Dungeon2go – Ein Rollenspiel wird Realität

03.06.2011 - eingestellt in Familie & Schule, Medienpädagogik, Modellprojekte, News

Computerspiel-Helden faszinieren Kinder, Jugendliche wie Erwachsene. Das ist ein Grund für die große Anziehungskraft gerade von Rollenspielen. Das Modellprojekt Dungeon2go greift diese Begeisterung auf und lässt die Teilnehmenden ihre virtuellen Erfahrungen in der Realität nachspielen.


Von Markus Sindermann (Spieleratgeber NRW)

bannerv2_234×60.gifEinmal Held zu sein und in eine andere Rolle schlüpfen zu können, übt auf Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene eine enorme Faszinationskraft aus. Meist wird dieser Wunsch in Bildschirmspielen und in virtuellen Welten realisiert. Das Projekt Dungeon2go knüpft an dieser Faszinationskraft an und versucht virtuelle Spielerfahrungen in die Realität zu übertragen.

Das Spiel beginnt am Bildschirm…

Bis zu drei Teilnehmer können gleichzeitig spielen. Unter der Grundlage des Spiels „NeverWinter Nights“ wurde eigens eine Welt erstellt, in der sich die Spieler bewegen und ausprobieren können.

Mit Maus und Tastatur bewaffnet steigen sie in die Welt von „Virtualia“ ein. Dabei erhält jeder Teilnehmer eine andere Rolle.

  • Der Elf – Ein begabter Waldläufer der durch Schnelligkeit und Gewandtheit glänzt. Seine Stärken liegen im vor allem im Fernkampf und in der Heilung.
  • Der Zauberer – Er ist in den arkanen Künsten bewandert und ein Meister des Feuerkampfes. Er agiert aus der Ferne, da seine Verteidigung schnell durchbrochen werden kann.
  • Der Krieger – Seine Schläge sind kräftig und verhängnisvoll. Seine Verteidigung ist eine unbezwingbare Mauer. Lediglich vor magischen Angriffen sollte er sich in Acht nehmen.

Nach einer kurzen Einführung in die Steuerung des Spiels, wird den Spielern die Hintergrundgeschichte vermittelt. Die Dunkelheit bedroht die Welten „Realia“ und „Virtualia“. Die Spieler bekommen von ihrem Meister die Aufgabe, den Stein des Lichts zu finden und zu ihm zu bringen um die Dunkelheit zu besiegen. Im Spiel müssen die Spieler gegen Monster kämpfen, Rätsel lösen und weitere Aufgabenbestehen, um an den Stein gelangen zu können. Dabei werden sie stets von ihrem Meister begleitet, der ihnen nützliche Tipps und Hinweise gibt. Sobald die Spieler den Stein gefunden und zu ihrem Meister gebracht haben, erwartet sie eine Überraschung. Der Meister ist in Wirklichkeit eine böse Hexe, die den Stein haben möchte, um beide Welten zu zerstören. Zudem hat sie den Meisterin ihrer Gewalt, sodass es scheint, dass „Realia“ und „Virtualia“ verloren sind.

…und wird in der Realität fortgeführt.

Nach dieser Schlüsselszene endet das virtuelle Spielgeschehen. Aus einer Ecke kommt die Hexe mit dem Stein des Lichts in der Hand gelaufen und verschwindet im Dungeon. Die Spieler müssen der Hexe in den Dungeon folgen um ihren Meister zu befreien und den Stein des Lichts wieder zu bekommen. Doch bevor sie der Hexe folgen können, werden sie von einer Gestalt angesprochen, die ihnen offenbar helfen möchte. Sie kleidet die drei Spieler ihren Rollen nach ein und gibt Hinweise zum Verhalten im Dungeon und zur Benutzung der jeweiligen Waffen. Erst im Anschluss dürfen die drei Helden den Dungeon betreten. Hier müssen sie ihre Kampfkünste unter Beweis stellen, Rätsel lösen und hoffentlich zum Schluss den Stein des Lichts in ihren Besitz bringen und den Dungeon unbeschadet verlassen.

Ziele des Projektes

Die Entwickler vom Projekt Dungeon2go haben sich zum Ziel gesetzt, virtuelle Spielwelten erlebbar und greifbar in die Realität zu übertragen. Bildschirmspiele und virtuelle Spielwelten haben einen festen Platz in der heutigen Lebenswelt von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Das Thema Held sein, sich ausprobieren zu können und in eine andere Rolle zu schlüpfen, scheint hier von großer Bedeutung zu sein. Die Spieler sollen sich bei Dungeon2go ausprobieren können und die Möglichkeit haben Themen, die sie in der virtuellen Welt begeistert einmal in der Realität ausprobieren zu können.

Dungeon2go ist ein Projekt vom Computerprojekt Köln e.V., dem Institut Spielraum zur Förderung von Medienkompetenz und Waldritter e.V.

Weiterführender Link

Medienpädagogische Modellprojekte

Weblinks

Projektbericht beim Spieleratgeber-NRW (PDF-Datei)

NeverWinter Nights

Einen Kommentar zu “Dungeon2go – Ein Rollenspiel wird Realität”

  1. Lesenswert #10: Interview mit Michel Ancel, Dungeon2go, Interview mit Eltern-LAN-Teilnerhmerin, Asteroids wird verfilmt, Chance of a Lifetime, Infografik erklärt den US-amerikanischen Videospielemarkt | Electronic Arts | EA Blog schreibt:

    […] der Webseite spielbar.de bin ich auf das Projekt dungeon2go gestoßen, dass die Erfahrungen, die Spieler in virtuellen […]

Schreib einen Kommentar