Volltextsuche

Erweiterte-Suche
Die Suche ergab 13 Treffer.

ICEY

Was passiert, wenn man den Willen eines Erzählers ignoriert? Um diese Frage dreht sich das Indie Game ICEY. Muss man auf dem ersten Blick vor allem Gegner möglichst schnell aus dem Weg räumen, zeigt sich das Spiel bei näherem Hinsehen als ein Experiment, das die Rolle des Erzählers auf den Kopf stellt.

Virginia

Im ungewöhnlichen Adventure-Spiel Virginia wird eine rätselhafte Kriminalgeschichte um einen vermissten Jugendlichen nachgestellt. Die Spielenden schlüpfen in die Rolle der jungen FBI Agentin Anna Tarver und ermitteln in dem Fall. Dabei stehen ihnen einige unerwartete Ereignisse bevor.

The Curious Expedition

Unerforschte Völker, versteckte Heiligtümer und raue Natur – in The Curious Expedition reisen die Spielenden zurück ins 19. Jahrhundert und übernehmen die Leitung einer Forschungsexpedition. Dabei sind vor allem logisches Denken, Geduld und der Wille, sich in das komplexe Spiel einzuarbeiten, gefragt.

Keep Talking and Nobody Explodes

3, 2, 1… und die Bombe explodiert. Bei Keep Talking and Nobody Explodes ist der Name Programm. In Teamarbeit muss eine Bombe entschärft werden, dabei ist vor allem geschicktes Reden gefragt. Denn: Nur eine Person sieht die Bombe, die anderen Mitspielenden müssen aber die Anweisungen geben.

Elegy for a Dead World

Ein Spiel über Fiktion – ganz ohne Gegner, Waffen oder Rätsel: In Elegy for a Dead World erkundet ein namenloser Raumfahrer drei verlassene Welten, auf denen nur noch Ruinen an ihre Bewohner erinnern. Was hier passiert ist? Das liegt in der Hand der Spielenden, die selbst die Geschichten schreiben.

Kerbal Space Program

Hinter der kindlichen Optik von Kerbal Space Program versteckt sich eine einzigartige Weltraumsimulation, die viele Aspekte der Raumfahrt äußerst realistisch darstellt. Auch im Unterricht findet das Spiel Verwendung. Wer langfristigen Spielspaß haben möchte, muss sich aber erst durch den sperrigen Anfang kämpfen.

Invisible, Inc.

Das Indie-Spiel Invisible, Inc. gibt dem Agentengenre einen neuen Anstrich. Statt einem actionlastigen Shooter, wartet hier auf die Spielenden ein forderndes Strategiespiel, in dem sie zwei Agenten unerkannt durch ein Gebäude führen müssen. Der hohe Schwierigkeitsgrad kann aber auch frustrieren.

Papers, Please

Ein Spiel in dem man an der Grenze Papiere kontrolliert und Pässe abstempelt? Was könnte es langweiligeres geben, denkt man im ersten Moment. Doch „Papers, Please“ bringt die Spielenden als frisch gebackene Grenzkontrolleure aus Arstotzka ziemlich schnell ins Schwitzen und in den Pausen zum Nachdenken.

Transistor

Das Action-Rollenspiel Transistor weiß seine Spielenden zu beeindrucken – und zu verwirren. Das Zukunftsszenario überzeugt mit einem guten Kampfsystem und atemberaubenden Artworks. Die Geschichte hinter dem Spiel dagegen wirft mehr Fragen auf, als sie letztendlich beantwortet.

Little Inferno

Feuer ist gefährlich und faszinierend zugleich. Das hat auch das Entwicklerstudio hinter dem Indie Game Little Inferno erkannt. Aufgabe im Spiel: Verbrenne alle möglichen Gegenstände. Das Denkspiel überzeugt mit düsterem Humor und einer spannenden Story, die eher für Jugendliche und Erwachsene geeignet ist.

Dear Esther

Ob Dear Esther nun ein ‚echtes‘ Computerspiel ist oder nicht - das Indie Adventure überzeugt durch beeindruckende Grafik und sorgt für nachdenkliche Momente auch lange nach Spielende. Für Fans des meditativen Spielens wie bei Journey ist schaurig schöner Spaß in einem wundervollen Setting garantiert.

Jazzpunk

Hinter dem Indie-Titel Jazzpunk verbirgt sich ein wahres Gag-Feuerwerk im Gewand eines bunten 3D-Spionageabenteuers. Im rasanten Tempo zieht das Spiel sämtliche Klischees des Agentenfilm-Genres durch den Kakao und sorgt dafür, dass sich die Spielenden einmal wie Leslie Nielson fühlen dürfen.

Nidhogg

Seit seinem Erscheinen ist Nidhogg in der Gamer-Szene zu einem Geheimtipp geworden. Neben einem simplen und dennoch spannenden Kampfsystem überzeugt der Indie-Titel vor allem mit seinem für ein Beat ’em up untypischen Spielprinzip, das mehr verlangt als das bloße K.O.-Schlagen des Gegners.