Volltextsuche

Erweiterte-Suche

Suche einschränken

Inhaltstyp
USK
  • nicht geprüft (14)
Genre
  • Jump & Run (14)
Plattform
  • PC (14)
Veröffentlichung
Schlagworte
Die Suche ergab 14 Treffer.

Inside

Ein kleiner Junge rennt nachts alleine durch den Wald. So beginnt das Jump’n’Run-Spiel Inside und sorgt bereits in den ersten Spielsekunden für Gänsehaut. Abgerundet wird das Spielerlebnis durch fordernde Rätseleinlagen und eine beeindruckende Inszenierung, die mit wenigen Mitteln auskommt.

Risk of Rain

In Risk of Rain geht es ums Überleben. In zufällig zusammengewürfelten Leveln kämpft man sich durch Labyrinthe und Monster. Der Clou: Je länger man sich dabei Zeit lässt, desto stärker werden die Gegner. Die Spieletester vom Infocafe Neu-Isenburg haben sich den Indie-Titel genauer angeschaut.

Team Indie

Das Jump’n’Run Team Indie vereint die Helden und Heldinnen verschiedener Indie-Titel in einem Spiel. Denn der Kater Marvin ist in einem Computerspiel gefangen und kommt nur mit Hilfe der anderen Indie-Charaktere in seine eigene Welt zurück. Das Fazit der ZilleZocker: Im richtigen Moment zu springen ist gar nicht so leicht.

Broforce

In Broforce versammeln sich sämtliche Hollywood-Actionhelden und -heldinnen der Achtziger, Neunziger oder Nullerjahre in einem 2D-Jump’n‘Run und vereinen ihre Kräfte gegen das Böse. Ihr Ziel: Die gegnerischen Terroristen bekämpfen. Alles im Namen der Freiheit, versteht sich.

The Last Tinker: City Of Colors

Eine kunterbunte Phantasiewelt, witzige Figuren und eine Stadt im Farbenstreit – das ist das Action-Adventure The Last Tinker: City of Colors. Kann der letzte Tinker Koru es schaffen, seine Welt vor der Bleiche zu befreien und die Farbvielfalt zurückzubringen? Ein rasanter Spielspaß für Kinder ab 8 Jahren.

Making Monkeys

Ein Affe, der aussieht wie ein Toast, auf der Suche nach einer Kaffeetasse. Das Browserspiel Making Monkeys bietet zahlreiche verrückte Ideen und verbindet Rätselpassagen mit Jump’n’Run-Elementen. Nach Urteil unserer ZilleZocker ist Making Monkeys ideal für zwischendurch geeignet.

Thomas Was Alone

Das Independent Game ‚Thomas Was Alone‘ vereint eine simple Spielmechanik mit einer wundervollen Story über Freundschaft, Zusammenhalt und Verrat. Obwohl die Protagonisten Rechtecke in verschiedenen Farben sind, kommt eine emotionalere Spannung auf als in so manchem Rollenspiel.

Rogue Legacy

Wenn die Spielfigur stirbt, bleibt sie auch tot – dieses Permadeath genannte Prinzip liegt im Trend. Was aber, wenn der getötete Held Geschwister hat, die seine Mission fortführen? In Rogue Legacy versucht eine Blutlinie aus Helden und Nieten, eine zufallsgenerierte Burg zu plündern.

SpeedRunners

Mit bis zu vier Freunden läuft, springt und schwingt man sich in SpeedRunners durch die Level und versucht dabei um jeden Preis, die anderen hinter sich zu lassen. Wer aus dem „Bildschirm“ fliegt, ist raus. Zusätzliche Power-Ups sorgen für Abwechslung und halten die kurzen Spielrunden spannend.

Robot Unicorn Attack Evolution

Die 10- bis 12-jährigen Spieletester der Zille Grundschule haben sich dem Browsergame gewidmet. Ihr Urteil: Robot Unicorn Attack Evolution ist ein einfaches und ansprechendes Spiel, ideal für zwischendurch. Um lange Zeit zu unterhalten fehlt es jedoch an Abwechslung.

Moments of Reflection

Independent Games überraschen immer wieder mit ihren einzigartigen Spielideen. Das gilt auch für Moments of Reflection. Hier wird das Spielfeld mithilfe von Spiegeln manipuliert. Unsere jungen Spieletester ließen sich von dem teils hohen Schwierigkeitsgrad nicht abschrecken. Ihre Meinung zum Spiel gibt es hier.

Stress Ops

Das Computerspiel Stress Ops wurde eigenhändig von 27 Kindern und Jugendlichen entwickelt. Unsere Spieletester der Computerspiele-AG an der Zille-Grundschule Berlin haben Stress Ops intensiv getestet. Das Urteil der „ZilleZocker“ gibt es hier.

Lego Star Wars – The Quest for R2-D2

In diesem Mix aus Actionspiel und Jump’n’Run begeben sich die Spielenden auf die Suche nach R2-D2. Ausgerüstet mit einem Laserschwert bleibt bei diesem Quest kein Stein auf dem anderen stehen. Nicht besonders anspruchsvoll, aber ein netter Zeitvertreib für zwischendurch.

And Yet It Moves

And Yet It Moves ist anders und genau deshalb wunderschön. Eine innovative Grafik und ein neuartiges Spielkonzept überzeugen in ganzer Linie. Wieder ein Beweis dafür, dass es nicht immer riesiger Entwicklerteams, einer High-End-Grafik oder jahrelanger Konzeption bedarf. Worauf es ankommt sind gute Ideen.