninterne Chat. Hier tauschen sich die Mitstreiter aus, hier werden Regeln für den Clan verhandelt, hier entwickelt sich ein eigenes Dorf sozusagen, das einen zentralen Aspekt des Spielerlebnisses Clash of Clans ausmacht.
    Oft gibt es Themen, die mit Clash of Clans gar nichts zu tun haben, Fußballergebnisse werden diskutiert, man tauscht sich aus über den eigenen Alltag, über Hobbies oder Probleme. Und schließlich bietet sich hier die richtige Plattform, um miteinander über das Spiel und erfolgsversprechende Taktiken und Strategien zu philosophieren. Hier lernt man miteinander und voneinander und findet im Idealfall einen „Ort“, an dem man gemeinsam am Spielerlebnis und Spielerfolg arbeiten kann.
    Ich habe Clash of Clans eher halbherzig begonnen, aus professionellem Interesse sozusagen, und habe mit der Aufnahme in meinen aktuellen Clan festgestellt, dass hier der eigentliche Reiz des Spieles liegt, chatten, philosophieren und Spaß haben, mit Menschen, die ich vorher nicht kannte, die aber eine Sache mit mir teilen, nämlich den Clan bei Clash of Clans.

  3. CoC gems günstig kaufen schreibt:

    Wow. Sehr gut, aber man kann eine kleine Menge von Geld ausgeben, um eine Menge Edelsteine ​​kaufen

  4. kolo schreibt:

    Klasse Spiel!

  5. sevi11 schreibt:

    servus

  6. sevi11 schreibt:

    clash of clans ist toll

  7. sevi11 schreibt:

    servus clash of clans ist cool

  8. Thari97 schreibt:

    Hat clash of clans probleme mit ios7?

  9. Klaus schreibt:

    Bei clash off clans wird man bei dem neuen Update sofort stumm geschaltet obwohl man nichts macht das ist doof der Rest ist aber GEIL

  10. Robert & Johannes schreibt:

    Das Handy-Spiel von Supecell ist devinitiv ein „Must Have“ für jedes Smartphone. „Clash of Clans“ hält sich wacker in den Top 15 im Playstore von Android und auf der einsamen Spitze in Apples App-Store.
    Wir stellten uns der Frage warum sich diese Applikation einer so großen Fangemeinde erfreuen kann. Gleich nachdem man sich das Spiel heruntergeladen hat, kann es schon losgehen. Am Anfang bekommt die Anweisung das Rathaus zu schützen, indem man Mauern und Verteidigungen baut. Andererseits kann man auch in Kaserne auch Truppe trainieren (durch Upgraden der Kaserne kann man die Auswahl der zu trainierenden Truppen erhöhen). Diese halten sich dann im Armeelager (ebenfalls upgrade bar) auf, bis die Truppen Kämpfen müssen. Der Schwerpunkt des Spiels liegt auf dem online Multiplayermodus, hier kann man andere Spieler überall auf der Welt angreifen und durch die dadurch erhaltenen Pokale in den verschiedenen Ligen aufsteigen. Für Leute die kein Internet auf ihrem Smartphone haben, gibt es noch die Einzelspieler Missionen, welche jedoch nicht so abwechlungsreich sind wie die Multiplayer Kämpfe.
    Ein nettes Extra ist dass man Clans beitreten oder selber gründen kann

    Der „Fun-Faktor“ ist für viele Stunden Spiel Spaß ist sicherlich gegeben da das Spiel kein Ende hat und es fast immer einen gibt der besser ist als du

  11. Patryk schreibt:

    Clash of Clans ist eines der beliebtesten Spiele im Jahr 2013.Die Grafik ist sehr gut und man hat Spaß am Spielen. Mittlerweile kommt fast jeden Monat ein Update, dass das Spiel noch besser macht. Das Spiel handelt davon ein eigenes Dorf aufzubauen und Feindliche Dörfer anzugreifen.
    Man muss seine Kanonen und Kasernen upgraden für Gold und Elixier das man von den Sammlern und Minen bekommt oder von den angriffen. Es gibt aber auch Einzelspieler Missionen wo man Goblins angreifen kann. Das ist sehr gut für Anfänger geeignet um seine Angriffs Strategie zu verbessern.
    In dem Spiel kann man aber auch mit anderen Spielern schreiben im sogenannten „Globalchat“. Man kann aber auch Clans beitreten indem man seine Clan Burg aufbaut und in einen Clan beitritt. Dadurch kann man Truppen anfordern und selber anderen Spielern was geben, dadurch erhält man XP lv. Das höchste lv. Das man erreichen kann ist lv.235. Aber bis jetzt ist der lv. Rekord 223.
    Man kann auch Quest erledigen um Juwelen zu erhalten mit denen man seine Upgrades beschleunigen kann oder Bauarbeiter zu kaufen. Wenn man die Kaserne upgradet hat man bessere Truppen zur Verfügung mit mehr schaden.
    Man muss aber auch Pokale sammeln damit man besseren Clans beitreten kann und in eine höhere Liga aufzusteigen. Höhere Liga bedeutet mehr beute Bonus. Dem Spiel gebe ich eine Bewertung 5/5 Sterne

  12. charunn schreibt:

    Bitte in mein clan kommen: xbox ps wii pc

    danke

    ich heisse bei clash of Clans chaxx

  13. hallo boy schreibt:

    Ich hasse Clash of clans. Ich finde jungle Heat viel besser.

  14. Haftbefehl schreibt:

    Clash of Clash ist ein Kampf & MMO-Strategie Spiel, in diesem Spiel geht es darum sein eigenes Dorf aufzubauen.

    Man kann miteinander oder gegeneinander spielen (deine Krieger gegen ein anderes Dorf).Gegen Kobolde zu Spielen ist eine andere Option (die sind wiederum einfacher: Kampagnen Modus )

    Anbieter und Herausgeber: Supercell
    Genre:MMO-Strategiespiel
    Das Spiel ist kompatibel mit: iOS 4.3 + Android

    Es ist wichtig, im Spiel Ressourcen zu sammeln. Man könnte sich aber auch die Ressourcen kaufen mit echtem Geld. Wenn man sich das Spiel herunterlädt, erklärt am Anfang eine Frau wie das Spiel funktioniert. Das Hauptziel des Spiels ist es, sein Rathaus auf die maximale Stufe zu bekommen. Die Nebenziele sind, alles andere auf die maximale Stufe zu bringen.

    Unser Fazit zu dem Spiel: Das Spiel macht sehr viel Spaß und hat einen hohen Suchtfaktor. Man kann das Spiel über einen längeren Zeitraum spielen, da es viel Spaß macht.

  15. Kristall 3 schreibt:

    Ey das Spiel ist eigentlich richtig richtig geil ich bin jetzt schon kristall liga 3 und mein clan heist „The Second Hand“ aber das ist unwichtig! Was ich eigentlich sagen wollte ist dass ich aus dem global für 24h gesperrt wurde obwohl ich garnichts gemacht habe! Heilige scheiße ernsthaft das ist dich nicht nötig! Oder supercell??!!

  16. Ulrichdu schreibt:

    Das Spiel macht sehr viel Spaß und meine Freude war noch größer, wie ich meinen Kontoauszug sah.
    Unser Sohn (11 Jahre) hat unheimlich viele Edelsteine und sonstiges gekauft. Alles über iTunes. Gibt es eine mit Erfolg gekrönte Möglichkeit, das Geld erstattet zu bekommen.

  17. Tobias Miller (Redaktion spielbar.de) schreibt:

    Lieber Ulrichdu,

    es ist sehr schwierig, Geld zurück zu bekommen. Unseres Wissens gibt es in der USA bereits Einigungen hierzu mit Apple, nicht aber in Deutschland. Mehr Auskunft können am ehesten die Verbraucherzentralen geben.

    Wichtig bei iTunes ist, Einkäufe an eine Passwort-Eingabe zu knüpfen bzw. die Zeitspanne zwischen den Passwort-Eingaben möglichst gering einzustellen und natürlich Ihren Sohn für das Thema zu sensibiliseren.

  18. Arch Enemy schreibt:

    Dafür dass es schon ewig released ist, ist es noch immer buggy. Nach jedem Update funktioniert irgendwas nicht mehr richtig oder läuft instabil. Ganz zu schweigen von der KI, die hätt nen 15-jähriger bulgarischer Hacker besser schreiben können.

  19. Earl schreibt:

    Clash of Clans!?

    Meine Meinung, meine Gedanken.

    Was ist der Sinn des Spieles?

    Ziel des Spieles scheint es zu sein die meisten Trophähen zu erspielen.

    Trophähen bekommt man indem man die Bauwerke anderes Spieler zerstört. Alleine dieser Gedanke ist für mich sehr befremtlich, zumal
    sich der angegriffene Spieler nicht aktiv verteidigen kann. Was für mich nur sehr wenig Sinn ergibt.
    Das Ziel das Höchste Level durch erbauen und Verbessern seiner Gebäude zu erreichen würde mir logischer als Maßstab erscheinen.
    Leider findet das erreichte Level absolut keine Beachtung in der Bewertung der besten Spieler. Daher kommt es mir so vor, dass das Zerstören in diesem Spiel mehr Beachtung findet als das Erschaffen. Das ist gesellschaftlich eher bedenklich in meinen Augen.

    Sollten wir doch dem Erschaffen, auch wenn es sich nur um ein Spiel handelt mehr Beachtung schenken als dem Zerstören. Zumal es sich ja nicht um etwas böses oder schlechtes handelt was zerstört wird. So wie es in vielen anderen Spielen der Fall ist. Jetzt mag man hier das Argument bringen, dass es sich nur um das Messen zwischen zwei Spielern handelt, dem PvP. Doch das kann hier nicht gelten da sich
    der angegriffene Spieler nicht aktiv verteidigen kann und das Spiel nicht mal so ausgewogen programiert ist das dies möglich wäre.

    In den meisten Fällen greift ein stärkerer Spieler einen schwächeren Spieler an und bekommt hierfür nicht nur eine Belohnung in Form der Trohähen sondern stiehlt auch noch einen beträchtlichen Teil der Ersparnisse (Ressourcen) des schwächeren Spielers. So das der Spieler für ein moralisch falsches Verhalten (Stärkerer gegen Schwächeren) doppelt belohnt wird. In den seltenen Fällen in denen sich ein Spieler mit einem gleichstarken Gegner anlegt bekommt er vielleicht seine erhofften Trophähen muss hierfür aber einen deutlich höheren Aufwand in Form von Kampftruppen aufbringen, was insgesamt zu einer eher unzufriedenen Stimmung führt. Auch wenn ein Spieler einen anderen Spieler angreift der stärker ist als man ihn im ersten Moment eingeschätzt hat entsteht meist ein negatives Gefühl da man durch Abzug von Trophähen dafür bestraft wird, dasd man verucht hat diesen Spieler zu bekämpfen. Was nicht so schlimm wäre wenn man an seinen Truppen arbeiten würde und es mit der gleichen Schwierigkeit wieder zu versuchen und dann vielleicht Erfolg hätte. Es ist also eher davon auszugehen, dass man sich
    lieber ein schwächeres Ziel sucht um diesem negativen Gefühl gar nicht erst zu begegnen.

    Daher denke ich dass das Ziel des Spieles von Grund auf falsch ausgelegt ist. Es scheint aber bei vielen sehr beliebt zu sein, andere zu berauben selbst wenn sich diese nicht aktiv verteidigen können und meist schwächer sind. Ich mag sehr gerne Spiele und mich mit anderen im Wettstreit messen, doch hier sehe ich ein gesellschaftliches Problem, wenn ein derart falschen Verhalten so belohnt wird.
    Und auch wenn einige jetzt denken es sei nur ein Spiel, der solle sich vielleicht einmal auf der Welt umschauen, den leider findet sich ein solches Verhalten auch in der Wirklichkeit vermehrt wieder. Wenn Frauen und Mädchen vergewaltigt werden oder alte und schwache oft von mehreren zusammengeschlagen werden und ganze Nationen die Ressourcen anderer Länder rauben.

    Ich würde mir wünschen dass das Ziel des Spieles verändert wird. Beziehungsweise das erreichen des aktuellen Ziels. Das höchste Level im Spiel durch erbauen und verbessern der Gebäude sowie der Armee, erscheint mir richtiger als Ziel als das aktuelle Ziel. Würde man durch das besiegen anderer Spieler nur noch Trohähen bekommen würde es für den Sieger immernoch eine Belohnung aber für den Verlierer keine zwei Bestrafungen mehr geben. So dass insgesamt mehr positive Gefühle entstehen, und weiterhin eine Bewertung der besten Spieler nach Trohähen möglich ist.

    liege ich so falsch?

  20. tobi schreibt:

    clach of clens ist genjal wer sagt was anderes sool mich anchreiben

  21. Hahaha-man schreibt:

    Einfech nur der geilste Scheiß ever.
    Wer sagt Clash of Clans ist langweilig weiß anscheinen nicht was tolle Spiele ausmacht.

  22. €?Juxelite?€ schreibt:

    Clash of Clans,ja ich muss zugeben dass es ein tolles Spiel ist,es macht allerdings süchtig und lenkt von wichtigen Tätigkeiten im Leben ab! Vor allem für Kinder die noch relativ am Anfang ihres Lebens sind!Ich rate jedem unter 16 Jahren ab,dieses Spiel zu beginnen,denn da die Wartezeiten sehr lange sind wird man förmlich dazu gezwungen Geld zu investieren(Juwelen)Für alle die wissen dass es nur ein Spiel und KEIN LEBEN ist,bietet sich dieses Spiel als toller Zeitvertreib bei z.B schlechtem Wetter an!

  23. fak-u schreibt:

    typisches pay2win spieleprinzip mit einfacher bis stumpfsinniger ki.
    hätte man bei dem massive umsatz wesentlich besser machen können.

  24. Heinz schreibt:

    In der Beurteilung des Spiels gibt es einen Fehler bezüglich des Mindestalters:
    Der Hersteller Supercell gibt das Mindestalter mit 13 Jahren an.
    (Was ich auch sehr vernünftig finde. Wenn man ein bisschen im Chat herumstöbert
    fliegen einem schon sehr heftige Ausdrücke um die Ohren, die sicher noch nicht für 10-jährige geeignet sind)

  25. André schreibt:

    Cash of clans?

    Wenn das Spiel kostenlos ist, warum wollen die dann bei der Installation meine Kreditkarten-Nr. oder den PayPal-Namen wissen??? Geht die gsr nichts an!!!!!

  26. andreas schreibt:

    gute Clankriege in Clas of Clans sind eher selten,da die Auswahl der gegnerischen Parteien nach einem mangelhaft durchdachtem Modus geschieht. eine Übereinstimmung von 65 Prozent erzeugt bei keinem Spieler den Spaß,den ein Spiel eigentlich machen sollte. für stark überlegene Gegner verspricht man dann im Gegenzug hoffnungslos unterlegene Gegner. ein gutes Spiel sollte doch ausgewogen u. Durchdacht sein.

  27. simon schreibt:

    ich komme nicht rein

  28. Joshua van Dalsum schreibt:

    Ihr könntet doch was Neues machen.
    Meine Idee währe das Ihr Truppen auf der grünen Wiese gegeneinander antreten lässt.

  29. Joshua van Dalsum schreibt:

    wenn ich hir falsch bin auf welcher webSeite muss ich diese Idee schreiben

  30. Sarah Pützer (Redaktion spielbar.de) schreibt:

    Hallo Joshua,

    am besten, du meldest dich mit deiner Idee direkt bei den Entwicklern hinter Clash of Clans (Supercell). Zum einen bietet Supercell auf seiner Homepage Support an, zum anderen kannst du dich auch über Twitter, Facebook oder über andere soziale Netzwerke direkt bei den Entwicklern melden.

  31. Lara schreibt:

    Ich finde clash of clans eingentlich gut, aber das Spiel sollte am besten ab mindestens 10 freigegeben werden

  32. Philip schreibt:

    Hallo liebe Clasher,in den Kobold Missionen habe ich alle Bases zu 3 Sternen besiegt.
    Aber da steht 147/150 Sternen :/ . Bitte kann mir jemand helfen.
    Danke 🙂

  33. jojogirl schreibt:

    Clash of Clash ist ein Kampf & MMO-Strategie Spiel, in diesem Spiel geht es darum sein eigenes Dorf aufzubauen.

    Man kann miteinander oder gegeneinander spielen (deine Krieger gegen ein anderes Dorf).Gegen Kobolde zu Spielen ist eine andere Option (die sind wiederum einfacher: Kampagnen Modus )

    Es ist wichtig, im Spiel Ressourcen zu sammeln. Am Anfang erklärt eine Frau wie das Spiel funktioniert. Das Hauptziel des Spiels ist es, sein Rathaus auf die maximale Stufe zu bekommen. Die Nebenziele sind, alles andere auf die maximale Stufe zu bringen.

  34. Andreas Lenz schreibt:

    Clash of Clans ist ein super Spiel, was ich auch gut Bewertet (5/5) habe, aus dem Grund, da es mir noch nie langweilig geworden ist… bis zum letzten Update.
    Bis zum letzten Update war noch alles Top, da ich alle Arbeiter immer in Betrieb gehabt hatte und ich gut um die „Runden“ kam, da der Bonus nicht so hoch war und mir nicht immer alles abgesammelt wurde. In dieser Zeit hat es immer super überein gepasst, in der Zeit wo ich alle Arbeiter in Betrieb hatte, hatte ich genau die perfeckte Zeit so viele Angriffe zu machen, dass ich bei Beendigung der Gebäuden genug Ressourcen in den Lagern hatte um die nächsten Gebäuden auf ihren nächsten Level zu bringen.
    Ab diesem neuen Update geht es nicht mehr, undzwar aus diesem Grund:
    Nachdem ich 2 Angriffe gewonnen habe und ca. 400k gewinne und ich durch diese 2 Angriffe keinen Schild mehr habe, werde ich sofort nach dem Offline gehen Angefriffen und durch den hohen Bonus mache ich pro Angriff auf meinem Dorf 300k Minus! Das heisst, wenn ich 2 Angriffe mache mit 400k und mir dann 300k abgezogen wird, mache ich pro Angriff NUR 50k !!! Also kaum Gewinn und das merkt man extrem, man kommt einfach nicht weiter, zum ersten mal hatte ich 2 Arbeiter frei!

    Ich hoffe ihr lest es und ändert es, trotzdem noch einen schönen Tag
    Mfg
    Andreas

  35. helsing schreibt:

    Seit das neue update ist das Spiel Spaß auf der Strecke geblieben. Ist nicht mehr zu empfehlen. 7st traurig die treuen Spieler zu vergraulen. Ich habe 2 acc. Und hatte hier viel Spaß. Ich hab auch viel Geld und Zeit investiert. Aber jetzt habe ich keine Lust mehr auf das Spiel. Ist schade
    Das supercell gierig geworden ist. Haben Sie nicht genug Geld verdient. Vielleicht sollten wir eine spenden Action starten.

  36. klaus karl schreibt:

    Coc hat seit dem letzten update es für spieler schwergemacht ab rh 9 weiter zu kommen. Aus meinen clan spielen einige nicht mehr weil sie die zeit nicht haben stundenlange zu farmen. Sollte man nicht sofort das gold, elexier, etc. anzulegen, kann man damit rechnen, dass 80% wieder verlohren hat! Auf dauer wird dass langweilig und man kann die lust verlieren weiter zumachen. Auch die gebäude und die lv erhöhung der figuren sind unmöglich hoch und die produktion tage sind zu lang.
    superzelle spricht von fair play? Sie haben recht hinblicklich der häcker software, muss sich aber gefallen lassen, dass die jugendlichen in zwischen viel geld ausgeben um weiter zukommen (einkauf von diamanten). Das spiel hat auch bis rh 8 spass gemacht, aber jetzt ab rh9 überlegt man sich überhaupt noch weiter zu machen. Der cw macht noch spass, der rest ist leider schrott geworden. Sollte man auf der skarla von max 10 bewerten, ist der cw auf stufe 10 zubewerten, dass farmen stufe 3 und dass produzieren auf stufe 1.
    an alle m.f.g. klaus karl

Schreib einen Kommentar