Kreativwettbewerb mb21

10.000 Euro für kreative Nachwuchsprojekte

13.04.2017
Bis zum 6. August 2017 können junge Medienmacherinnen und -macher bis 25 ihre multimedialen Arbeiten für den Deutschen Multimediapreis mb21 einreichen. Jahresthema ist „Big Dada“ – das Thema zielt als Mischung aus den Begriffen Big Data und Dadaismus auf Datensicherheit und digitale Selbstbestimmung.

Beim Medienfestival in Dresden stellen die Nominierten ihre Projekte vor.
Der Deutsche Multimediapreis mb21 prämiert Arbeiten, die unterschiedliche Medien miteinander verbinden: Einreichen kann man Games, Apps, Websites oder Blogs, aber auch Video-Channels, Computeranimationen oder Software. Egal ob online oder offline, Hauptsache eine Verknüpfung von Medien findet statt. Alle jungen Medienschöpfenden, die nicht älter als 25 Jahre sind, können Einzel- oder Gruppenprojekte einschicken.

Alle Nominierten werden zum Medienfestival in Dresden vom 11.-12. November 2017 eingeladen, dessen Höhepunkt die öffentliche Preisverleihung ist. Für die Siegerinnen und Sieger winken Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro. Die Beiträge werden in fünf Altersgruppen und verschiedenen Sonderkategorien von einer Jury bewertet. Es zählen vor allem der Inhalt, die formale Qualität, die Interaktivität und Originalität sowie die Eigenleistung.

Während des Festival werden die Preisträger des mb21 gekürt.
Dieses Jahr steht der Wettbewerb unter dem Thema „Big Dada“. Das Wortspiel bezieht sich einerseits auf die aktuelle Debatte um „Big Data“, also auf die Mengen an digitalen Datenspuren, die Menschen im Netz hinterlassen, und auf die Frage nach dem Umgang mit diesen Informationen. Andererseits steckt der Dadaismus im Thema: Die Kunstform, die Normen in Frage stellt und sich auf das Individuum fokussiert. „Ob kritisch, künstlerisch, verspielt oder ironisch: Wir sind gespannt darauf, wozu Dich das Thema BIG DADA inspiriert“, schreiben die Veranstalter zum Jahresthema im Ausschreibungsflyer.


Impressionen vom letzten Medienfestival in Dresden im Jahr 2016. (YouTube-Video)

Veranstalter des Deutschen Multimediapreises sind das Medienkulturzentrum Dresden und das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF). Bereits zum 19. Mal rufen sie den Wettbewerb aus.

Über die Webseite des Wettbewerbs können Projekte eingereicht werden.

Einsendeschluss ist der 06. August 2017.
Platzhalter
Dieser Artikel wurde verfasst von:
Cornelia Jonas

Bildnachweis

[1]mb21[2]Medienfestival 2016, Ph. Baum[3]Medienfestival 2016, Ph. Baum