Volltextsuche

Erweiterte-Suche
Die Suche ergab 17 Treffer.

Firewatch

Das Adventure Firewatch zeigt die emotionale Geschichte eines Mannes, der vor seinen persönlichen Problemen in die amerikanische Wildnis flüchtet. Das Indie Game überzeugt mit dichter Atmosphäre, einzigartiger Optik und einer spannenden Geschichte – Rätsel oder Kämpfe gibt es dagegen keine.

Undertale

Hinter der unscheinbaren Grafik des Indie Games Undertale verbirgt sich einer der Überraschungserfolge der letzten Jahre. Das Rollenspiel verkaufte sich bereits über 500.000 Mal. Dabei besticht es vor allem mit Witz und innovativen Ideen, die gängige Klischees des Genres auf den Kopf stellen.

Risk of Rain

In Risk of Rain geht es ums Überleben. In zufällig zusammengewürfelten Leveln kämpft man sich durch Labyrinthe und Monster. Der Clou: Je länger man sich dabei Zeit lässt, desto stärker werden die Gegner. Die Spieletester vom Infocafe Neu-Isenburg haben sich den Indie-Titel genauer angeschaut.

Human Resource Machine

Als kleine Arbeiterin oder kleiner Arbeiter muss man in Human Resource Machine knifflige Puzzle lösen und schreibt mit realen Befehlen ein Programm für den Arbeitsablauf. Das funktioniert dank Baukasten ganz ohne Nullen und Einsen – ein optimaler Einstieg für Hobbyprogrammierer!

Crypt of the NecroDancer

Zu Elektrobeats tanzend Monster bekämpfen – das Indie-Spiel Crypt of the NecroDancer verbindet das Prinzip eines Dungeon Crawlers mit Musikspielelementen. Dabei ist vor allem Geduld, Geschick und jede Menge Rhythmusgefühl gefragt. Denn die Spielfiguren bewegen sich nur im Takt vorwärts.

Sword & Sworcery EP

Sword & Sworcery EP überzeugt mit seiner fremdartigen Mischung aus Adventure, 2D-Pixelkunst und emotionaler Soundkulisse. Wer sich in das Abenteuer mit der skythischen Kriegerin wagt, erlebt ein Stück kreativer Spiele-Kunst, das besonders akustisch ein Hochgenuss ist.

Antichamber

Um fesselnd zu sein, braucht ein Spiel nicht zwangsläufig eine gute Story oder packende Action. Antichamber liefert eine Spielwelt, die verwirrt, überrascht, manchmal sogar frustriert und dennoch antreibt. Der Meinung sind zumindest unsere Spieletester, die sich dem Spiel gewidmet haben.

FTL: Faster Than Light

Auf der Flucht vor den feindlichen Rebellen kämpft sich ein einzelnes Schiff mit einer kleinen Besatzung von Sektor zu Sektor. Eine falsche Entscheidung kann das Aus bedeuten. FTL: Faster Than Light erzählt diese spannende Geschichte mit einfachen Mitteln jedes Mal etwas anders. Hoher Wiederspielwert garantiert.

Rock of Ages

Unsere Spieletester haben den ‚Rock of Ages’ durch sämtliche Epochen gerollt. Ihr Fazit: Der schräge Humor und das spannende Spielkonzept sorgen für beste Kurzzeitunterhaltung. Bei Story und spielerischer Abwechslung schwächelt Rock of Ages dagegen.

Journey

Journey nimmt die Spielenden wortwörtlich auf eine Reise – eine Reise ins Ungewisse, denn die Geschichte und das Spielziel sind unklar. Ob allein oder zu zweit im Kooperationsmodus: das Spiel baut eine dichte Atmosphäre auf und sorgt so für einzigartige emotionale Spielmomente.

Sanctum

Sactum vereint Spielelemente zweier von Grund auf verschiedener Genre. Unsere Spieletester haben sich das Independent Game ganz genau angeschaut. Ihr Fazit: Die Grundidee überzeugt, doch wird das ganze Potential dahinter nicht vollständig ausgeschöpft.

Bastion

Vor einer Endzeit-Kulisse kämpft es sich stets gut: das Rollenspiel Bastion bietet rasante Action, innovative Features und spricht außerdem den Sammlertrieb an. Bastion ist ein kurzweiliges Vorzeige-Indiegame mit kleinen Schwächen, so das Fazit unserer Spieletester von total verpLANt e.V.

Q.U.B.E.

Schnelle Auffassungsgabe und eine Vorliebe für futuristische Umgebungen. Wer das mitbringt, dürfte an Q.U.B.E. seine Freude haben. Das von einer Gruppe von Studierenden entwickelte Denkspiel adaptiert gekonnt Elemente der Spielreihe Portal. Dass es in Q.U.B.E. eigentlich um Physik geht, merkt man kaum.

Trine 2

Fortsetzungen für Independent Games sind ungewöhnlich aber nicht unmöglich. Unsere Spieletester haben einen Blick auf den zweiten Teil des Erfolgstitels Trine geworfen. Ihr Fazit: Originelles Jump ’n’ Run in farbenfroher Fantasiewelt, das vor allem in den vielfachen Koop-Möglichkeiten überzeugt.

Braid

Auf den ersten Blick ein klassisches Jump ‘n‘ Run. Schnell entpuppt sich Braid aber als innovatives Puzzle-Abenteuer, in dem die Manipulation der Zeit Haupt-Spielelement ist. In seiner Vorabversion gewann das Spiel bereits 2006 einen Award für „Innovation in Game Design“ beim Independent Games Festival.